Hendrix statt Heintje

Die “Achim Weinzen Band” eröffnet den Wunschbrunnenhof. Foto: Band

TRIER. Mit der Achim Weinzen Band startet der Wunschbrunnenhof am Mittwoch kommender Woche, 17. Juli, in die neue Saison. Karten sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich.

Endlich geht es wieder los: Der Wunschbrunnenhof startet in die neue Saison. Auch in diesem Jahr hatten die Musikbegeisterten der Region die Chance zu entscheiden, wer in diesem Sommer das Mikro der Brunnenhof-Bühne in die Hand bekommt. Den Anfang macht am Mittwoch, 17. Juli, ein echter Lokalmatador: Achim Weinzen. Im Gepäck hat er seine Band, seine Gitarre und seine selbst geschriebenen Songs mit Ohrwurmgarantie.

Wenn es um das Thema Auftrittserfahrung geht, macht Achim Weinzen so schnell keiner etwas vor. Erste Auftritte hatte er immerhin schon im Alter von drei Jahren – damals noch mit Songs von Heintje. Doch die Zeiten des Mama-besingenden Schlagerjungen sind lange vorbei. Schon als Teenager spielte Weinzen auf der Gitarre erste eigene Songs, inspiriert von den Helden aus Woodstock und der 68er-Szene, zurückreichend bis zu den Beatles, den Stones, Hendrix und Co. Diesem Mix aus Liedermacher und Rock’n’Roll ist er bis heute treu geblieben und schart damit ein stetig wachsendes Publikum um sich.

In Trier und der Region kennt jeder musikbegeisterte Konzertgänger seine mal sanften, mal rockigen Töne und seine aussagekräftigen Texte in deutscher Sprache. Nicht erst seit seinem zum Klassiker gewordenen Trier-Song finden sich die Zuhörer in diesen Texten wieder – seine Symbiose aus fantasievoll gesetzten Arrangements und Lyrics, die viel Spielraum zum Schmunzeln, Nachdenken und Mitsingen lassen, haben vielfach Ohrwurmcharakter. Sich dagegen zu wehren, ist wenig sinnvoll – hingehen, zuhören und mitsingen hingegen schon.

Das Konzert der Achim Weinzen Band beginnt um 19.30 Uhr im Brunnenhof. Ticket sind zum Preis von fünf Euro an der Abendkasse, aber auch im Vorverkauf erhältlich: in der Tourist-Information an der Porta Nigra, unter www.ticket-regional.de und an allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen. Studenten der Universität Trier und der Hochschule Trier haben dank des Kultursemestertickets DiMiDo in Verbindung mit einem gültigen Semesterausweis ab 20 Minuten vor Veranstaltungsbeginn freien Eintritt. Nach Ausverkauf des Konzerts verfällt dieser Anspruch. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.