Glänzende Neuinszenierung von Romeo und Julia

TRIER. "Ich werde jeden loben, der mich lobt“, hat William Shakespeare einmal gesagt. Und gelobt hätte er sicherlich das Theater Trier, wenn er am Samstag in den Genuss gekommen wäre, dessen Premiere seiner Tragödie "Romeo und Julia" mitzuerleben. Denn da ist eine Inszenierung gelungen, die den Geist des großen Mehr

Mehr als 50 Flüchtlinge ins Studium gebracht

TRIER. Die Universität Trier hilft mit einem ganz besonderen Programm jungen Menschen aus Krisenregionen, ihren Weg zu finden – in den Hörsaal oder auch in eine Ausbildung. Abdulkader Alshehabi ist etwas flau im Magen. Gerade hat er eine mehrstündige Sprachprüfung hinter sich gebracht. Besteht er sie, könnte er schon in Mehr

Trier startet am Karfreitag in die Wandersaison

TRIER. Seit acht Jahren ist die Osterwanderung fester Bestandteil des Trierer Wanderkalenders. Mit ihr eröffnet die Trier Tourismus und Marketing GmbH offiziell die diesjährige Wandersaison – und das auf einer völlig neuen Wanderstrecke. Am Freitag, 19. April, geht es ab 10 Uhr auf den Moselhöhenweg zum Roscheider Hof. In Mehr

Wie Feinde im antiken Ägypten behandelt wurden

TRIER. Der Nachwuchswissenschaftler Uroš Matić erhält an der Universität Trier den Philippika-Preis für seine herausragende altertumswissenschaftliche Dissertation. Am 12. April wird Uroš Matić in einem öffentlichen Festakt an der Universität Trier der Philippika-Preis des Harrassowitz-Verlages verliehen. Der Nachwuchswissenschaftler hat in seiner Doktorarbeit an der Universität Münster den Umgang mit Feinden Mehr

Trierer Kriminalitätsbelastung landesweit am geringsten

TRIER. In Deutschlands ältester Stadt und den darum liegenden Gemeinden lebt man nicht nur gut, man lebt hier auch sicher. Das beweist die Kriminalstatistik für das Jahr 2018, die der Trierer Polizeipräsident Rudolf Berg am Freitag den Medienvertretern vorstellte. Danach bewegen sich die Zahlen der registrierten Straftaten im 10-Jahres-Vergleich Mehr

Allein gegen alle – fast

Es bleibt beim Nein: Malu Dreyer will sich nicht zusammen mit AfD-Vertretern in ein Fernsehstudio setzen. Foto: SPD Rheinland-Pfalz

Es bleibt beim Nein: Malu Dreyer will sich nicht zusammen mit AfD-Vertretern in ein Fernsehstudio setzen. Foto: SPD Rheinland-Pfalz

TRIER/MAINZ. Es bleibt beim Nein: Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat am Samstag auf dem Landesparteitag der SPD in Mainz ihre Absage an einen gemeinsamen Fernsehauftritt mit Vertretern der rechtspopulistischen AfD erneuert. Die AfD sei keine “normale Partei”, sagte die Triererin, sondern in weiten Teilen rechtspopulistisch und rechtsextrem. “Es ist die Freiheit des SWR, einzuladen, wen er will”, so Dreyer, “ich habe aber auch die Freiheit zu sagen, dass ich keine Diskussion mit Vertretern dieser AfD möchte.” Denn die AfD gefährde “unsere offene Gesellschaft”, sagte Dreyer ferner. Die Abteilung Attacke auf dem Parteitag übernahm Roger Lewentz. Der rheinland-pfälzische SPD-Chef und Innenminister verortete die Rechtspopulisten in die geistige Tradition der NSDAP. Lewentz zitierte vor den rund 750 Delegierten Aussagen von AfD-Politikern. “Was ich da lese und höre, lese ich auch in einem Buch, das gerade neu aufgelegt wurde”, sagte der SPD-Chef. Den Titel ließ Lewentz weg. Doch auch so wusste jeder in der Lokhalle, was und wer gemeint war: “Mein Kampf” von Adolf Hitler. Eine Analyse von Eric Thielen Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Meinung, Politik Hinterlasse einen Kommentar

“Ermittlungen zu Tanja Gräff nicht abgeschlossen”

Tanja Gräf starb nach den derzeitigen Erkenntnissen durch den Sturz vom Roten Felsen in Trier-Pallien.

Tanja Gräff starb nach den derzeitigen Erkenntnissen durch den Sturz vom Roten Felsen in Trier-Pallien.

TRIER. Die Staatsanwaltschaft Trier hat am Freitag einen Pressebericht zum Ermittlungsstand über die Todesursache der Trierer Studentin Tanja Gräff als “unzutreffend” zurückgewiesen. Der Trierische Volksfreund hatte in seiner Freitagausgabe getitelt “Ermittlungen im Fall Tanja Gräff abgeschlossen”. Dies treffe nicht zu, erklärte der Leitende Oberstaatsanwalt Peter Fritzen am Freitag in einer Pressemitteilung der Behörde. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

“Obergrenze ist wenig zielführend”

Geduldig stand Jean Asselborn (rechts) Journalisten wie Stefan Strohm, Sabine Krösser und Heribert Waschbüsch (von links) Rede und Antwort. Foto: Rolf Lorig

Geduldig stand Jean Asselborn (rechts) Journalisten wie Stefan Strohm, Sabine Krösser und Heribert Waschbüsch (von links) Rede und Antwort. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Er ist der momentan dienstälteste Außenminister der Europäischen Union: Jean Asselborn aus Luxemburg. Auf Einladung des Bezirks Trier im Deutschen Journalisten-Verband (DJV) unterhielt er sich in der Staatlichen Weinbaudomäne Trier mit mehr als 40 Journalistinnen und Journalisten aus den Regionen Trier, Pfalz, Rheinhessen und Aachen. Das Themenspektrum reichte dabei von der Flüchtlingsfrage über die Zukunft Europas bis hin zu Gerüchten über seine angebliche Amtsmüdigkeit. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Flüchtlingszahlen gehen deutlich zurück

Die Flüchtlingszahlen in Rheinland-Pfalz gehen nach Angaben der Landesregierung deutlich zurück. Foto: Gaby Böhm

Die Flüchtlingszahlen in Rheinland-Pfalz gehen nach Angaben der Landesregierung deutlich zurück. Foto: Gaby Böhm

TRIER/MAINZ. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) und Integrationsministerin Irene Alt (Grüne) haben am Mittwoch in Mainz angekündigt, dass künftig wöchentlich weniger Asylsuchende in die Kommunen verteilt werden als bislang. “Durch die jetzt rückläufigen Zugangszahlen und die absehbare Fertigstellung von zusätzlichen Unterbringungsplätzen durch Ausbaumaßnahmen in vorhandenen Einrichtungen wird das Land die Kommunen durch die Reduzierung der wöchentlichen Transferzahlen entlasten. Die Verweildauer der Flüchtlinge in den Erstaufnahmeeinrichtungen für Asylbegehrende wird erhöht”, sagte die Ministerpräsidentin im Gespräch mit den rheinland-pfälzischen Landräten und Oberbürgermeistern. In Trier betrifft das die AfAs in der Dasbachstraße und in der Luxemburger Straße in Euren. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Politik Hinterlasse einen Kommentar

Der Kommentar – Die einzig richtige Haltung

Die sogenannten Elefantenrunden im Fernsehen sind eine der wichtigsten Bühnen für Politiker im Wahlkampf.

Die sogenannten Elefantenrunden im Fernsehen sind eine der wichtigsten Bühnen für Politiker im Wahlkampf.

Die sogenannten “Elefantenrunden” des Südwestrundfunks vor den Landtagswahlen am 13. März in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg werden ohne Vertreter der rechtspopulistischen AfD stattfinden. SPD und Grüne hatten angekündigt, nicht an den Fernsehduellen teilnehmen zu wollen, sollten dazu auch die Spitzenkandidaten der AfD eingeladen werden. Nun macht das böse Wort von der Erpressung die Runde durch die Republik. Von einem schwarzen Tag für den Journalismus ist in den überregionalen Medien die Rede. Die Rechtspopulisten würden dadurch gestärkt, anstatt sie in der direkten Auseinandersetzung zu schwächen. Kaum etwas kann falscher, nichts absurder sein als diese kurzsichtigen Kommentare. Es war hohe Zeit, ein deutliches politisches Signal gegen die AfD zu setzen, die sich spätestens nach dem Abgang des ehemaligen Frontmannes Bernd Lucke nur noch als politischer Arm der rechtsradikalen Pegida-Bewegung versteht. Malu Dreyer in Rheinland-Pfalz und Winfried Kretschmann in Baden-Württemberg haben die einzig richtig Haltung gezeigt. Ein Kommentar von Eric Thielen Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Meinung 9 Kommentare

“Das ist ein Marathon”

Baudezernent Andreas Ludwig und Ortsvorsteher Rainer Lehnart begutachten die Schäden in fünf Meter Höhe.

Baudezernent Andreas Ludwig und Ortsvorsteher Rainer Lehnart begutachten die Schäden in fünf Meter Höhe.

TRIER. Die Halle an der Bezirkssportanlage in Feyen ist wieder geschlossen. Erneute Probleme mit der Dachkonstruktion zwangen die Stadt am Montag zu der Maßnahme. Schul- und Baudezernent Andreas Ludwig (CDU) informierte am Dienstagvormittag vor Ort über die Gründe. “Das ist keine leichte Kost für uns”, räumte der Dezernent ein. Die Halle ist für die bauliche und energetische Komplettsanierung vorgesehen. Während einer weiteren Voruntersuchung stellten die Fachleute gravierende Mängel an den Gasbetondielen fest, von denen Teile abbröckelten. “Die Sicherheit geht vor”, betonte Ludwig am Dienstag, “deswegen mussten wir die Halle wieder schließen.” Die Kosten für die Rundumsanierung bezifferte Dr. Frank Simons mit 2,3 Millionen Euro, davon alleine im energetischen Bereich 1,9 Millionen Euro. Aus dem Kommunalen Investitionsprogramm (KIP) des Landes für verschuldete Kommunen könnte die Stadt 1,6 Millionen erhalten. “Müssen wir die sekundäre Tragkonstruktion des Daches ersetzen, erhöhen sich die Gesamtkosten allerdings”, sagte der Chef der städtischen Gebäudewirtschaft. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik 1 Kommentar

“Rheinland-Pfalz ist fit für die Zukunft”

Ministerpräsidentin Malu Dreyer mit Stellvertreterin Eveline Lemke (links). Foto: Stkzl

Ministerpräsidentin Malu Dreyer mit Stellvertreterin Eveline Lemke (links). Foto: Stkzl

MAINZ. “Wir haben in den vergangenen fünf Regierungsjahren das Land noch sozialer, gerechter, ökologischer, nachhaltiger und lebenswerter gemacht. Rheinland-Pfalz steht sehr gut da, und wir sind stolz darauf, dass wir das Land vorangebracht haben. Rheinland-Pfalz ist fit für die Zukunft. Eine Zukunft, die wir weiter gemeinsam gestalten wollen.” Das betonten Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) und die stellvertretende Ministerpräsidentin Eveline Lemke (Grüne) am Dienstag in Mainz anlässlich ihrer Vorstellung der Regierungsbilanz 2011 bis 2016, der ersten rot-grünen Landesregierung in Rheinland-Pfalz. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Politik 1 Kommentar

+++ Live-Ticker +++ Parteitag der Grünen Trier

Parteitag der Trierer Grünen im Café Balduin mit Neuwahlen.

Parteitag der Trierer Grünen im Café Balduin mit Neuwahlen.

TRIER. Der reporter hat heute Abend live vom Parteitag der Trierer Grünen aus dem Café Balduin berichtet. Die Journalistin Antje Eichler und der Jurist Wolf Buchmann bleiben Vorstandssprecher der Partei. Sie erhielten bei ihrer Wiederwahl 25, bezeihungsweise 21 Ja-Stimmen sowie fünf und sieben Gegenstimmen. Neu im Vorstand ist der Unternehmer Ole Seidel als Schatzmeister. Die Beisitzer Felizitas Boie, Nancy Rehländer, Hartwig Johannsen und Burkhard Vogel ergänzen den Vorstand als Beisitzer. Es war ein unspektakulärer und ruhiger Wahlkampf-Parteitag der Grünen, die in Mainz mit der SPD regieren, in Trier jedoch ein Bündnis mit der CDU eingegangen sind. Das treibt hin und wieder seltsame Blüten, etwa bei den jeweiligen Positionen zu den städtischen Tempokontrollen (siehe Anfang des Tickers). Das Thema “Flüchtlingsarbeit” war auch am Montagabend stets präsent, ohne dass aber neue Erkenntnisse präsentiert worden wären. Die Position der Grünen ist in dieser Frage ohnehin klar. Der Abend zum Nachlesen im Live-Ticker mit einem Update zum Antrag “Gutes Wohnen für Alle”. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik 2 Kommentare