Echo-Preise für Festival-Künstler

Stefan Temmingh spielt am Samstagabend in der Trierer Paulinkirche. Foto: Künstler

Stefan Temmingh spielt am Samstagabend in der Trierer Paulinkirche. Foto: Künstler

TRIER. Der Flötist Stefan Temmingh und der Geiger Yuri Revich, die beide beim diesjährigen Mosel Musikfestival konzertieren, spielen ab sofort in der Weltspitze mit. Für seine CD “Birds” erhält Stefan Temmingh den Echo Klassik 2016 als bester Instrumentalist Flöte. Der Russe Yuri Revich gewinnt den Echo Klassik als bester Nachwuchskünstler Geige für sein Album “8 Seasons”. Der Echo Klassik umfasst 57 Auszeichnungen in 22 Kategorien und wird von der Deutschen Phono-Akademie seit 1994 jährlich vergeben und gilt als einer der angesehensten Musikpreise Deutschlands.

Wer die beiden Preisträger beim Mosel Musikfestival erleben möchte, hat dazu noch mehrere Gelegenheiten: Stefan Temmingh spielt am Samstag, 23. Juli, 20 Uhr, in der Kirche St. Paulin in Trier gemeinsam mit dem Barockorchester La Folia Vivaldis Flötenkonzerte. Am Sonntag, 24. Juli, unterhält er um elf und um 17 Uhr mit Domen Marincic und Wiebke Weidanz in Kloster Machern (Bernkastel-Kues) mit Barockmusik von Georg Philipp Telemann. Yuri Revich musiziert am Sonntag, 11. September, elf Uhr, im Cusanus Geburtshaus (Bernkastel-Kues) Werke von Debussy, Ravel und Camille Saint-Saens.

Karten gibt es in den Vorverkaufsstellen bei Ticket Regional und online. Alles über das Moselmusikfestival findet sich auf moselmusikfestval.de. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.