Indischer Botschafter besucht Trier

Der indische Botschafter Gurjit Singh (Mitte) trägt sich im Beisein seiner Gattin Neeru Singh (r.) und von Oberbürgermeister Wolfram Leibe (2. v. l.) und dessen Frau, Professor Andrea Sand (l.), in das Goldene Buch der Stadt ein. Foto: Rolf Lorig

Der indische Botschafter Gurjit Singh (Mitte) trägt sich im Beisein seiner Gattin Neeru Singh (r.) und von Oberbürgermeister Wolfram Leibe (2. v. l.) und dessen Frau, Professor Andrea Sand (l.), in das Goldene Buch der Stadt ein. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Der Botschafter Indiens, Gurjit Singh, hat sich bei einem Besuch in Trier in das Goldene Buch der Stadt eingetragen. Oberbürgermeister Wolfram Leibe und seine Frau, Professor Andrea Sand, begrüßten den Botschafter und seine Gattin Nehru Singh im Stadtmuseum Simeonstift. Die älteste Stadt Deutschlands mache auf ihn einen jungen und modernen Eindruck, schrieb der Botschafter in das Goldene Buch und übermittelte Grüße des indischen Volkes an die Bewohner Triers. Zugleich warb der Diplomat für eine Vertiefung der Zusammenarbeit.

Der OB gab den Gästen im Stadtmuseum einen Überblick über die Historie Triers, die heutige Attraktivität der Stadt und die aktuellen Herausforderungen. Singh besichtigte zudem das Karl Marx-Haus und lernte die Stadt bei einer Führung kennen. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.