Landesspiele in Trier: Fest der Begegnung

Die Trierer freuen sich auf die kommenden Landesspiele in der Domstadt. Foto: SO/RLP

Die Trierer freuen sich auf die kommenden Landesspiele in der Domstadt. Foto: SO/RLP

TRIER/MAINZ. Das Highlight von Special Olympics Rheinland-Pfalz, der Sportorganisation für Menschen mit geistiger Behinderung, stellen die im zweijährigen Rhythmus ausgetragenen Special Olympics Landesspiele dar. Das Sportevent für Menschen mit und ohne geistige Behinderung findet vom 12. bis 14. Juni in Trier statt. Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Malu Dreyer sollen die Spiele für mehr 3.000 aktive Teilnehmer mit und ohne geistige Behinderung zu einem unvergesslichen Fest der Begegnung werden.

Über 1.000 Sportler aus Rheinland-Pfalz und dem Bundesgebiet werden in 14 Sportwettbewerben sowie einem wettbewerbsfreien Angebot an den Start gehen. Inklusive Teams werden erstmals in zehn Sportwettbewerben im Wettbewerb antreten.

Teilnahmeberechtigt sind Sportler mit geistiger und mehrfacher Behinderung aller Leistungsniveaus ab acht Jahre, die ein regelmäßiges Training absolviert haben. Unterstützt werden Sie von 750 Trainern, Betreuern und engagierten Helfern aus Vereinen, gesellschaftlichen Einrichtungen sowie der Bevölkerung.

Die stimmungsvolle Eröffnungsfeier auf dem Domfreihof, ein inklusiver Fackellauf sowie ein buntes Unterhaltungsprogramm in der Innenstadt garantieren ereignisreiche und besondere Landesspiele. Ebenfalls werden Angebote für Familien sowie das Special Olympics Gesundheitsprogramm “Healthy Athletes” wichtige Bestandteile bilden.

Die Ausschreibung steht ab sofort unter trier.specialolympics.de zur Verfügung. Special Olympics Rheinland-Pfalz, Stadt und Lebenshilfe Trier freuen sich auf das inklusive Fest der Begegnung in der Domstadt. (tr)

Extra

Special Olympics ist weltweit die größte – vom Internationalen Olympischen Komitee anerkannte – Sportbewegung für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung. Der Landesverband in Rheinland-Pfalz schafft durch ein ganzjähriges regelmäßiges Sporttraining und Wettbewerbe in über 15 Sportarten jährlich für über 5.000 Kinder und Erwachsene eigene Zugangs- und Wahlmöglichkeiten zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben in Rheinland-Pfalz.

Über den Sport hinaus ist Special Olympics eine Alltagsbewegung mit einem ganzheitlichen Angebot. So schaffen das Gesundheitsprogramm Healthy Athletes®, das Familiennetzwerk und der inklusive Unified- Sport® Erfolgserlebnisse und Teilhabemöglichkeiten für jeden Einzelnen.

Der Landesverband Special Olympics Rheinland-Pfalz wurde 2004 gegründet und ist als Verband mit besonderen Aufgaben eigenständiges Mitglied im Landessportbund Rheinland-Pfalz.

Die Special Olympics Landesspiele fanden bisher in Bad Kreuznach (2006), Mayen (2009), Bitburg (2011), Kaiserslautern (2013) und Speyer (2015) statt. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.