#GERUSA – Free-EP der Rapper Akademik und C.F.

Die Trierer Rapper Akademik (rechts) und C.F. (links) von #GERUSA.

Die Trierer Rapper Akademik (rechts) und C.F. (links) von #GERUSA.

TRIER. Was haben deutscher und US-Rap gemeinsam? Schmeckt Sülze mit Barbecuesoße? Und ist der Markt bereit für ein deutsch-englisches Rapprojekt auf EP-Länge? Fragen, die die beiden Trierer Rapper Akademik (Deutschrap, 24 Jahre alt) und C.F. (aufgewachsen in Hawai und Chicago, USRap, 29 Jahre alt) zum Abschluss des Jahres beantworten wollen.

Der Name #GERUSA ist Programm, er steht für GERmany und USA. Unterstützt und betreut wird das Projekt vom Koblenzer Label InTonNation. Los geht’s mit dem Song “2014”, ein individueller Jahresrückblick und gleichzeitig erste die Videosingle. “Ich mache Rap” ist eine Hommage an Hip Hop und liefert viele gute Gründe, diese Musik zu lieben und zu machen. “Beste” lässt Einblicke in das nächtliche Clubleben zu und hat mit Punchlines und ironischen Spitzfindigkeiten starken Entertainmentcharakter. Die zweite Single “Einmal im Jahr” zeigt, dass Weihnachtssongs ganz entspannt und locker daher kommen können und ist für jedermanns Ohren tauglich.

Auf “#GERUSA”, dem Titelsong, gibt es eine Zusammenfassung deutscher und US amerikanischer Stereotype. “As the world turns” ist der letzte und zugleich emotionalste Song der EP, C.F. packt seine Gesangsskillz aus, und beide Rapper zeigen, dass sie durchaus gesellschaftskritisch schreiben können.

Die aktuelle Lage der Welt wäre Grund genug, #GERUSA politisch zu sehen, aber keiner beiden Künstler gibt auch nur in einer Zeile Anlass dazu. Vollkommen getrennt von Freundschaften, Feindschaften oder Vorurteilen spricht die Musik und zeigt, was zwei Sprachen in einem Genre zu bieten haben.

Wer Lust auf eine Rap-EP zum Jahresabschluss und etwas Neues für die Ohren hat, sollte sich #GERUSA downloaden und dem Projekt eine Chance geben. Zu finden unter ist sie unter www.gerusa.intonnation.de. Die in den nächsten Wochen regelmäßig erscheinenden #GOODHUNGER Blogs auf Youtube bieten Unterhaltung für Auge, Gaumen und Lachmuskeln. (tr)

LINKS

www.gerusa.intonnation.de // Facebook // Facebook // Youtube // Youtube


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.