Heilsversprechen, Marketing oder Propaganda?

Holger Stromberg. Foto: Mike Meyer

ECHTERNACH. Am 11. März um 20 Uhr startet die Vortrags- und Talkreihe TRIFOLION HORIZONTE zum Thema Gesundheit.

Als Gast der ersten Veranstaltung konnte das Trifolion Echternach den Ernährungsexperten und ehemaligen Koch der deutschen Fußball-Nationalmannschaft Holger Stromberg gewinnen, der sich mit gesunder und nachhaltiger Ernährung auseinandersetzen wird.

Stromberg ist Unternehmer, Consultant, Nutritionist, Autor und bekochte zehn Jahre lang die deutsche Fußballnationalmannschaft. Das Multitalent gilt als visionärer Querdenker und Ernährungs-Botschafter. Seinem Publikum vermittelt er nachhaltig, dass ganzheitliches Denken auch ganzheitliches Handeln erfordert und welche Wirkung unsere Lebensmittel auf unser Wohlbefinden sowie unsere geistige, körperliche und mentale Leistungsfähigkeit haben – Faktoren, die im 21. Jahrhundert unabdingbar sind, um in der heutigen Leistungsgesellschaft erfolgreich ganz oben mitzuspielen.

In der Trifolion-Reihe HORIZONTE geht es im Jahr 2018 um das Themengebiet Gesundheit. Der Selbst-Optimierungswahn kennt keine Grenzen mehr. Wer hat noch nie eine Diät gemacht, sich auf das Laufband gequält, gegen die Pfunde gekämpft oder die innere Ruhe in Yoga-Kursen versucht zu finden? Der gesunde Geist in einem gesunden Körper scheint nicht mehr nur für Profi-Sportler und Modells von Bedeutung zu sein, sondern wie eine Volkskrankheit um sich zu greifen. In den Buchhandlungen stapeln sich Bestseller zum Thema Ernährung, Fitness und Gesundheit. Das TRIFOLION widmet sich diesem Trend mit seiner Vortrags- und Talkreihe HORIZONTE. Berühmte Sportler, Ernährungsexperten, Köche und Fitness-Profis setzen sich kritisch mit diesem Thema auseinander. Welche all dieser Heilsversprechen sind wahr, was ist nur Marketing und Propaganda, wie lebt man wirklich gesund und was können wir von Spitzensportlern für den Alltag lernen? (tr)

 


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured, Trifolion Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.