Existenzgründung – Selbst ist die Frau

TRIER. Auf eigenen Füßen stehen und die eigene Chefin sein: Immer mehr Frauen sehen ihre Chance darin, sich selbstständig zu machen. Fast jedes dritte Unternehmen in Deutschland wird von einer Frau geleitet. Dabei führen viele Wege in die Selbstständigkeit – von der Übernahme eines Unternehmens über die Neugründung bis hin zur Gründung im Nebenerwerb. Egal, welche Gründungsart die angehenden Unternehmerinnen anstreben, immer ist eine durchdachte Strategie bei Planung und Umsetzung unabdingbar für den Erfolg. Ein Referent gibt am Dienstag, 25. Juni, im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Trier (Dasbachstraße 9) Tipps rund um das Thema Existenzgründung speziell für Frauen.

Die Veranstaltung beginnt um neun Uhr und dauert zirka zwei Stunden. Zentrale Fragen lauten: Sind Sie ein Gründerinnen-Typ? Welche Gründerformen gibt es? Wie sieht es mit der Finanzierung aus; wie mit der Erstellung Ihres Geschäftsplans? Wer kann beraten und welche Fördermöglichkeiten gibt es?

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Interessierte können einfach ins Berufsinformationszentrum (BiZ) kommen. Informationen zu der Veranstaltung gibt es außerdem bei Hanna Theresa Kunze, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, unter der Telefonnummer 0651/205-5301 oder per Mail an Trier.BCA@arbeitsagentur.de. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.