Die besten Weine im Test

TRIER. 345 Weine wurden in der Herbstprobe des Moselwein e.V. von Fachleuten aus Weinwirtschaft und Gastronomie bewertet. Neben trockenen und feinherben Rieslingweinen aus dem Jahrgang 2016 im gehobenen Qualitätsbereich wurden auch Winzersekt und Crémant sowie Rotweine getestet. Der Qualitätstest, an dem sich alle Erzeuger und Vermarkter von Weinen aus dem Anbaugebiet Mosel kostenlos beteiligen können, fand im Saal des IRT-Zwecksverbands im Industriepark Föhren statt.

Die Rieslingweine wurden in zwei Preiskategorien bewertet. In der Kategorie “Riesling Superpremium trocken ab 15 Euro“ erreichte der 2016er Pommerner Rosenberg Riesling GG vom Weingut Leo Fuchs in Pommern an der Terrassenmosel den ersten Platz. Der Sieger in der Kategorie “Riesling Superpremium trocken von 8 bis 14,99 Euro“ ist die 2016er Trabener Würzgarten Riesling Spätlese “Finesse“ vom Weingut Trossen in Traben-Trarbach.

Bei den feinherben Rieslingen geht der erste Platz in der Preiskategorie ab 15 Euro an die Ruwer: an das Weingut Erben von Beulwitz in Mertesdorf für die 2016er Kaseler Nies’chen Riesling Spätlese “Selektion Charlotte“. In der Gruppe “Riesling Superpremium feinherb von 8 bis 14,99 Euro“ erhielt die 2016er Piesporter Goldtröpfchen Spätlese feinherb vom Weingut Hain in Piesport die höchste Bewertung.

Über den ersten Platz in der Kategorie “Riesling Sekt/Crémant“ darf sich das Weingut des DRK-Sozialwerks Bernkastel-Wittlich freuen. Der 2015er Riesling Winzersekt brut aus der Bernkasteler Badstube überzeugte die Jury. Den besten Elbling-Sekt stellt die Saar-Mosel Winzersekt GmbH in Trier mit ihrem 2015er Elbling Crémant brut. Ebenfalls nach Trier geht der Sieg in der Kategorie “Sekt/Crémant aus Burgundersorten und Rebsorten-Cuvées“. Die Bischöflichen Weingüter Trier erhielten für den 2014er Crémant brut aus Riesling, Spät- und Weißburgunder die beste Note.

Rotweine wurden in zwei Kategorien probiert. In der Gruppe “Rotwein trocken Jahrgang 2015 und 2016“ hatte das Weingut Toni Müller aus Koblenz-Güls mit dem 2015er Winninger Domgarten Spätburgunder trocken die Nase vorne. Beim “Rotwein trocken Barrique“ überzeugte der 2014er Falkenberg Spätburgunder trocken vom Weingut Lehnert-Veit aus Piesport die Prüfer. In dieser Kategorie wurden nur Rotweine aus Burgundersorten und deren Cuvées bewertet.

Die Liste der besten Weine des Qualitätstests ist im Internet unter “Wein und Sekt/Weinempfehlung“ veröffentlicht.

Die Ergebnisse der Jahresauswahlprobe bilden für den Moselwein e.V. die Grundlage für den Einkauf von Weinen, die bei Veranstaltungen der Weinwerbung regional und überregional zum Einsatz kommen, beispielsweise bei Seminaren mit internationalen Weinfachleuten sowie bei Messen und Gebietspräsentationen von Berlin bis Brüssel. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.