Der Monat Juni im Rheinischen Landesmuseum

TRIER. Mit einem breit angelegten Veranstaltungsprogramm will das Rheinsche Landesmuseum auch in den bevorstehenden Sommermonaten sein Publikum erreichen. Was man sich da so alles ausgedacht hat, veranschaulicht der Blick auf den Monat Juni.

Sonntag, 2. Juni:
UNESCO-Welterbetag in den Römerbauten

Trier feiert den ersten Sonntag im Juni mit einem UNESCO-Parcours durch die Monumente der Welterbestätte. Auch die römischen Bauten des “Zentrums der Antike“ – die Porta Nigra, die Kaiserthermen, die Barbarathermen und die Igeler Säule – können an diesem Tag mit kostenlosen Führungen erkundet werden. Experten erläutern vor Ort die Bedeutung und den Umgang mit den UNESCO-Welterbebauten.
Keine zusätzlichen Kosten zum regulären Eintrittspreis. Weitere Informationen unter diesem Link.

 

Sonntag, 9. Juni, 15 Uhr:
200 000 Jahre in 90 Minuten – Offene Führung durch das Landesmuseum

Das Rheinische Landesmuseum Trier ist mit 3.500 Quadratmetern Ausstellungsfläche eines der bedeutendsten archäologischen Museen in Deutschland. Doch wie lässt sich diese Fülle von Themen und Exponaten erkunden? Eine 90-minütige öffentliche Führung gibt am 14. April um 15 Uhr einen Überblick über die Geschichte Triers und der Region von der Steinzeit über die Römerzeit und die Zeit der Franken im beginnenden Mittelalter bis hin zu den Kurfürsten der Frühen Neuzeit. Lassen Sie sich vom größten römischen Goldmünzenschatz, den beeindruckenden antiken Mosaiken sowie den monumentalen Neumagener Grabmälern mit einzigartigen Reliefs aus dem römischen Alltagsleben begeistern!

Dauer: ca. 90 Minuten. Kostenbeitrag: 2,00 € plus Ausstellungseintritt. Max. 25 Personen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht möglich.

 

Samstag, 15. Juni, 15 Uhr:
“Auf Schatzsuche!“ – Zukunftsdiplom für Kinder 2019

Bei dieser Veranstaltung des Trierer Zukunftsdiploms für Kinder begeben wir uns auf Schatzsuche! Im Museum verbergen sich Schätze aus alter Zeit, unter anderem der größte jemals gefundene römische Goldmünzenschatz! Aber nicht nur den gibt es zu bestaunen, sondern noch vieles mehr. Zum Abschluss stellen sich alle einen römischen Geldbeutel her, in dem eine selbst geprägte Münze ihren Platz findet.

Für Grundschulkinder ab der 2. Schulklasse, max. 15 Teilnehmer. Dauer: ca. 90 Minuten. Kostenbeitrag: 4,00 €, inkl. Eintritt und Material. Telefonische Anmeldung ab 1. Juni unter 0651-9774-0 erforderlich.

 

Sonntag, 16. Juni, 15 Uhr:
Lieblingsstücke – Öffentliche Führung

Die Führungsreihe lädt dazu ein, die Experten des Landesmuseums und deren Lieblingsstücke im Museum kennenzulernen. Dieses Mal führt Ludwig Eiden, leiter der Restaurierungswerkstatt, durch die Ausstellung.

Dauer: ca. 90 Minuten. Kostenbeitrag: Eintritt zzgl. 2,00 € Führungsgebühr. Max. 25 Personen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht möglich.

 

Sonntag, 30. Juni, 13 bis 16 Uhr:
Archäologie selbst entdecken! – Familienaktion in der Dauerausstellung

Was ist Archäologie? Wie funktioniert eine Ausgrabung? Diese und weitere spannende Fragen entdecken Familien mit Kindern ab 6 Jahren spielerisch anhand von vier kleinen Archäologiestationen in der Dauerausstellung. Bei einer kleinen Ausgrabung werden sie auch selbst aktiv.

Das Angebot ist kostenfrei, nur Museumseintritt erforderlich (Familienermäßigung vorhanden).

 

Das besondere Museumserlebnis – ständig im Programm

Dienstag bis Sonntag, jeweils 11.30 und 14.30 Uhr:
Multimedia-Inszenierung Im Reich der Schatten – Leben und Lieben im römischen Trier“
Das mediale Raumtheater entführt den Zuschauer anhand von Projektionen auf originale meterhohe antike Grabmäler in die Welt des römischen Trier. In der 45-minütigen Vorführung nimmt der Gott Merkur den um seine Frau trauernden Albinius Asper mit in das Reich der Schatten. Dort, auf der Suche nach seiner Frau Secundia, begegnet Asper Wagenlenkern, Weinhändlern, eitlen Matronen und vielen weiteren Gestalten aus dem römischen Trier.

Modernste Technik projiziert Aspers Reise durch das Reich der Schatten auf die römischen Grabmäler und lässt ihre Reliefs lebendig werden. Die Gäste begleiten Asper auf seiner spannenden Reise – ein einzigartiges Erlebnis, das nur im Rheinischen Landesmuseum Trier möglich ist!

Dienstag bis Sonntag 11.30 und 14.30 Uhr. Dauer: 45 Minuten. Kosten: 8,50 € (Ermäßigungen und Familienkarten vorhanden). Karten können an der Tageskasse im Landesmuseum erworben werden und sind im Vorverkauf erhältlich bei der Tourist-Information Trier sowie bei der Vorverkaufsstelle Ticket Regional oder über www.ticket-regional.de. Vorführung kann auch in Englisch, Französisch und Niederländisch erlebt werden. Aktuelle Informationen unter www.im-reich-der-schatten.de (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.