Neue Jahreskarte der AntikenCard

TRIER. Mit der AntikenCard [M]ein Jahr gibt es an 365 Tagen freien Eintritt in die römischen Monumente des “Zentrums der Antike”: Porta Nigra, Kaiserthermen, Amphitheater und Thermen am Viehmarkt. An den originalen Schauplätzen der römischen Vergangenheit Triers kann man damit, so oft man möchte, in die Geschichte der einst größten römischen Metropole nördlich der Alpen eintauchen.

Die AntikenCard [M]ein Jahr beinhaltet zusätzlich ein Jahr lang freien Eintritt in das Rheinische Landesmuseum Trier. Das bedeutende Museum zur römischen Antike zeigt auf 3.500 Quadratmetern Highlights wie den größten römischen Goldmünzenschatz der Welt und beherbergt die größte Mosaikensammlung nördlich der Alpen. In der AntikenCard sind ein kostenfreier Besuch des medialen Raumtheaters “Im Reich der Schatten” sowie kostenlose oder ermäßigte Führungen durch die Dauer- und Sonderausstellungen des Museums inbegriffen.

Weitere Preisvorteile: Bis zu vier Kinder (bis 18 Jahre) können bei freiem Eintritt das Zentrum der Antike erkunden. Auf alle Veröffentlichungen des Rheinischen Landesmuseums Trier gibt es zehn Prozent Rabatt. Reduziert ist ebenfalls der jeweils einmalige Eintritt in das Museum am Dom und das Stadtmuseum Simeonstift. Auch eine römische Togaführung und drei Erlebnisführungen in den Römerbauten können mit Ermäßigungen erlebt werden.

Die AntikenCard [M]ein Jahr ist für 25 Euro bei allen Römerbauten, im Rheinischen Landesmuseum Trier, bei der Tourist-Information Trier sowie online unter trier-info.de erhältlich.

Weitere Informationen auf zentrum-der-antike.de. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.