Faszinierende Einblicke ins Fach “Intermedia Design”

Nur wenige Quadratmeter Raum hat diese Installation, doch durch die Spiegelfläche wirkt er unendlich groß. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Es war ein innovatives Lehrexperiment, das unter der Verantwortung von Professor Franz Kluge im Wintersemester 2008/09 an den Start ging: “Intermedia Design” sollte den kreativen Möglichkeiten digitaler Gestaltung einen angemessenen Platz in der Ausbildung von Designern an der Hochschule Trier geben. Was als Experiment begonnen hat, ist längst eine Erfolgsgeschichte geworden.

Bis Freitag feiert auf dem Paulusplatz die Fachrichtung “Intermedia Design” im Gebäude Q ihr zehnjähriges Bestehen mit einer Ausstellung, die tiefe und faszinierende Einblicke in die Arbeit der Studierenden aus den Bereichen Hypermedia, Film, Games, Medienräume, Fotografie, Installation und Produktdesign gewährt, aber auch in die Zukunft von Arbeitsleben und Alltag blickt.

Ein Festakt am Donnerstag, 24. Januar, um 18 Uhr im Gebäude Q am Irminenfreihof 11 (Raum 128, 1.Stock) und eine Party mit Studierenden, Alumni und Lehrenden setzen den feierlichen Endpunkt des Jubiläums. (tr)

 


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Allgemein, Die Reporter-Meldungen, Featured 1 Kommentar

Kommentar zu Faszinierende Einblicke ins Fach “Intermedia Design”

  1. Korrektur

    Hinter dem Paulusplatz im Gebäude-R(Langstrasse 1) gegenüber dem Witschaftsgymnasium befindet sich die Ausstellung.

     

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.