"Hört, hört" - Neue Audiotour am Mosel-Radweg

REGION. Mit der neuen Audiotour "Lauschpunkte am Mosel-Radweg" können Radfahrer den Mosel-Radweg auf sehr lebendige und unterhaltsame Art neu erleben. Die Beschilderung von insgesamt 40 Lauschpunkten auf der 240 Kilometer langen Strecke von Perl bis Koblenz ist nun abgeschlossen. Im Auftrag der Mosellandtouristik hat die Firma Hoffmann am vergangenen Mehr

Polizei sucht vermissten 72-jährigen Mann

TRIER/WILTINGEN. Die Polizei sucht einen 72-jährigen Mann aus Wiltingen, der seine Wohnung am 6. Februar vermutlich mit seinem Auto verlassen hat. Nach den bisherigen Ermittlungen verließ Wolfgang Dederichs am Mittwochnachmittag, 6. Februar, seine Wohnung mit seinem roten Mazda MX 5 mit TR-Kennzeichen mit unbekanntem Ziel. Der Vermisste ist etwa 1.70 Meter Mehr

Die Südtiroler Dolomiten und die Aborigines

ECHTERNACH. Was haben die Südtiroler Dolomiten mit den Aborigines in Australien zu tun? Dieser Frage geht vom 6. bis 31. März eine Ausstellung im Trifolion nach, die sich mit den Spuren unserer Vorfahren beschäftigt. Zu sehen ist zeitgenössische Kunst der australischen Aborigines im Dialog mit vergoldeten Skulpturen aus Südtirol Mehr

Es war lediglich ein schönes Konzert

TRIER. Auszeichnungen säumen den Weg der deutschen Musikerin und Liedermacherin Dota Kehr. 2011 erhielt die gelernte Medizinerin den Förderpreis der Stadt Mainz beim Deutschen Kleinkunstpreis, 2014 den Fred-Jay-Preis für deutsche Liedertexte, 2016 den Preis der Deutschen Schallplattenkritik und in diesem Jahr den Deutschen Kleinkunstpreis in der Sparte Chanson/Musik/Lied. Am Mehr

Neustart in Echternach – Das FESTIVAL ECHTERLIVE

ECHTERNACH. Festivals haben in Echternach eine lange Tradition. Seit 1975 traten hier im Klassik-Bereich Weltstars wie Yehudi Menuhin, Anne-Sophie Mutter oder Gidon Kremer auf, ebenso hochklassisch besetzt der Jazz-Teil, wo Namen wie Ray Charles, Ella Fitzgerald und Stan Getz noch heute träumen lassen.  Doch spätestens seit der Eröffnung der Mehr

“Chancen so gut wie nie” – Herausforderung Arbeitsmarkt

Die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt ist eine der größten Herausforderungen. Foto: HWK amh-online.de

Die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt ist eine der größten Herausforderungen. Foto: HWK amh-online.de

MAINZ/TRIER. “Im vergangenen Jahr haben wir eine der bundesweit umfassendsten Fachkräftestrategien mit über 200 zum Teil sehr ehrgeizigen Vorhaben auf den Weg gebracht. Dabei hatten wir vereinbart, Ende 2015 eine Zwischenbilanz zu ziehen und zu überprüfen, wie weit wir gekommen sind. Genau das haben wir heute getan und diese Zwischenbilanz fällt dank der gemeinsamen großen Anstrengungen hervorragend aus”, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) am Freitag in Mainz bei der Vorstellung der Zwischenbilanz am Ovalen Tisch für Ausbildung und Fachkräftesicherung. “Darüber hinaus haben wir mit den Partnern am Ovalen Tisch frühzeitig Maßnahmen beschlossen und in die Wege geleitet, durch die die Integration von Flüchtlingen in Arbeit und Ausbildung bewerkstelligt werden kann”, unterstrich Dreyer. Dabei sollen über “Integrationsketten in Ausbildung und Arbeit neue Wege bei der kontinuierlichen Begleitung von Flüchtlingen in Ausbildung und Arbeit in Rheinland-Pfalz erprobt werden. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Politik Hinterlasse einen Kommentar

Jubiläum – 20 Jahre Gipfel der Großregion

Bis Dezember 2014 hatte Rheinland-Pfalz die Präsidentschaft in der Großregion inne. Foto: Pulkowski / Stkz

Bis Dezember 2014 hatte Rheinland-Pfalz die Präsidentschaft in der Großregion inne. Foto: Pulkowski / Stkz

TRIER/MAINZ. “Der Gipfel der Großregion feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Was am 20. September 1995 im luxemburgischen Bad Mondorf begann, war damals ein Meilenstein und ist heute gelebter Alltag in der Großregion”, betont Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) im Vorfeld zu den offiziellen Feierlichkeiten am 20. November in Belgien. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Politik Hinterlasse einen Kommentar

Initiative gegen Bahnlärm

In Trier haben vor allem die Anwohner an der sogenannten Westtrasse mit massivem Bahnlärm zu kämpfen. Die Frequenz des Güterverkehrs auf der Strecke ist seit zwei Jahren stetig erhöht worden.

In Trier haben vor allem die Anwohner an der sogenannten Westtrasse mit massivem Bahnlärm zu kämpfen. Die Frequenz des Güterverkehrs auf der Strecke ist seit zwei Jahren stetig erhöht worden.

TRIER/MAINZ/SAARBRÜCKEN. Mit einer Bundesratsinitiative will Rheinland-Pfalz den Lärmschutz an Schienenwegen verbessern. “Schienenverkehrslärm, insbesondere von Güterzügen, beeinträchtigt die Lebensqualität und die Gesundheit vieler Menschen”, so Infrastrukturminister Roger Lewentz (SPD) und Umweltministerin Ulrike Höfken (Grüne) nach der Zustimmung des Ministerrats zu der Initiative in der Länderkammer. Die kürzlich veröffentlichte umfangreiche Norah-Studie habe erneut die gesundheitsschädliche Wirkung von Bahnlärm bestätigt. Das Land setzte sich seit vielen Jahren mit Nachdruck dafür ein, dass die Bahnlärmbelastung der betroffenen Menschen insbesondere im Mittelrheintal reduziert werde, betonen die Minister. In Trier sind vor allem die Anwohner der Westtrasse vom Lärm durch den Güterverkehr betroffen. Dessen Frequenz durch den Westen Triers wurde in den letzten beiden Jahren stetig gesteigert. Lärmschutzmaßnahmen gibt es an der Trasse jedoch nicht. Die Trierer Bundestagsabgeordnete und designierte SPD-Generalsekretärin Katarina Barley hat sich am Dienstag bei der DB Schenker Rail in Saarbrücken über die Umrüstung von Güterwagen auf die sogenannte Flüsterbremse informiert und ruft zur Teilnahme an der Online-Befragung laermaktionsplanung-schiene.de des Eisenbahn-Bundesamtes (EBA) auf. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Politik 1 Kommentar

Neue Perspektive für Haus Franziskus

Für das Haus Franziskus ergibt sich durch den Einzug des Senirorenbüros eine neue Perspektive.

Für das Haus Franziskus ergibt sich durch den Einzug des Seniorenbüros eine neue Perspektive.

TRIER. Der Trierer Seniorenrat soll mit seinem Seniorenbüro in das sogenannte Kutscherhaus des Haus Franziskus in der Christophstraße umziehen. Das hat das Rathaus am Dienstag in einer Pressemitteilung erklärt. Eine entsprechende Beschlussvorlage von Bürgermeisterin Angelika Birk (Grüne) hat der Stadtvorstand am Montag auf den Weg gebracht hat. Am 3. Dezember soll der städtische Sozialausschuss über das Vorhaben entscheiden. Das Gebäude in der Christophstraße ist inzwischen von der Herbert- und Veronika-Reh-Stiftung erworben worden. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft 3 Kommentare

Flüchtlingspolitik – Land fordert in Brüssel Unterstützung

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Wirtschaftsministerin Eveline Lemke bei der Ministerratssitzung in Brüssel mit Christian Braun, ständiger Vertreter des Großherzogtums Luxemburg, und Marc Ruete, Generaldirektor Migration und Inneres. Foto: Kindermann/Staatskanzlei RLP

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Wirtschaftsministerin Eveline Lemke bei der Ministerratssitzung in Brüssel mit Christian Braun, ständiger Vertreter des Großherzogtums Luxemburg, und Marc Ruete, Generaldirektor Migration und Inneres. Foto: Kindermann/Staatskanzlei RLP

BRÜSSEL/TRIER. Der rheinland-pfälzische Ministerrat ist unter Leitung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) am Montag zu seiner jährlichen auswärtigen Sitzung in Brüssel zusammengekommen. Die Landesregierung nutzte die Gelegenheit, um mit hochrangigen Vertreterinnen und Vertretern der EU-Institutionen über die aktuellen Probleme und Herausforderungen für die Landes- und Europa-Politik zu sprechen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Politik 2 Kommentare

Porta leuchtet in Blau, Weiß und Rot

Am Sonntagabend leuchtete die Porta in Blau, Weiß und Rot, den Farben der Französischen Republik.

Am Sonntagabend leuchtete die Porta in Blau, Weiß und Rot, den Farben der Französischen Republik.

TRIER. Blau und Rot sind die Farben der Stadt Paris. Weiß ist die Farbe der Bourbonen, des ehemaligen französischen Königshauses. Blau, Weiß, Rot sind die Farben der Trikolore: Die Stadt Paris zwingt als Symbol der Freiheit die Tyrannei der alten Monarchie zwischen sich – eine neue Zeit in der Menschheitsgeschichte. Blau, Weiß und Rot leuchtete am Sonntagabend die Porta Nigra in Trier als Zeichen der Solidarität mit dem Nachbarland nach dem Terror in den Straßen der Seine-Metropole. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft 1 Kommentar

Terroranschlag – Leibe: “Barbarischer Angriff”

Triers Oberbürgermeister Wolfram Leibe hat seinem Kollegen Dominique Gros die Anteilnahme der Triererinnen und Trier ausgedrückt.

Triers Oberbürgermeister Wolfram Leibe hat seinem Kollegen Dominique Gros die Anteilnahme der Triererinnen und Trier ausgedrückt.

TRIER/METZ. Oberbürgermeister Wolfram Leibe hat nach den Pariser Terroranschlägen dem Bürgermeister von Triers französischer Partnerstadt Metz, Dominique Gros, die Anteilnahme der Triererinnen und Trierer übermittelt. “Wir sind erschüttert über das schreckliche Geschehen vom Wochenende. Wir denken an die Opfer, ihre Angehörigen und die vielen Menschen, die zum Teil schwer verletzt wurden.” Auch wenn der Anschlag in Paris stattgefunden habe, “ist dies”, so Leibe, “ein barbarischer Angriff auf die freiheitlichen Werte unserer Zivilisation”. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Politik Hinterlasse einen Kommentar

Florierende Konjunktur – Stabiles Hoch im Handwerk

Laut Umfrage erzielten die Handwerke des Gesundheitsgewerbes, zu denen auch die Hörgeräteakustiker gehören, die besten Werte. Foto: amh-online.de

Laut Umfrage erzielten die Handwerke des Gesundheitsgewerbes, zu denen auch die Hörgeräteakustiker gehören, die besten Werte. Foto: amh-online.de

TRIER. Die gute Wirtschaftslage im Handwerk der Region Trier hält nach Angaben der Handwerkskammer Trier (HWK) weiter an. Wie bereits 2014 seien auch in der jüngsten Herbstkonjunkturumfrage “erfreuliche Werte” erreicht worden, teilt die HWK mit. Die aktuelle Geschäftslage wird von 89,3 Prozent (Vorjahreswert: 90,1 Prozent) der Handwerksbetriebe mit gut oder befriedigend beurteilt. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft 1 Kommentar