Die “Männer”, der Brunnenhof und der Rotary Club

Fünf Musiker, fünf Unterhaltungsspezialisten, das ist die Trierer Formation “Männer”. Foto: Roman Kasselmann

TRIER. Die Reihe der “Local Heroes”-Konzerte, zu der der Rotary Club Trier-Porta Jahr um Jahr in den Brunnenhof einlädt, geht am Samstag, 15. Juni, in eine neue Runde. Chef-Organisator Karl Schardon hat für das diesjährige Konzert die Trierer Formation “Männer” eingeladen. Dass dieser Abend wie die Konzerte in den zurückliegenden Jahren den Gästen in besonderes Erinnerung bleiben wird, dafür wollen die “Männer” mit ihrer Musik und ihrer Show Sorge tragen.

Der Blick auf das Repertoire zeigt, dass der Bandname kein Zufall sondern Programm ist. Denn die Setliste hält Songs von Herbert Grönemeyer, Udo Lindenberg, Peter Maffay, Rio Reiser, Marius Müller Westernhagen, Revolverheld und vielen anderen deutschsprachigen Bands und Künstlern bereit. Musik, die allerdings bei weitem nicht nur Männer anspricht, an der selbstverständlich auch die Frauen ihre Freude haben. “Man(n) singt deutsch”, stellt die Band, deren Mitglieder zuvor alle in namhaften Formationen spielten, klar. Beste Voraussetzungen also für alle, die mitsingen wollen, bei englischen Texten aber passen müssen. Dass das Publikum kräftig mitsingt, darauf bauen die “Männer” und haben ein Konzertprogramm zusammengestellt, das von gefühlvoll bis rockig, von zart bis hart reicht.

Der Reinerlös der Veranstaltung soll dem Jugendwerk DON BOSCO in Trier-West zugute kommen, das den Bau eines neuen Kletterturms plant. Einlass in den Brunnenhof ist ab 19 Uhr, der Eintritt beträgt 10 Euro/Person, Schüler und Studenten zahlen 5 Euro. Tickts gibt es an der Abendkasse und bei Ticket Regional. (-flo-)


Drucken
Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.