Jubiläum – Zehn Jahre Eifel-Kulturtage

Die Jubiläums-Tage.

Die Jubiläums-Tage.

REGION. Eine Erfolgsgeschichte feiert Jubiläum: Seit zehn Jahren gibt es die Eifel-Kulturtage. Mit einem echten Star-Aufgebot wie Bodo Bach oder Guido Cantz lädt Intendant Rainer Laupichler alle Eifelaner und Freunde der Eifel vom April bis zum Oktober zum Mitfeiern ein.

Wenn sich Laupichler an die ersten Jahre erinnert, muss er feststellen, dass es nicht gerade eine leichte Geburt war. Die Idee, anspruchsvolle Kultur in die Eifel zu bringen, bedurfte schon eines gewissen Durchhaltevermögens. Doch das ist dem gelernten Schauspieler (“Wilsberg“) nicht fremd. “Die zahlreichen Hürden, die wir besonders in den ersten Jahren zu bewältigen hatten, waren für die Macher eine zusätzliche Motivation“, sagt er heute. Und so heißt es denn auch im zehnten Jahr in Folge: Vorhang auf für die Eifel-Kulturtage!

Mittlerweile ist die alljährlich stattfindende Veranstaltungsreihe eine feste Größe in der Eifel-Region und konnte bereits über 150 Künstler präsentieren. Ben Becker gab sich die Ehre, Kaya Yanar, Gudrun Landgrebe, Gerhard Polt & Biermösl Blosn, Günter Wallraff, Christoph Maria Herbst, Mathias Richling, Rüdiger Hoffmann oder Katharina Thalbach. Offenbar funktioniert der Genremix aus Kabarett, Literatur, Entainment & Comedy. Die Auslastung der einzelnen Gastspiele liegt bei über 90 Prozent.

Veranstaltungsorte waren und sind kleine Gemeinden wie zum Beispiel Greimerath oder Arenrath mit ein paar hundert Einwohnern oder Kreisstädte der Eifel wie Daun und Wittlich. Wer die Veranstaltungen besucht, der weiß, dass sich ’klein’ auf die Größe bezieht, aber nicht auf die Stimmung oder gar die Atmosphäre, “denn da sind die Kleinen die ganz Großen“, weiß Laupichler.

Und in jedem Jahr sitzen die Zuschauer in der Jury, um den Gewinner des Publikumspreises der Eifel-Kulturtage zu ermitteln. Die Preisträgerin der “Goldenen Berta 2015” war Katharina Thalbach, die bravourös ihr Publikum im Bürgersaal in Wengerohr in ihren Bann zog. Von möglichen 40 Punkten erhielt sie stolze 39,24. Der Punk-Comedian Konrad Stöckel landete auf Platz und Faisal Kawusi belegte den dritten Platz.

Wer Kultur bis vor die Haustür erleben will, der sollte sich eine Veranstaltung bei den Eifel-Kulturtagen nicht entgehen lasen. Die Auftaktveranstaltung mit Carmela de Feo in Niederöfflingen ist bereits ausverkauft. Mit Sicherheit werden die Darbietungen von Bodo Bach (10. September in Wengerohr), Susanne Fröhlich (1. Oktober in Klausen) und Guido Cantz (5. Oktober in Hetzerath) auch stark nachgefragt sein. Hier lohnt mit Sicherheit der rechtzeitige Blick auf das attraktive Programm. Konkrete Infos und das gesamte Programm der Spielzeit 2016 findet sich unter eifel-kulturtage.de. (rl)


Drucken
Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.