Letzte Führung durch Schmuck-Ausstellung

TRIER. Die Fachrichtung Edelstein und Schmuck aus Idar-Oberstein zeigt im Stadtmuseum Simeonstift Trier die unterschiedlichen Facetten von Schmuck – klassisch, extravagant, experimentell, in unerwarteten Materialien und mit junger Ästhetik. Neben Abschluss- und Semesterarbeiten ist auch eine Kollektion zu sehen, die eigens für das Stadtmuseum entstanden ist und mit zeitgenössischen Schmuckstücken, Objekten und Installationen auf historische Exponate aus der Sammlung des Museums reagiert. Am Sonntag, 26. Februar, − dem letzten Tag der Laufzeit − findet um 11.30 Uhr die letzte öffentliche Führung. Der Rundgang dauert ungefähr eine Stunde, der Eintritt beträgt sechs Euro (Studierende: Eintritt frei). (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen 1 Kommentar

Kommentar zu Letzte Führung durch Schmuck-Ausstellung

  1. Marlene

    Hallo,
    zum Thema Schmuck, Schliff, Karat und Kostbarkeit habe ich Messeberichte von der Schmuckmesse auf einem Onlinekanal gefunden. Besonders gut fand ich den Bericht über die Schoeffel Perlen, weil die heutzutage nur noch gezüchtet sind, und dort wird aber eine Perle gezeigt die ein Vermögen wert und sehr sehr groß ist… https://www.messeblick.tv/2016/inhorgenta/schoeffel-perlen.html ja was es auf dieser Welt alles gibt, dachte ich mir! Die Natur ist toll einfach.

     

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.