Live-Übertragung des Stadtrats startet

TRIER. Erstmals wird die Sitzung des Stadtrats am Donnerstag live im Offenen Kanal und online per Live-Stream auf www.ok54.de zu sehen sein. Oberbürgermeister Wolfram Leibe, der aufgrund eines wichtigen Termins nicht an der Sitzung teilnimmt, könnte also theoretisch einen Blick aufs Smartphone werfen und verfolgen, was im Großen Rathaussaal passiert. Der OB nimmt auf Einladung des luxemburgischen Premierministers Xavier Bettel am Gipfeltreffen der Großregion Saar-Lor-Lux in der Hauptstadt des Großherzogtums teil. Luxemburg wird die Präsidentschaft des grenzüberschreitenden regionalen Zusammenschlusses übernehmen.

Der Leiter des Offenen Kanals, Sebastian Lindemans, hat die Funktionsweise der drei hochauflösenden Kameras, die im Ratssaal installiert wurden, bereits ausgiebig getestet, damit bei der Premiere nichts schiefgeht. Zwei sind an der Längsseite angebracht wo der Stadtvorstand sitzt und eine weitere an der Wand gegenüber hinter den Ratsmitgliedern. Bedient werden sie durch ein Steuerungspult. Mit den Geräten – die an eine Überwachungskamera erinnern und nicht sonderlich groß sind – können die einzelnen Redner auch in Nahaufnahme gezeigt werden. Das Heranzoomen geschieht entweder mittels eines Joysticks auf dem Steuerungspult oder automatisiert.

Neben den technischen Voraussetzungen mussten auch rechtliche Hürden genommen werden. Das im vergangenen Jahr in Kraft getretene Gesetz zur Verbesserung direktdemokratischer Beteiligungsmöglichkeiten auf kommunaler Ebene ermöglicht die Live-Übertragung. Eine Einschränkung besteht jedoch: Die Gäste der Sitzungen müssen schriftlich zustimmen, dass sie mit Videoaufnahmen einverstanden sind. Die Aufnahme der Sitzungen ist bis zum nächsten Zusammentreffen des Stadtrats als Videodatei verfügbar. Laut Hildebrand liegen die Kosten für die drei Kameras und das Steuerungspult bei etwa 14.000 Euro. Mit neuen Lautsprechern verbessert sich ab März auch die Akustik im Ratssaal. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.