Trierer Kriminalitätsbelastung landesweit am geringsten

TRIER. In Deutschlands ältester Stadt und den darum liegenden Gemeinden lebt man nicht nur gut, man lebt hier auch sicher. Das beweist die Kriminalstatistik für das Jahr 2018, die der Trierer Polizeipräsident Rudolf Berg am Freitag den Medienvertretern vorstellte. Danach bewegen sich die Zahlen der registrierten Straftaten im 10-Jahres-Vergleich Mehr

Neue Fahrradstation "Gleis 11" am Hauptbahnhof

TRIER. Fahrradverleih, Fahrradreparatur, Fahrradverkauf. Das gibt es jetzt alles bei der neuen Fahrradstation "Gleis 11" des Trierer Bürgerservice (BüS) am Hauptbahnhof in Trier. Sogar eine Fahrradwaschanlage gibt es dort. Doch solange die Stadt die Infrastruktur nicht auf Fahrräder auslegt, bleibt es ein Trendgeschäft. Das weiß auch Bauderzernent Andreas Ludwig. Mehr

Schrotthändler hatten trotz Sorgen ein Herz für Andere

TRIER. Vereint für den guten Zweck trafen sich im Januar 63 Schrotthändler aus der Region Trier und Mönchengladbach, um zum einen auf die Problematik eines neuen Gesetzes, welches die Annahme von Elektroschrott durch Schrotthändler unter Strafe stellt, aufmerksam zu machen und zum anderen gleichzeitig Geld für kranke Kinder in Mehr

Moselwein für exotische Reiseziele

REGION. Moselwein ist international gefragt, und das nicht nur in den klassischen Exportmärkten. Dieses Fazit die Moselweinwerbung nach dem Auftritt des Weinanbaugebietes auf der wichtigsten Weinfachmesse der Welt in Düsseldorf. Dort stellten fast 7.000 Aussteller aus aller Welt an drei Tagen ihre Produkte rund 61.500 Fachbesuchern aus 142 Ländern Mehr

Trier – ein Vorreiter in Deutschland

TRIER. Die Menschen müssen pfleglicher mit der Erde und deren Ressourcen umgehen; Sorge für eine Entwicklung tragen, die als Grundlage zur nachhaltigen Entwicklung und Frieden und Wohlstand dienen soll. Dazu haben die Vereinten Nationen im September 2015 insgesamt 17 Ziele verabschiedet. Darauf basierend hat Trier als bislang einzige Kommune Mehr

+++ Live-Ticker +++ Parteitag der Grünen Trier

Parteitag der Trierer Grünen im Café Balduin mit Neuwahlen.

Parteitag der Trierer Grünen im Café Balduin mit Neuwahlen.

TRIER. Der reporter hat heute Abend live vom Parteitag der Trierer Grünen aus dem Café Balduin berichtet. Die Journalistin Antje Eichler und der Jurist Wolf Buchmann bleiben Vorstandssprecher der Partei. Sie erhielten bei ihrer Wiederwahl 25, bezeihungsweise 21 Ja-Stimmen sowie fünf und sieben Gegenstimmen. Neu im Vorstand ist der Unternehmer Ole Seidel als Schatzmeister. Die Beisitzer Felizitas Boie, Nancy Rehländer, Hartwig Johannsen und Burkhard Vogel ergänzen den Vorstand als Beisitzer. Es war ein unspektakulärer und ruhiger Wahlkampf-Parteitag der Grünen, die in Mainz mit der SPD regieren, in Trier jedoch ein Bündnis mit der CDU eingegangen sind. Das treibt hin und wieder seltsame Blüten, etwa bei den jeweiligen Positionen zu den städtischen Tempokontrollen (siehe Anfang des Tickers). Das Thema “Flüchtlingsarbeit” war auch am Montagabend stets präsent, ohne dass aber neue Erkenntnisse präsentiert worden wären. Die Position der Grünen ist in dieser Frage ohnehin klar. Der Abend zum Nachlesen im Live-Ticker mit einem Update zum Antrag “Gutes Wohnen für Alle”. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik 2 Kommentare

Mehr Geld für Trierer Hochschulen

Wissenschaftsministerin Vera Reiß und der Präsident der Hochschule Trier, Prof. Dr. Norbert Kuhn, unterzeichnen die Zielvereinbarung. Foto: Fredrik v. Erichsen

Wissenschaftsministerin Vera Reiß und der Präsident der Hochschule Trier, Prof. Dr. Norbert Kuhn, unterzeichnen die Zielvereinbarung. Foto: Fredrik v. Erichsen

TRIER. Mehr Qualität in Studium und Lehre bei anhaltend hohen oder gar weiter steigenden Studierendenzahlen, bessere Chancen für Frauen in der Wissenschaft und die weitere Öffnung der Wege in die Hochschulen – das sind drei zentrale Anliegen der Wissenschaftspolitik der Landesregierung. Mit dem von Bund und Ländern gemeinsam finanzierten Hochschulpakt 2020 erhalten die Hochschulen des Landes seit 2007 Mittel zur Umsetzung dieser drei Ziele. Seit Jahresanfang läuft die auf fünf Jahre angelegte dritte und nach jetzigem Stand abschließende Phase des Hochschulpakts. “Durch die Haushaltsmittel des Landes und mit den zusätzlichen Geldern aus dem Hochschulpakt werden wir gute Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Studium in Rheinland-Pfalz auch weiterhin sicherstellen”, betonte Wissenschaftsministerin Vera Reiß (SPD) anlässlich der Unterzeichnung der Zielvereinbarungen mit den Präsidenten der elf Hochschulen des Landes am Montag in Mainz. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft, Politik Hinterlasse einen Kommentar

“Sag’ einfach Horst zu mir…”

Holger Wienpahl, Malu Dreyer und der "Meister" Guildo Horn sorgten für einen kurzweiligen Freitagabend in der Mayerschen.

Holger Wienpahl, Malu Dreyer und der “Meister” Guildo Horn sorgten für einen kurzweiligen Freitagabend in der Mayerschen.

TRIER. Mehr als 100 Besucher waren am Freitagabend der Einladung in die Mayersche Buchhandlung am Kornmarkt zu einer Plauderstunde zwischen der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Guildo Horn gefolgt. Den Leitfaden für Moderator Holger Wienpahl und die beiden Protagonisten lieferte Dreyers kürzlich erschienenes Buch “Die Zukunft ist meine Freundin. Wie eine menschliche und ehrliche Politik gelingt”. Ein Text unseres Kooperationspartners inside54.de, des neuen Online-Magazins aus Trier für Genuss, Stil und die schönen Dinge des Lebens.
Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Burgunderviertel: Mieten statt kaufen – vorerst

134 anerkannte Asylbewerber leben inzwischen in den bereits instandgesetzten Häusern im Burgunderviertel.

134 anerkannte Asylbewerber leben inzwischen in den bereits instandgesetzten Häusern im Burgunderviertel.

TRIER. Keine Frage: Die Flüchtlingswanderung nach Deutschland stellt das Land vom Bund bis hinunter zu den Kommunen vor riesige Herausforderungen. Die Integration der anerkannten Asylsuchenden als Neubürger birgt aber auch enorme Chancen für die demografische Struktur der Republik wie für den Arbeitsmarkt. Im Burgunderviertel auf der Kürenzer Höhe könnte in den nächsten Jahren ein Modellprojekt für gelungene Integration entstehen, sofern die Stadt ihre Planungen auch weiterhin sorgfältig, langfristig und ohne Hektik betreibt. Davon ist nicht nur Baudezernent Andreas Ludwig (CDU) überzeugt, sondern auch der Chef der EGP GmbH, Jan Eitel. Ursprünglich sollte die Zweckgemeinschaft aus EGP, GBT und SWT das Konversionsgelände für 5,6 Millionen Euro kaufen. Zu diesem Betrag wäre für den Käufer noch einmal die gleiche Summe für die Erschließung, Baureifmachung und den notwendigen Abbruch vor Baubeginn hinzugekommen. Doch dann kamen die Flüchtlinge, und die Karten wurden neu gemischt. Jetzt mietet die Stadt das Gelände kostenfrei von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA) an und treibt parallel dazu die planerische Entwicklung des Viertels voran. Die Kosten für die Sanierung der Häuser, in denen bereits 134 anerkannte Asylbewerber leben, übernimmt der Bund − 500.000 Euro bisher. Eine weitere halbe Million Euro kommt hinzu – für die Instandsetzung der nächsten 26 Wohneinheiten bis Ende März. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik 4 Kommentare

Dreyer im Wahlkampf – Alles für Eine

Malu Dreyer mit dem Hamburger Kollegen Olaf Scholz beim Wirtschaftslunch im Trierer "Minarski".

Malu Dreyer mit dem Hamburger Kollegen Olaf Scholz beim Wirtschaftslunch im Trierer “Minarski”.

TRIER. In solchen Wochen muss selbst der geliebte Ehemann mächtig zurückstecken. Gestern feierte Klaus Jensen seinen Geburtstag. Triers Alt-OB wurde 64 Jahre jung. Viel Zeit für ihren Klaus hatte Malu Dreyer auch an diesem besonderen Tag nicht. Erst der Wirtschafts-Lunch mit dem Hamburger Kollegen Olaf Scholz im rappelvollen Weinhaus “Minarski”, kurz darauf zum nächsten Termin an der Uni Trier – und dann noch weiterregieren. Scholz kündigte übrigens kurz und knapp an, sein Bundesland werde die Initiative von Rheinland-Pfalz auf Rückkehr zur paritätischen Finanzierung der Krankenkassenbeiträge zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern im Bundesrat unterstützen, und Dreyer konnte lächeln: Ihr Geburtstagsgeschenk für den Ehemann hatte wohl schon auf dem Frühstückstisch gelegen. Denn die jüngste Sonntagsfrage des SWR zur Landtagswahl am 13. März zeigte am Donnerstagmorgen: Das Rennen im Land ist nach wie vor offen, und die amtierende Ministerpräsidentin aus Trier konnte persönlich noch einmal kräftig zulegen. Könnten die Rheinland-Pfälzer ihre Ministerpräsidentin direkt wählen, hieße die auch nach dem 13. März mit hoher Wahrscheinlichkeit Malu Dreyer. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik 1 Kommentar

Thomas Egger im Interview – “Mehr Personal hilft auf jeden Fall”

Dezernent Thomas Egger (SPD) begrüßt im Interview mit dem reporter das Vorhaben seiner Partei, mehr Personal für die Kontrollen des ruhenden Verkehrs beantragen zu wollen.

Dezernent Thomas Egger (SPD) begrüßt im Interview mit dem reporter das Vorhaben seiner Partei, mehr Personal für die Kontrollen des ruhenden Verkehrs beantragen zu wollen.

TRIER. Seit zehn Tagen blitzt die Stadt auf ihren Straßen selbst. Dafür ernteten Dezernent Thomas Egger (SPD) und seine Mitarbeiter viel Lob, aber auch scharfe Kritik. Dazu äußert sich der Sozialdemokrat im Interview mit dem reporter erstmals öffentlich. Für den Vorwurf der “Abzocke”, wie er vor allem auf Plattformen wie Facebook laut wurde, habe er kein Verständnis, sagt Egger. Das Problem des Wildparkens in der Innenstadt ist seiner Meinung nach nur mit mehr Personal einzudämmen. Vor allem in der Vorweihnachtszeit musste der Dezernent sich den Vorwurf gefallen lassen, sein Dienst vernachlässige die Kontrollen. Egger begrüßt den geplanten Vorstoß seiner Partei, demnächst weitere Stellen für die Überwachung des ruhenden Verkehrs beantragen zu wollen. Mit dem Dezernenten sprach Eric Thielen Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik 7 Kommentare

Rückkehr des Bärtigen – China schenkt Trier Marx-Skulptur

Auf Standortsuche in Trier: Professur Wu Weishan (rechts) mit Oberbürgermeister Wolfram Leibe, Baudezernent Andreas Ludwig, Karl Marx-Darsteller Michael Thielen (links) und Brigitte Biertz von der Interessengemeinschaft "Karl-Marx-Viertel". Foto: Presseamt Trier

Auf Standortsuche in Trier: Professor Wu Weishan (rechts) mit Oberbürgermeister Wolfram Leibe, Baudezernent Andreas Ludwig, Karl Marx-Darsteller Michael Thielen (links) und Brigitte Biertz von der Interessengemeinschaft “Karl-Marx-Viertel”. Foto: Presseamt Trier

TRIER. Die chinesische Staatsregierung schenkt Trier als Geburtsstadt von Karl Marx zum 200. Geburtstag des großes Sohnes der Stadt im Mai 2018 eine Karl Marx-Skulptur. Am heutigen Mittwoch kam der international renommierte chinesische Künstler Wu Weishan als Leiter einer hochkarätigen Delegation von Peking nach Trier, um sich vor Ort einen persönlichen Eindruck von dem von der Stadt vorgeschlagenen Standort zu machen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Wenn Bauherren sich vor Flüchtlingen fürchten

Das Interesse an der Informations-Veranstaltung am Dienstagabend in der Tarforster Grundschule war riesig. Foto: Rolf Lorig

Das Interesse an der Informations-Veranstaltung am Dienstagabend in der Tarforster Grundschule war riesig. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Es war ein Abend der Information und Emotion in der Tarforster Grundschule: Rund 300 Bürger waren am Dienstagabend der Einladung zur Vorstellung des Bauprogramms im Baugebiet BU 14 “Ober der Herrnwiese” in Filsch (“Tarforster Höhe”) sowie zur Unterbringung von Flüchtlingen im Stadtteil gefolgt. Bürgermeisterin Angelika Birk (Grüne) und Baudezernent Andreas Ludwig (CDU) hatten sich dazu Verstärkung aus der Verwaltung in die Turnhalle der Grundschule Tarforst mitgebracht. Mit einem Kommentar von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Politik 1 Kommentar