“Kennen Sie Trier?”

TRIER. Für die antiken Baudenkmäler ist Trier weltweit berühmt. Aber nicht nur Porta Nigra, Kaiserthermen und Basilika sind es wert, dass man sich eingehender mit ihnen beschäftigt. Die Kunsthistorikerin Bettina Leuchtenberg rückt in ihrem Rundgang am kommenden Dienstag, 12. Mai, architektonische Kleinode in den Blick, denen man als Passant in der Trierer Innenstadt sicherlich schon begegnet ist, über deren Geschichte und Geschichten man jedoch meist wenig weiß.

Der Abendspaziergang führt vom Stadtmuseum Simeonstift über den Alleenring bis zur Villa de Gaulle. Anschließend geht es Richtung Moselufer, wo es Interessantes über Zurlauben und die Kaiser-Wilhelm-Brücke zu entdecken gibt. Die Führung beginnt am Stadtmuseum Simeonstift und dauert ungefähr eine Stunde, der Eintritt kostet sechs Euro. Für Studierende gibt es kostenlose Restkarten. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.