Marx-Führungen im Stadtmuseum Simeonstift

TRIER. Mit gleich drei Veranstaltungen informiert das Stadtmuseum Simeonstift zum Thema Karl Marx.

Am Donnerstag, 13. September, 19 Uhr lautet das Thema “Marxismus, Facebook, Revolution”. Es spricht Fabian Lehr (Wien) im Dialog mit Till Reiners (Berlin)

Wer sich mit aktuellen linken Debatten beschäftigt, kommt an Fabian Lehr nicht vorbei: Der in Wien lebende Facebook-Blogger gehört zu den reichweitenstärksten marxistischen Impulsgebern im Web 2.0, seine Analysen zu Geschichte, Politik und Zeitgeschehen sind ein Magnet für kontroverse Debatten im Netz. Moderator Till Reiners diskutiert mit Fabian Lehr über Marxismus heute und die Rolle sozialer Medien für gesellschaftliche Debatten. Die Veranstaltung dauert rund eine Stunde, der Eintritt ist frei.

Am Samstag, 15. September, 15 Uhr, gibt es eine Führung für Blinde und Sehbehinderte durch die Ausstellung Karl Marx 1818-1883. Stationen eines Lebens. In dieser speziell ausgearbeiteten Führung können blinde und sehbehinderte Besucher die Marx-Ausstellung im Stadtmuseum Simeonstift entdecken. Mit Schwellkopien und Tastobjekten werden die geschichtlichen Hintergründe und die Biografie von Karl Marx auch sinnlich erlebbar. Die Führung beginnt um 15 Uhr und dauert 75 Minuten, der Eintritt beträgt € 5 zzgl. Ausstellungseintritt.

Am gleichen Tag, um 16, Uhr und am darauffolgenden Sonntag, 16. September, 11 Uhr, sind alle Trierer und Gäste zu einer Führung durch die Ausstellung eingeladen. Sie nimmt ihren Ausgang in Trier, führt über Paris nach London. Beleuchtet werden die Fragen: Welche Rolle spielten diese Stationen im Leben von Marx und seiner Familie? Welche Personen und Umstände prägten den jungen Denker? Wie stand er zu seinen Bewunderern und Kritikern?

Epochenbilder und persönliche Zeitdokumente machen wichtige Entwicklungen und Wendepunkte seines Lebens anschaulich und zeichnen ein lebendiges Bild des Menschen Marx hinter der Ikone. Die öffentlichen Führungen finden jeden Samstag um 16 Uhr und jeden Sonntag um 11 Uhr statt und dauern jeweils 75 Minuten. Der Eintritt beträgt € 5 zzgl. Ausstellungseintritt. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.