Gewerkschaft droht mit "heißem Sommer"

REGION. Weniger Urlaubstage, gestrichene Zuschläge, Arbeit auf Abruf: Vielen der rund 880 Reinigungskräfte in Trier drohen nach Angaben der Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU "massive Einbußen". Die Gewerkschaft ruft die Beschäftigten dazu auf, die Einschnitte nicht hinzunehmen. "Aktuell legen viele Chefs ihren Mitarbeitern neue Arbeitsverträge zu deutlich schlechteren Konditionen vor. Die Mehr

Eine Zeitreise

REGION. Eine äußerst seltene Instrumentenkombination ist am morgigen Freitag, 2. August, 20 Uhr, in der Synagoge Wittlich beim Mosel Musikfestival zu erleben. Ganz getreu dem diesjährigen Festivalthema "Ich habe manchmal Heimweh, ich weiß nur nicht wonach ...“ treffen an diesem Abend eine Musikerin und ein Musiker aufeinander, die auf Mehr

Jetzt auch auf Englisch

TRIER. Rund vier Monate nach der Vorstellung des neuen Merian-Trier hat der Jahreszeiten-Verlag nun eine englischsprachige Version des beliebten Reiseheftes auf den Markt gebracht. Mit der Publikation sollen internationale Reisende, aber auch Fachkräfte angesprochen werden. "Es freut mich ganz besonders, dass wir einen englischen Merian-Trier gemeinsam mit dem Jahreszeiten-Verlag und Mehr

Aufräumen nach Unwetter

TRIER. Nach dem schweren Unwetter vom Donnerstagabend mit 200 Einsätzen der Feuerwehr hat sich die Lage am Freitag weitgehend beruhigt. Das StadtGrün-Amt war am Abend mit einer kompletten Kolonne unterwegs, um Gefahrenstellen zu beseitigen. Im Tempelweg war ein Baum auf ein Wohnhaus gestürzt, die Feuerwehr dichtete das Dach notdürftig Mehr

Die gute Sieben

TRIER. Beim "Jazz im Brunnenhof" zeigt sich das Peter Protschka Quintett am Donnerstag, 18. Juli, 20 Uhr, in Originalbesetzung – und mit Post-Bop-Kompositionen in modernem Gewand. Dass das verflixte siebte Jahr bei Ehen besonders gefährlich sein soll, hat die Forschung mittlerweile widerlegt. Und auch bei Jazzkollaborationen geht von der Zahl Mehr

Burgunderviertel: Mieten statt kaufen – vorerst

134 anerkannte Asylbewerber leben inzwischen in den bereits instandgesetzten Häusern im Burgunderviertel.

134 anerkannte Asylbewerber leben inzwischen in den bereits instandgesetzten Häusern im Burgunderviertel.

TRIER. Keine Frage: Die Flüchtlingswanderung nach Deutschland stellt das Land vom Bund bis hinunter zu den Kommunen vor riesige Herausforderungen. Die Integration der anerkannten Asylsuchenden als Neubürger birgt aber auch enorme Chancen für die demografische Struktur der Republik wie für den Arbeitsmarkt. Im Burgunderviertel auf der Kürenzer Höhe könnte in den nächsten Jahren ein Modellprojekt für gelungene Integration entstehen, sofern die Stadt ihre Planungen auch weiterhin sorgfältig, langfristig und ohne Hektik betreibt. Davon ist nicht nur Baudezernent Andreas Ludwig (CDU) überzeugt, sondern auch der Chef der EGP GmbH, Jan Eitel. Ursprünglich sollte die Zweckgemeinschaft aus EGP, GBT und SWT das Konversionsgelände für 5,6 Millionen Euro kaufen. Zu diesem Betrag wäre für den Käufer noch einmal die gleiche Summe für die Erschließung, Baureifmachung und den notwendigen Abbruch vor Baubeginn hinzugekommen. Doch dann kamen die Flüchtlinge, und die Karten wurden neu gemischt. Jetzt mietet die Stadt das Gelände kostenfrei von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA) an und treibt parallel dazu die planerische Entwicklung des Viertels voran. Die Kosten für die Sanierung der Häuser, in denen bereits 134 anerkannte Asylbewerber leben, übernimmt der Bund − 500.000 Euro bisher. Eine weitere halbe Million Euro kommt hinzu – für die Instandsetzung der nächsten 26 Wohneinheiten bis Ende März. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik 4 Kommentare

Dreyer im Wahlkampf – Alles für Eine

Malu Dreyer mit dem Hamburger Kollegen Olaf Scholz beim Wirtschaftslunch im Trierer "Minarski".

Malu Dreyer mit dem Hamburger Kollegen Olaf Scholz beim Wirtschaftslunch im Trierer “Minarski”.

TRIER. In solchen Wochen muss selbst der geliebte Ehemann mächtig zurückstecken. Gestern feierte Klaus Jensen seinen Geburtstag. Triers Alt-OB wurde 64 Jahre jung. Viel Zeit für ihren Klaus hatte Malu Dreyer auch an diesem besonderen Tag nicht. Erst der Wirtschafts-Lunch mit dem Hamburger Kollegen Olaf Scholz im rappelvollen Weinhaus “Minarski”, kurz darauf zum nächsten Termin an der Uni Trier – und dann noch weiterregieren. Scholz kündigte übrigens kurz und knapp an, sein Bundesland werde die Initiative von Rheinland-Pfalz auf Rückkehr zur paritätischen Finanzierung der Krankenkassenbeiträge zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern im Bundesrat unterstützen, und Dreyer konnte lächeln: Ihr Geburtstagsgeschenk für den Ehemann hatte wohl schon auf dem Frühstückstisch gelegen. Denn die jüngste Sonntagsfrage des SWR zur Landtagswahl am 13. März zeigte am Donnerstagmorgen: Das Rennen im Land ist nach wie vor offen, und die amtierende Ministerpräsidentin aus Trier konnte persönlich noch einmal kräftig zulegen. Könnten die Rheinland-Pfälzer ihre Ministerpräsidentin direkt wählen, hieße die auch nach dem 13. März mit hoher Wahrscheinlichkeit Malu Dreyer. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik 1 Kommentar

Thomas Egger im Interview – “Mehr Personal hilft auf jeden Fall”

Dezernent Thomas Egger (SPD) begrüßt im Interview mit dem reporter das Vorhaben seiner Partei, mehr Personal für die Kontrollen des ruhenden Verkehrs beantragen zu wollen.

Dezernent Thomas Egger (SPD) begrüßt im Interview mit dem reporter das Vorhaben seiner Partei, mehr Personal für die Kontrollen des ruhenden Verkehrs beantragen zu wollen.

TRIER. Seit zehn Tagen blitzt die Stadt auf ihren Straßen selbst. Dafür ernteten Dezernent Thomas Egger (SPD) und seine Mitarbeiter viel Lob, aber auch scharfe Kritik. Dazu äußert sich der Sozialdemokrat im Interview mit dem reporter erstmals öffentlich. Für den Vorwurf der “Abzocke”, wie er vor allem auf Plattformen wie Facebook laut wurde, habe er kein Verständnis, sagt Egger. Das Problem des Wildparkens in der Innenstadt ist seiner Meinung nach nur mit mehr Personal einzudämmen. Vor allem in der Vorweihnachtszeit musste der Dezernent sich den Vorwurf gefallen lassen, sein Dienst vernachlässige die Kontrollen. Egger begrüßt den geplanten Vorstoß seiner Partei, demnächst weitere Stellen für die Überwachung des ruhenden Verkehrs beantragen zu wollen. Mit dem Dezernenten sprach Eric Thielen Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik 7 Kommentare

Rückkehr des Bärtigen – China schenkt Trier Marx-Skulptur

Auf Standortsuche in Trier: Professur Wu Weishan (rechts) mit Oberbürgermeister Wolfram Leibe, Baudezernent Andreas Ludwig, Karl Marx-Darsteller Michael Thielen (links) und Brigitte Biertz von der Interessengemeinschaft "Karl-Marx-Viertel". Foto: Presseamt Trier

Auf Standortsuche in Trier: Professor Wu Weishan (rechts) mit Oberbürgermeister Wolfram Leibe, Baudezernent Andreas Ludwig, Karl Marx-Darsteller Michael Thielen (links) und Brigitte Biertz von der Interessengemeinschaft “Karl-Marx-Viertel”. Foto: Presseamt Trier

TRIER. Die chinesische Staatsregierung schenkt Trier als Geburtsstadt von Karl Marx zum 200. Geburtstag des großes Sohnes der Stadt im Mai 2018 eine Karl Marx-Skulptur. Am heutigen Mittwoch kam der international renommierte chinesische Künstler Wu Weishan als Leiter einer hochkarätigen Delegation von Peking nach Trier, um sich vor Ort einen persönlichen Eindruck von dem von der Stadt vorgeschlagenen Standort zu machen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Wenn Bauherren sich vor Flüchtlingen fürchten

Das Interesse an der Informations-Veranstaltung am Dienstagabend in der Tarforster Grundschule war riesig. Foto: Rolf Lorig

Das Interesse an der Informations-Veranstaltung am Dienstagabend in der Tarforster Grundschule war riesig. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Es war ein Abend der Information und Emotion in der Tarforster Grundschule: Rund 300 Bürger waren am Dienstagabend der Einladung zur Vorstellung des Bauprogramms im Baugebiet BU 14 “Ober der Herrnwiese” in Filsch (“Tarforster Höhe”) sowie zur Unterbringung von Flüchtlingen im Stadtteil gefolgt. Bürgermeisterin Angelika Birk (Grüne) und Baudezernent Andreas Ludwig (CDU) hatten sich dazu Verstärkung aus der Verwaltung in die Turnhalle der Grundschule Tarforst mitgebracht. Mit einem Kommentar von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Politik 1 Kommentar

Kassenbeiträge: Mainzer Vorstoß – Kritik der IHK

Die Mainzer Landesregierung drängt darauf, die solidarische Krankenkassenfinanzierung wieder einzuführen. Kriitik kommt von den IHKs. Foto: amh-online

Die Mainzer Landesregierung drängt darauf, die solidarische Krankenkassenfinanzierung wieder einzuführen. Kritik kommt von den IHKs. Foto: amh-online

TRIER/MAINZ. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) fordert die schwarz-rote Bundesregierung auf, wieder zur solidarischen Finanzierung der Krankenkassenbeiträge für Arbeitgeber wie Arbeitnehmer in gleicher Höhe zurückzukehren. “Es kann nicht sein, dass die Erhöhung der Beiträge der gesetzlichen Krankenversicherung wie zur Zeit allein den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern aufgebürdet wird”, so Dreyer. Mit einer Bundesratsinitiative wird die rheinland-pfälzische Landesregierung darauf drängen, dass die vollständige paritätische Finanzierung der Krankenversicherungsbeiträge durch Arbeitnehmer und Arbeitgeber wieder hergestellt wird; diese hatte mehr als 50 Jahre Bestand. Die entsprechende Initiative wurde am Dienstag im Mainzer im Kabinett beschlossen und soll zur Bundesratssitzung am 29. Januar eingebracht werden. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Politik Hinterlasse einen Kommentar

Mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein

Ein großer Schritt für Barbara: Hausmeister Harald Felten, Dr. Frank Simons, Schulleiterin Hanne Modrow und Dezernent Andreas Ludwig (v.l.) am Montag in Trier-Süd.

Ein großer Schritt für Barbara: Hausmeister Harald Felten, Dr. Frank Simons, Schulleiterin Hanne Modrow und Dezernent Andreas Ludwig (v.l.) am Montag in Trier-Süd.

TRIER. Ein kleiner Schritt für Trier, ein großer für die Schülerinnen und Schüler der Barbara-Grundschule im Süden der Stadt. Schuldezernent Andreas Ludwig (CDU) und Dr. Frank Simons, der Leiter der städtischen Gebäudewirtschaft, haben am Montag die frisch sanierte Turnhalle der Grundschule offiziell an Schulleiterin Hanne Modrow übergeben. Seit März 2015 war die Halle gesperrt, der Sportunterricht in die nahe Feuerwache und auf den Sportplatz ausgelagert. Ursprünglich sollten die ABC-Schützen ihre Halle nach den Sommerferien wieder nutzen können. Doch ein Wasserschaden durch Rohrbruch verzögerte die Arbeiten. Ludwig bezifferte die Kosten der Sanierung auf einen mittleren sechsstelligen Betrag. “Die genaue Summe können wir erst nennen, wenn alle Rechnungen vorliegen”, sagte Simons. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik Hinterlasse einen Kommentar

“Gute Arbeit ist ein Grundwert”

Wie bei ihrem Gespräch mit dem DGB Trier auf die Bedeutung einer guten Sozialpartnerschaft hin: Malu Dreyer.

Wie bei ihrem Gespräch mit dem DGB Trier auf die Bedeutung einer guten Sozialpartnerschaft hin: Malu Dreyer.

TRIER. Auf die große Bedeutung einer guten Sozialpartnerschaft hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) beim Jahresgespräch mit dem Deutschen Gewerkschaftsbund Trier hingewiesen. “Rheinland-Pfalz ist ein wirtschaftlich starkes und erfolgreiches Land, in dem die Menschen gut leben und arbeiten. Das ist auch ein Verdienst der funktionierenden Sozialpartnerschaft von Gewerkschaften und Arbeitgebern”, sagte die Ministerpräsidentin. Starke Gewerkschaften trügen dazu ein erhebliches Maß bei. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Politik Hinterlasse einen Kommentar