"Hört, hört" - Neue Audiotour am Mosel-Radweg

REGION. Mit der neuen Audiotour "Lauschpunkte am Mosel-Radweg" können Radfahrer den Mosel-Radweg auf sehr lebendige und unterhaltsame Art neu erleben. Die Beschilderung von insgesamt 40 Lauschpunkten auf der 240 Kilometer langen Strecke von Perl bis Koblenz ist nun abgeschlossen. Im Auftrag der Mosellandtouristik hat die Firma Hoffmann am vergangenen Mehr

Polizei sucht vermissten 72-jährigen Mann

TRIER/WILTINGEN. Die Polizei sucht einen 72-jährigen Mann aus Wiltingen, der seine Wohnung am 6. Februar vermutlich mit seinem Auto verlassen hat. Nach den bisherigen Ermittlungen verließ Wolfgang Dederichs am Mittwochnachmittag, 6. Februar, seine Wohnung mit seinem roten Mazda MX 5 mit TR-Kennzeichen mit unbekanntem Ziel. Der Vermisste ist etwa 1.70 Meter Mehr

Die Südtiroler Dolomiten und die Aborigines

ECHTERNACH. Was haben die Südtiroler Dolomiten mit den Aborigines in Australien zu tun? Dieser Frage geht vom 6. bis 31. März eine Ausstellung im Trifolion nach, die sich mit den Spuren unserer Vorfahren beschäftigt. Zu sehen ist zeitgenössische Kunst der australischen Aborigines im Dialog mit vergoldeten Skulpturen aus Südtirol Mehr

Es war lediglich ein schönes Konzert

TRIER. Auszeichnungen säumen den Weg der deutschen Musikerin und Liedermacherin Dota Kehr. 2011 erhielt die gelernte Medizinerin den Förderpreis der Stadt Mainz beim Deutschen Kleinkunstpreis, 2014 den Fred-Jay-Preis für deutsche Liedertexte, 2016 den Preis der Deutschen Schallplattenkritik und in diesem Jahr den Deutschen Kleinkunstpreis in der Sparte Chanson/Musik/Lied. Am Mehr

Neustart in Echternach – Das FESTIVAL ECHTERLIVE

ECHTERNACH. Festivals haben in Echternach eine lange Tradition. Seit 1975 traten hier im Klassik-Bereich Weltstars wie Yehudi Menuhin, Anne-Sophie Mutter oder Gidon Kremer auf, ebenso hochklassisch besetzt der Jazz-Teil, wo Namen wie Ray Charles, Ella Fitzgerald und Stan Getz noch heute träumen lassen.  Doch spätestens seit der Eröffnung der Mehr

Angewiesen auf bürgerschaftliche Unterstützung

Architekt Karl Feils erklärt OB Wolfram Leibe, Abt Ignatius und Alt_OB Helmut Schröer (v. l.) die Rekonstruktion eines Kreuzgangbogens. Foto: Presseamt Trier

Architekt Karl Feils erklärt OB Wolfram Leibe, Abt Ignatius und Alt-OB Helmut Schröer (v. l.) die Rekonstruktion eines Kreuzgangbogens. Foto: Presseamt Trier

TRIER. Das Kloster von St. Matthias hat über die Jahrhunderte gute, aber auch schlimme Zeiten erlebt. Die Wunden der Zerstörungen, vor allem des Kreuzgangs, sind bis heute nicht geheilt. Nach dreijährigen Vorplanungen wurde 2012 damit begonnen, dieses “edelste Zeugnis der Frühgotik”, von dem Abt Ignatius ehrfürchtig spricht, wiederherzustellen. Oberbürgermeister Wolfram Leibe informierte sich vor Ort über den Stand der schwierigen Arbeiten. Bei seinem Besuch in der Benediktiner-Abtei befand Leibe: “Es ist eine große und höchst anerkennenswerte Aufgabe bürgerschaftlichen Engagements, dieses Kleinod der abendländischen Kultur für unsere Stadt zu erhalten.” Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Auf der Suche nach dem Besonderen

Fachgespräch: Kulturdezernent Thomas Egger (links) und Thomas Brandscheidt vor einem der Bilder des Trierer Künstlers. Foto: ttm

Fachgespräch: Kulturdezernent Thomas Egger (links) und Thomas Brandscheidt vor einem der Bilder des Trierer Künstlers. Foto: ttm

TRIER. Mit einem kleinen Empfang wurde am Donnerstagabend die Ausstellung “Trier – Luxemburg Stadtansichten. Zeichnungen in Tusche, Tinte, Aquarell” des Trierer Künstlers Thomas Brandscheidt in den Geschäftsräumen der Trier Tourismus und Marketing GmbH (ttm) eröffnet. In seiner Begrüßungsrede würdigte Kulturdezernent und ttm-Geschäftsführer Thomas Egger die heimatnahe Kunst des 53-Jährigen. “Es ist eine gute Tradition, in diesem Gebäude eine Heimat für Kunstausstellungen zu schaffen und die Wände mit etwas Schönem zu bestücken. Und die Arbeiten von Thomas Brandscheidt zeigen sehr gut, was unsere Region an Wunderschönem zu bieten hat.” Noch bis zum 30. April kommenden Jahres sind die rund 30 Zeichnungen aus Trier und Luxemburg in der Simeonstraße zu sehen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Fehlalarm – Kein Hinweis auf Amokgefahr – Kommentar

Die Polizei durchsuchte am Freitagmorgen die Gebäude der BBS, konnte aber keine Hinweise auf eine Amokgefahr finden.

Die Polizei durchsuchte am Freitagmorgen die Gebäude der BBS, konnte aber keine Hinweise auf eine Amokgefahr finden.

TRIER. Die Nerven liegen nach den Terroranschlägen von Paris und weiteren versuchten Anschlägen in Deutschland sowie den Nachbarländern offenbar auch in der Region blank. Am Freitagmorgen wurde in den Berufsbildenden Schulen Trier (BBS) nach drei Knallgeräuschen im Umfeld der Bildungseinrichtungen Amok-Alarm ausgelöst. Lokale und überregionale Medien berichteten schon Minuten nach Auslösung des Alarms von einer “vermutlichen Amokdrohung”. Diese Hysterie wurde durch Postings in den Sozialen Netzwerken noch befeuert. Die Polizei konnte hingegen auch nach intensiver Suche in den Gebäuden der BBS, darunter auch Spezialkräfte, keine Hinweise auf eine Amok- oder Gefahrenlage ermitteln. Mit einem Kommentar von Eric Thielen Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Gesellschaft 4 Kommentare

“Schutz vor Verkehrslärm verbessern”

Im Trierer Westen sind die Anwohner vor allem vom Lärm des Güterverkehrs betroffen. Lärmschutzmaßnahmen existieren an der Trasse, die unmittelbar durch die Wohviertel verläuft, nicht.

Im Trierer Westen sind die Anwohner vor allem vom Lärm des Güterverkehrs betroffen. Lärmschutzmaßnahmen existieren an der Trasse, die unmittelbar durch die Wohnviertel verläuft, jedoch nicht.

TRIER/MAINZ. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat am heutigen Freitag zum besseren Schutz gegen Flug- und Bahnlärm zwei Landesinitiativen im Bundesrat vorgestellt. “Verkehrslärm beeinträchtigt die Lebensqualität und die Gesundheit vieler Menschen. Die rheinland-pfälzische Landesregierung setzt sich seit Jahren konsequent auf unterschiedlichen Ebenen dafür ein, die belastenden Auswirkungen des Verkehrslärms auf ein verträgliches Maß zu begrenzen und damit den Menschen zu helfen”, sagte die Ministerpräsidentin. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Politik Hinterlasse einen Kommentar

Selbst sind die Treverer – Sesam öffne dich!

Auch die Führung "Der Wahrheit auf der Spur" gehörte in diesem Jahr zur Reihe "Trier für Treverer". Foto: Birgit Spitzley

Auch die Führung “Der Wahrheit auf der Spur” gehörte in diesem Jahr zur Reihe “Trier für Treverer”. Foto: Birgit Spitzley

TRIER. Mit zwei ausverkauften Touren ist die diesjährige “Trier für Treverer”-Saison zu Ende gegangen. Für die Verantwortlichen der Trier Tourismus und Marketing GmbH (ttm) ein guter Grund, zufrieden zu sein: Das Spezialprogramm, das Trierern und Trier-Fans verschlossene Türen öffnet, unbekannte Orte zeigt oder ungewöhnliches Hintergrundwissen vermittelt, konnte nach Angaben der ttm das hohe Niveau des Vorjahres nicht nur halten, sondern sogar leicht steigern. Durchschnittlich 20 Flaneure nahmen zwischen Mai und November an den Rundgängen teil. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Uni Trier – Global Player in der Großregion

Wissenschaftsministerin Reiß und Unipräsident Jäckel unterzeichnen den Vertrag. Foto: Uni Trier

Wissenschaftsministerin Reiß und Unipräsident Jäckel unterzeichnen den Vertrag. Foto: Uni Trier

TRIER. Die Universität Trier wird bis Ende 2016 eine Entwicklungsstrategie für den regionalen Wissenschaftsstandort in Kooperation mit den Hochschul- und Forschungseinrichtungen sowie weiteren Akteuren erarbeiten. Eine entsprechende Zielvereinbarung haben die rheinland-pfälzische Wissenschaftsministerin Vera Reiß (SPD) und Universitätspräsident Prof. Dr. Michael Jäckel am heutigen Mittwoch unterzeichnet. Ferner haben die Universitäten Kaiserslautern, Lothringen, Lüttich, Luxemburg, Trier und des Saarlandes am Dienstag einen Verein nach Luxemburger Recht gegründet − damit fungiert die “Universität der Großregion” künftig als “UniGR a.s.b.l”. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Rundgang durch Trier – Magische Weihnachten

Auch in diesem Jahr bietet die ttm wieder ihren besinnlichen Rundgang durch das vorweihnachtliche Trier an. Foto: ttm

Auch in diesem Jahr bietet die ttm wieder ihren besinnlichen Rundgang durch das vorweihnachtliche Trier an. Foto: ttm

TRIER. Wer glaubt, die Weihnachtsgeschichte genau zu kennen, wird an den vier Adventssamstagen vielleicht sein heiliges Wunder erleben. Denn im besinnlichen Weihnachtsrundgang, den die Trier Tourismus und Marketing GmbH ttm auch in diesem Jahr wieder anbietet, steht nach einem kurzen Stadtrundgang von Porta bis Liebfrauenkirche auch der Besuch der Weihnachtsausstellung im Museum am Dom auf dem Programm. Hier zeigt das Museum anhand eigener Skulpturen, Bilder und Krippen, wie die Geburt des Jesuskindes von späteren Autoren ausgeschmückt wurde. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Trier-West – Forscher studieren, Erasmy mahnt

Die nachhaltige Sanierung im Gneisenaubering lässt nach wie vor auf sich warten. Im Mai hatte das Land 5,1 Millionen Euro Fördergelder freigegeben.

Die nachhaltige Sanierung im Gneisenaubering lässt nach wie vor auf sich warten. Im Mai hatte das Land 5,1 Millionen Euro Fördergelder freigegeben.

TRIER. Die Stadt Trier plant in den nächsten Jahren erhebliche städtebauliche Investitionen, um die Lebensbedingungen im Stadtteil Trier-West/Pallien nachhaltig zu verändern. Die Raum- und Bauplanung soll sich insbesondere auch an sozialen Kriterien ausrichten. Bisher vorliegende Daten weisen auf einen erhöhten Handlungsbedarf auf dem Gebiet der Kinder-, Jugend- und Familienpolitik hin. Forscher des Fachs Erziehungs- und Bildungswissenschaften der Universität Trier führen nun in Kooperation mit dem Jugendamt der Stadt eine Studie durch, um eine wissenschaftliche Grundlage für die politische Diskussion zu schaffen. Ziel ist es, sozialraumorientiert die subjektiven Lebenslagen von Familien in diesem Stadtteil zu analysieren. Das Vorhaben wird mit 10.000 Euro vom Freundeskreis Trierer Universität e.V. gefördert. Unterdessen hat der Ortsvorsteher von Trier-West/Palllien, Horst Erasmy (CDU), in Abstimmung mit dem Ortsbeirat deutlich schnellere Fortschritte bei den Sanierungsvorhaben im Stadtteil angemahnt. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Politik 1 Kommentar