Im Kompaktkurs zur zertifizierten Pflegeassistenz

TRIER. Am 23. April geht es los: In der Kurzausbildung "Pflegeassistenz" der Trierer Johanniter vermitteln erfahrene Fachkräfte berufsbegleitend in nur zehn Wochen die Basisqualifikation für die Alten- und Krankenpflege. Bis zum Abschluss am 2. Juli erwerben die Kursteilnehmer fundiertes Wissen für den Praxisstart als Pflegehelfer und Handlungssicherheit als pflegender Mehr

Das ging schnell: ADD genehmigt Trierer Haushalt

TRIER. Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier (ADD) hat den im Dezember beschlossenen Trierer Haushalt 2019/2020 mit Datum vom 4. Februar genehmigt – und damit nach Rathaus-Angaben so schnell wie noch nie. Für Oberbürgermeister Wolfram Leibe sei das eine gute Nachricht, betont die städtische Pressestelle am heutigen Freitag, "denn viele Mehr

Bauen, modernisieren, erneuern - die ÖKO 2019 hilft

TRIER. Seit Freitag, 14 Uhr, hat die "ÖKO 2019" ihre Tore geöffnet. Die größte Trierer Verbrauchermesse, ausgerichtet von der Handwerkskammer (HwK) Trier, erfreut sich einer ständig wachsenden Beliebtheit bei den Menschen in der Großregion. "Wir hatten bereits in den ersten Stunden des Nachmittags schon so viele Besucher wie nie Mehr

Missbrauch – "Schmerzlicher Diskussion offen stellen"

TRIER. Knapp zweihundert Priester und Diakone im Dienst des Bistums Trier haben sich nach Angaben des Bistums am Donnerstag mit der Studie "Sexueller Missbrauch an Minderjährigen durch katholische Priester, Diakone und männliche Ordensangehörige im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz" befasst. Eingeladen dazu hatte der Priesterrat des Bistums. Bischof Ackermann hatte Mehr

Girls' und Boys' Day an der Hochschule Trier

TRIER. Am 28. März lädt die Hochschule Trier Mädchen und Jungs der Region erneut zum Girls' und Boys' Day ein. Dabei können Schülerinnen und Schüler spannende Einblicke in Berufe und Studiengänge erlangen, die als sonst eher als männer- und frauendominiert gelten. Mädchen lernen beim Girls' Day-Workshop "Wie Spotify und Netflix Mehr

Flüchtlingszahlen gehen deutlich zurück

Die Flüchtlingszahlen in Rheinland-Pfalz gehen nach Angaben der Landesregierung deutlich zurück. Foto: Gaby Böhm

Die Flüchtlingszahlen in Rheinland-Pfalz gehen nach Angaben der Landesregierung deutlich zurück. Foto: Gaby Böhm

TRIER/MAINZ. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) und Integrationsministerin Irene Alt (Grüne) haben am Mittwoch in Mainz angekündigt, dass künftig wöchentlich weniger Asylsuchende in die Kommunen verteilt werden als bislang. “Durch die jetzt rückläufigen Zugangszahlen und die absehbare Fertigstellung von zusätzlichen Unterbringungsplätzen durch Ausbaumaßnahmen in vorhandenen Einrichtungen wird das Land die Kommunen durch die Reduzierung der wöchentlichen Transferzahlen entlasten. Die Verweildauer der Flüchtlinge in den Erstaufnahmeeinrichtungen für Asylbegehrende wird erhöht”, sagte die Ministerpräsidentin im Gespräch mit den rheinland-pfälzischen Landräten und Oberbürgermeistern. In Trier betrifft das die AfAs in der Dasbachstraße und in der Luxemburger Straße in Euren. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Politik Hinterlasse einen Kommentar

Der Kommentar – Die einzig richtige Haltung

Die sogenannten Elefantenrunden im Fernsehen sind eine der wichtigsten Bühnen für Politiker im Wahlkampf.

Die sogenannten Elefantenrunden im Fernsehen sind eine der wichtigsten Bühnen für Politiker im Wahlkampf.

Die sogenannten “Elefantenrunden” des Südwestrundfunks vor den Landtagswahlen am 13. März in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg werden ohne Vertreter der rechtspopulistischen AfD stattfinden. SPD und Grüne hatten angekündigt, nicht an den Fernsehduellen teilnehmen zu wollen, sollten dazu auch die Spitzenkandidaten der AfD eingeladen werden. Nun macht das böse Wort von der Erpressung die Runde durch die Republik. Von einem schwarzen Tag für den Journalismus ist in den überregionalen Medien die Rede. Die Rechtspopulisten würden dadurch gestärkt, anstatt sie in der direkten Auseinandersetzung zu schwächen. Kaum etwas kann falscher, nichts absurder sein als diese kurzsichtigen Kommentare. Es war hohe Zeit, ein deutliches politisches Signal gegen die AfD zu setzen, die sich spätestens nach dem Abgang des ehemaligen Frontmannes Bernd Lucke nur noch als politischer Arm der rechtsradikalen Pegida-Bewegung versteht. Malu Dreyer in Rheinland-Pfalz und Winfried Kretschmann in Baden-Württemberg haben die einzig richtig Haltung gezeigt. Ein Kommentar von Eric Thielen Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Meinung 9 Kommentare

“Das ist ein Marathon”

Baudezernent Andreas Ludwig und Ortsvorsteher Rainer Lehnart begutachten die Schäden in fünf Meter Höhe.

Baudezernent Andreas Ludwig und Ortsvorsteher Rainer Lehnart begutachten die Schäden in fünf Meter Höhe.

TRIER. Die Halle an der Bezirkssportanlage in Feyen ist wieder geschlossen. Erneute Probleme mit der Dachkonstruktion zwangen die Stadt am Montag zu der Maßnahme. Schul- und Baudezernent Andreas Ludwig (CDU) informierte am Dienstagvormittag vor Ort über die Gründe. “Das ist keine leichte Kost für uns”, räumte der Dezernent ein. Die Halle ist für die bauliche und energetische Komplettsanierung vorgesehen. Während einer weiteren Voruntersuchung stellten die Fachleute gravierende Mängel an den Gasbetondielen fest, von denen Teile abbröckelten. “Die Sicherheit geht vor”, betonte Ludwig am Dienstag, “deswegen mussten wir die Halle wieder schließen.” Die Kosten für die Rundumsanierung bezifferte Dr. Frank Simons mit 2,3 Millionen Euro, davon alleine im energetischen Bereich 1,9 Millionen Euro. Aus dem Kommunalen Investitionsprogramm (KIP) des Landes für verschuldete Kommunen könnte die Stadt 1,6 Millionen erhalten. “Müssen wir die sekundäre Tragkonstruktion des Daches ersetzen, erhöhen sich die Gesamtkosten allerdings”, sagte der Chef der städtischen Gebäudewirtschaft. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik 1 Kommentar

“Rheinland-Pfalz ist fit für die Zukunft”

Ministerpräsidentin Malu Dreyer mit Stellvertreterin Eveline Lemke (links). Foto: Stkzl

Ministerpräsidentin Malu Dreyer mit Stellvertreterin Eveline Lemke (links). Foto: Stkzl

MAINZ. “Wir haben in den vergangenen fünf Regierungsjahren das Land noch sozialer, gerechter, ökologischer, nachhaltiger und lebenswerter gemacht. Rheinland-Pfalz steht sehr gut da, und wir sind stolz darauf, dass wir das Land vorangebracht haben. Rheinland-Pfalz ist fit für die Zukunft. Eine Zukunft, die wir weiter gemeinsam gestalten wollen.” Das betonten Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) und die stellvertretende Ministerpräsidentin Eveline Lemke (Grüne) am Dienstag in Mainz anlässlich ihrer Vorstellung der Regierungsbilanz 2011 bis 2016, der ersten rot-grünen Landesregierung in Rheinland-Pfalz. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Politik 1 Kommentar

+++ Live-Ticker +++ Parteitag der Grünen Trier

Parteitag der Trierer Grünen im Café Balduin mit Neuwahlen.

Parteitag der Trierer Grünen im Café Balduin mit Neuwahlen.

TRIER. Der reporter hat heute Abend live vom Parteitag der Trierer Grünen aus dem Café Balduin berichtet. Die Journalistin Antje Eichler und der Jurist Wolf Buchmann bleiben Vorstandssprecher der Partei. Sie erhielten bei ihrer Wiederwahl 25, bezeihungsweise 21 Ja-Stimmen sowie fünf und sieben Gegenstimmen. Neu im Vorstand ist der Unternehmer Ole Seidel als Schatzmeister. Die Beisitzer Felizitas Boie, Nancy Rehländer, Hartwig Johannsen und Burkhard Vogel ergänzen den Vorstand als Beisitzer. Es war ein unspektakulärer und ruhiger Wahlkampf-Parteitag der Grünen, die in Mainz mit der SPD regieren, in Trier jedoch ein Bündnis mit der CDU eingegangen sind. Das treibt hin und wieder seltsame Blüten, etwa bei den jeweiligen Positionen zu den städtischen Tempokontrollen (siehe Anfang des Tickers). Das Thema “Flüchtlingsarbeit” war auch am Montagabend stets präsent, ohne dass aber neue Erkenntnisse präsentiert worden wären. Die Position der Grünen ist in dieser Frage ohnehin klar. Der Abend zum Nachlesen im Live-Ticker mit einem Update zum Antrag “Gutes Wohnen für Alle”. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik 2 Kommentare

Mehr Geld für Trierer Hochschulen

Wissenschaftsministerin Vera Reiß und der Präsident der Hochschule Trier, Prof. Dr. Norbert Kuhn, unterzeichnen die Zielvereinbarung. Foto: Fredrik v. Erichsen

Wissenschaftsministerin Vera Reiß und der Präsident der Hochschule Trier, Prof. Dr. Norbert Kuhn, unterzeichnen die Zielvereinbarung. Foto: Fredrik v. Erichsen

TRIER. Mehr Qualität in Studium und Lehre bei anhaltend hohen oder gar weiter steigenden Studierendenzahlen, bessere Chancen für Frauen in der Wissenschaft und die weitere Öffnung der Wege in die Hochschulen – das sind drei zentrale Anliegen der Wissenschaftspolitik der Landesregierung. Mit dem von Bund und Ländern gemeinsam finanzierten Hochschulpakt 2020 erhalten die Hochschulen des Landes seit 2007 Mittel zur Umsetzung dieser drei Ziele. Seit Jahresanfang läuft die auf fünf Jahre angelegte dritte und nach jetzigem Stand abschließende Phase des Hochschulpakts. “Durch die Haushaltsmittel des Landes und mit den zusätzlichen Geldern aus dem Hochschulpakt werden wir gute Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Studium in Rheinland-Pfalz auch weiterhin sicherstellen”, betonte Wissenschaftsministerin Vera Reiß (SPD) anlässlich der Unterzeichnung der Zielvereinbarungen mit den Präsidenten der elf Hochschulen des Landes am Montag in Mainz. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft, Politik Hinterlasse einen Kommentar

“Sag’ einfach Horst zu mir…”

Holger Wienpahl, Malu Dreyer und der "Meister" Guildo Horn sorgten für einen kurzweiligen Freitagabend in der Mayerschen.

Holger Wienpahl, Malu Dreyer und der “Meister” Guildo Horn sorgten für einen kurzweiligen Freitagabend in der Mayerschen.

TRIER. Mehr als 100 Besucher waren am Freitagabend der Einladung in die Mayersche Buchhandlung am Kornmarkt zu einer Plauderstunde zwischen der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Guildo Horn gefolgt. Den Leitfaden für Moderator Holger Wienpahl und die beiden Protagonisten lieferte Dreyers kürzlich erschienenes Buch “Die Zukunft ist meine Freundin. Wie eine menschliche und ehrliche Politik gelingt”. Ein Text unseres Kooperationspartners inside54.de, des neuen Online-Magazins aus Trier für Genuss, Stil und die schönen Dinge des Lebens.
Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Burgunderviertel: Mieten statt kaufen – vorerst

134 anerkannte Asylbewerber leben inzwischen in den bereits instandgesetzten Häusern im Burgunderviertel.

134 anerkannte Asylbewerber leben inzwischen in den bereits instandgesetzten Häusern im Burgunderviertel.

TRIER. Keine Frage: Die Flüchtlingswanderung nach Deutschland stellt das Land vom Bund bis hinunter zu den Kommunen vor riesige Herausforderungen. Die Integration der anerkannten Asylsuchenden als Neubürger birgt aber auch enorme Chancen für die demografische Struktur der Republik wie für den Arbeitsmarkt. Im Burgunderviertel auf der Kürenzer Höhe könnte in den nächsten Jahren ein Modellprojekt für gelungene Integration entstehen, sofern die Stadt ihre Planungen auch weiterhin sorgfältig, langfristig und ohne Hektik betreibt. Davon ist nicht nur Baudezernent Andreas Ludwig (CDU) überzeugt, sondern auch der Chef der EGP GmbH, Jan Eitel. Ursprünglich sollte die Zweckgemeinschaft aus EGP, GBT und SWT das Konversionsgelände für 5,6 Millionen Euro kaufen. Zu diesem Betrag wäre für den Käufer noch einmal die gleiche Summe für die Erschließung, Baureifmachung und den notwendigen Abbruch vor Baubeginn hinzugekommen. Doch dann kamen die Flüchtlinge, und die Karten wurden neu gemischt. Jetzt mietet die Stadt das Gelände kostenfrei von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA) an und treibt parallel dazu die planerische Entwicklung des Viertels voran. Die Kosten für die Sanierung der Häuser, in denen bereits 134 anerkannte Asylbewerber leben, übernimmt der Bund − 500.000 Euro bisher. Eine weitere halbe Million Euro kommt hinzu – für die Instandsetzung der nächsten 26 Wohneinheiten bis Ende März. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik 4 Kommentare