Herrlich Trude – eine Hommage an Trude Herr

Hannah White als Trude Herr. Foto: Veranstalter

TRIER. 1991 verstarb die deutsche Schauspielerin, Komödiantin und gefeierte Sängerin Trude Herr nach einem von Höhen und Tiefen geprägten, abwechslungsreichen Leben in Lauris in Frankreich. Sie hinterließ neben zahlreichen Lieder, überaus erfolgreiche Theaterstücke und über 60 Filme.

Die Uraufführung der Revue “Herrlich Trude” – eine Hommage an Trude Herr erzählt in wunderbaren Liedern und kleinen Szenen Geschichten aus dem Leben des Multitalents: Trude Herr ging bereits in den 1960er Jahren über die Grenzen Deutschlands hinaus, besuchte damals exotische Orte wie Marokko und die Fidschi Inseln, heiratete zweimal, veröffentlichte ein Langspielalbum, viele EPs und wirkte in über 60 Filmen mit. Zudem betrieb sie ihr eigenes, ohne Subventionen geführtes Theater in Köln.

Die Revue wird vom Ensemble Joya Ghosh & Friends präsentiert und findet im Kasino am Kornmarkt einen würdigen Rahmen. Geschrieben wurde die Revue von Joya Ghosh. “Herrlich Trude” ist zudem ihr erstes selbstgeschriebenes Theaterstück.

Mal ausgelassen, mal frivol, dann wütend und auch melancholisch zeigt die Trierer Uraufführung in dieser Ein-Personen-Revue in all ihren Facetten. Dabei interpretiert die Musicaldarstellerin Hannah White das Vorbild ihrer Kindheit auf vollkommen neue Art und Weise: Mit viel Soul und Charme singt, tanzt und spielt die Wahl-Trierin sich durch die bunte Lebenswelt der Trude
Herr.

Die Premiere ist am 2.März, weitere Aufführungen sind am 11.März, 18.März und am 5. April. (tr)

 


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.