Girls’ Day: Mädchen schnuppern ins Studium

TRIER. Zum Girls’ Day am 27. April, einem bundesweiten Berufsorientierungstag für Mädchen, organisiert das Ada-Lovelace-Projekt der Universität Trier einen Schnupper-Studientag zu Informatik und informatiknahen Studiengängen. Die Teilnehmerinnen erfahren an der Universität von MINT-Studentinnen, wie deren Studienalltag aussehen kann, erhalten Informationen zum Ablauf und zur Organisation des Studiums sowie zum persönlichen Werdegang der Studentinnen. Anschließend besuchen sie eine Vorlesung bei Axel Kalenborn, bevor sie am Computer eine Landkarte mit ArcGIS erstellen. Danach lernen die Teilnehmerinnen den Campus kennen und stärken sich in der Mensa. Am Ende des Schnupperstudientags erhalten die Schülerinnen Informationen zum Studium und zukünftigen Berufsfeldern.

Die Anmeldung zum Schnupperstudium Wirtschaftsinformatik/Geoinformatik erfolgt online über ada-lovelace.com (Veranstaltungen). Teilnehmerinnen werden für den Girls’ Day in der Schule freigestellt. Informationen und ein Formular zur Freistellung finden sich unter girls-day.de.

Das Ada-Lovelace-Projekt wird durch das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz und das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur sowie den Europäischen Sozialfonds gefördert. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.