Der neue Amtliche Stadtplan weiß mehr

TRIER. Wissen, wo es in Trier lang geht. Kein Problem, der neue Amtliche Stadtplan hilft weiter. Bei der Pressekonferenz des Stadtvorstandes stellte Ralf Artkamp vom Amt für Bodenmanagement das neue Werk vor. Es ist bereits die fünfte Auflage.

Vor drei Jahren kam der letzte Amtliche in den Handel. Seitdem hat sich eine Menge getan. 650 Änderungen hat der neue gegenüber dem alten Plan. Alle neuen Baugebiete finden sich hier ebenso wie auch beispielsweise die neue Umgehungsstraße in Trier-Ehrang. Bei dieser Gelegenheit habe man auch das Straßenverzeichnis komplett aktualisiert, teilte Artkamp mit.

Neben dem reinen Planwerk beinhaltet das Set eine 37seitige Broschüre. Hintergrundinformationen zum historischen Erbe gibt es hier ebenso wie Infos zu öffentlichen Einrichtungen oder Adressen und Telefonnummern von Behörden, Hochschulen, Kinos und Ämtern. Zusätzlich beinhaltet das Set noch einen amtlichen Stadtplan im Mini-Format, der ebenfalls Informationen beinhaltet, die in deutsch und englisch gehalten sind.

Der beidseitig bedruckte Stadtplan besteht aus synthetischem Papier, das selbst einen Regenguss verzeiht. Das Material fühlt sich ähnlich an wie normales Papier, ist aber reißfest, strapazierfähig, fettabstoßend und abwaschbar. ‟Selbst wenn die Karte zigmal hin und her gefaltet wird, gebrochene Falzkanten gehören der Vergangenheit an‟, so Artkamp. Der Clou dabei: ‟Das Material ist frei von Giftstoffen, Chlor und Weichmachern, ist nicht umweltschädigend aber recyclefähig.”

Ab sofort kann die aktualisierte Neuauflage des Amtlichen Stadtplans für 4,80 Euro beim Amt für Bodenmanagement und Geoinformation, beim Bürgeramt der stadt Trier, bei der Touristinformation sowie in allen Buchhandlungen erworben werden. (rl)


Drucken
Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.