Handwerk Hilft e.V. erhält Preis der Bertelsmann Stiftung

Ehrung für außergewöhnliches Engagement: Peter Böhm (links), Vorsitzender von Handwerk Hilft e.V. erhält die Auszeichnung durch Karl-Heinz Schneider, Vizepräsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks. Foto: Thomas Kunsch

BONN/TRIER. Am Mittwoch, 15. Mai, hat die Bertelsmann Stiftung gemeinsam mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks, dem Verband Die Jungen Unternehmer und dem Reinhard-Mohn Institut der Universität Witten/Herdecke den Verein “Handwerk Hilft e.V.” für sein Engagement zugunsten des Don Bosco Ausbildungsprojektes “Centre de Jeunes“ in Kigali (Ruanda) ausgezeichnet.

Stellvertretend nahm der Vorsitzende Peter Böhm den Preis des Wettbewerbs “Mein gutes Beispiel“ in der Kategorie “Handwerk“ in der Berliner Repräsentanz der Bertelsmann Stiftung entgegen. Die Jury lobte das Engagement des aus einer Initiative der Schreinerinnung Trier-Saarburg hervorgegangenen Vereins für den interkulturellen Austausch von Auszubildenden als “wegweisend“.
Gemeinsam mit der Bonner Nichtregierungsorganisation Don Bosco Mondo e.V. setzt sich Handwerk Hilft für die Verbesserung der schulischen und beruflichen Situation von Lehrlingen im Ausbildungszentrum “Centre des Jeunes“ in Gatenga, einem Stadtteil der ruandischen Hauptstadt Kigali, ein. Hier werden jährlich 250 Jugendliche in verschiedenen Ausbildungsgängen qualifiziert, davon zwischen zehn und 15 zu Schreinern.

Jährlich arbeiten bis zu acht Azubis aus dem Kreis Trier-Saarburg eine Woche lang in Kigali

Ausgezeichnet wurde der Verein für den seit 2013 organisierten praktischen Einsatz von Auszubildenden in Ruanda. Jährlich reisen bis zu acht Auszubildende zusammen mit ihren Ausbildern aus der Region Trier-Saarburg für eine Woche nach Kigali. Gemeinsam arbeiten sie in Teams mit den ruandischen Auszubilden-den in den Lehrwerkstätten und produzieren beispielsweise Tische und Stühlen für Kindergärten oder Schulen. Besonders schätzen die ruandischen Partner die sich durch den Austausch ergebenen Verbesserungen in Qualität und Design der hergestellten Produkte.
“Das Schöne an unserer Zusammenarbeit ist die Freundschaft, die uns mittler-weile verbindet. Das ermöglicht Erlebnisse und Eindrücke für unsere Lehrlinge, die sonst unmöglich wären‘‘, erklärte Peter Böhm bei der Preisverleihung.

Handwerk Hilft unterstützt das von den Salesianern Don Boscos geleitete Zentrum durch die Finanzierung von Lehrergehältern und der Ausstattung der Lehrwerkstätten. Zusätzlich vergibt der Verein Stipendien für die Ausbildungs-gebühren, übernimmt Internatskosten und schult die Ausbilder des Zentrums.

“Wir freuen uns sehr, dass die wertvolle Arbeit unseres Partners ausgezeichnet wurde. Der interkulturelle Austausch fördert die fachliche Weiterbildung, aber auch die sozialen Kompetenzen der Auszubildenden. Das gemeinsame Arbeiten schafft gegenseitiges Verständnis und Akzeptanz“, gratuliert Martin J. Wilde, Geschäftsführer von Don Bosco Mondo. Die Bonner Organisation vermittelt Kontakte zu Berufsbildungseinrichtungen weltweit. Der Preis für Handwerk Hilft zeigt, dass Arbeiten im Handwerk auch in Deutschland einen stärkeren globalen Horizont bekommt. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.