Gewerkschaft droht mit "heißem Sommer"

REGION. Weniger Urlaubstage, gestrichene Zuschläge, Arbeit auf Abruf: Vielen der rund 880 Reinigungskräfte in Trier drohen nach Angaben der Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU "massive Einbußen". Die Gewerkschaft ruft die Beschäftigten dazu auf, die Einschnitte nicht hinzunehmen. "Aktuell legen viele Chefs ihren Mitarbeitern neue Arbeitsverträge zu deutlich schlechteren Konditionen vor. Die Mehr

Eine Zeitreise

REGION. Eine äußerst seltene Instrumentenkombination ist am morgigen Freitag, 2. August, 20 Uhr, in der Synagoge Wittlich beim Mosel Musikfestival zu erleben. Ganz getreu dem diesjährigen Festivalthema "Ich habe manchmal Heimweh, ich weiß nur nicht wonach ...“ treffen an diesem Abend eine Musikerin und ein Musiker aufeinander, die auf Mehr

Jetzt auch auf Englisch

TRIER. Rund vier Monate nach der Vorstellung des neuen Merian-Trier hat der Jahreszeiten-Verlag nun eine englischsprachige Version des beliebten Reiseheftes auf den Markt gebracht. Mit der Publikation sollen internationale Reisende, aber auch Fachkräfte angesprochen werden. "Es freut mich ganz besonders, dass wir einen englischen Merian-Trier gemeinsam mit dem Jahreszeiten-Verlag und Mehr

Aufräumen nach Unwetter

TRIER. Nach dem schweren Unwetter vom Donnerstagabend mit 200 Einsätzen der Feuerwehr hat sich die Lage am Freitag weitgehend beruhigt. Das StadtGrün-Amt war am Abend mit einer kompletten Kolonne unterwegs, um Gefahrenstellen zu beseitigen. Im Tempelweg war ein Baum auf ein Wohnhaus gestürzt, die Feuerwehr dichtete das Dach notdürftig Mehr

Die gute Sieben

TRIER. Beim "Jazz im Brunnenhof" zeigt sich das Peter Protschka Quintett am Donnerstag, 18. Juli, 20 Uhr, in Originalbesetzung – und mit Post-Bop-Kompositionen in modernem Gewand. Dass das verflixte siebte Jahr bei Ehen besonders gefährlich sein soll, hat die Forschung mittlerweile widerlegt. Und auch bei Jazzkollaborationen geht von der Zahl Mehr

Gute Idee schlecht umgesetzt

Die Diskussion zwischen Alexander Schweitzer, Julia Klöckner und Daniel Köbler war dann doch eher bescheiden - was vor allem an der Moderation von Bernd Mosebach (Bildmitte) lag. Foto: Rolf Lorig

Die Diskussion zwischen Alexander Schweitzer, Julia Klöckner und Daniel Köbler war dann doch eher bescheiden – was vor allem an der Moderation von Bernd Mosebach (Bildmitte) lag. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Die Vorsitzenden der Fraktionen im rheinland-pfälzischen Landtag sollten am Donnerstagabend den Unternehmern der Region während einer Podiumsdiskussion Rede und Antwort stehen. Intention der Industrie- und Handelskammer (IHK) Trier, die erstmalig eine solche im Vorfeld der Landtagswahl ausrichtete, war, die Positionen der Parteien unter der Überschrift “Landtagswahl 2016 – Chancen der Wirtschaftspolitik nutzen!” auszuloten. Es hätte eine interessante Veranstaltung werden können – wenn sich die Moderation in umsichtigeren Händen befunden hätte. Eine Kritik von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Meinung, Politik Hinterlasse einen Kommentar

Syrien-Einsatz – “Kopf- und verantwortungslos!”

Die Linke protestiert gegen den Einsatz der Bundeswehr in Syrien.

Die Linke protestiert gegen den Einsatz der Bundeswehr in Syrien.

TRIER/BERLIN. Aus Anlass der Entscheidung im Deutschen Bundestag über die verstärkte deutsche Beteiligung beim internationalen Kampf gegen den sogenannten Islamischen Staat (IS) hat der Vorsitzende der Deutschen Kommission Justitia et Pax, der Trierer Bischof Dr. Stephan Ackermann, Stellung genommen. Ackermann betont die Bedeutung des europäischen Zusammenhalts beim Kampf gegen den Terror: “Die Stärkung der europäischen Kooperation – wo zielführend auch militärisch – ist eine Voraussetzung für die geforderte langfristige Handlungsfähigkeit.” Vor diesem Hintergrund sei die geplante militärische Beteiligung der Bundesrepublik gut nachvollziehbar. Dagegen kritisieren die beiden Trierer Bundestagsabgeordneten Corinna Rüffer (Grüne) und Katrin Werner (Linke) den Einsatz der Bundeswehr scharf. Die Bundesregierung handle “ohne Strategie und völkerrechtswidrig vollkommen verantwortungslos”, so Werner. Rüffer kritisiert, die Bundesregierung sei “völlig kopf- und verantwortungslos”. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Politik Hinterlasse einen Kommentar

SWT und HWK kooperieren – Theorie und Praxis verbinden

HWK-Hauptgeschäftsführer Dr. Manfred Bitter (l.) und SWT-Vorstand Olaf Hornfeck (r.) zusammen mit OB Wolfram Leibe bei der Unterzeichnung der Kooperation. Foto: HWK

HWK-Hauptgeschäftsführer Dr. Manfred Bitter (l.) und SWT-Vorstand Olaf Hornfeck (r.) zusammen mit OB Wolfram Leibe bei der Unterzeichnung der Kooperation. Foto: HWK

TRIER. Die Handwerkskammer (HWK) Trier baut ein neues Berufsbildungs- und Technologiezentrums in der Loebstraße. Die Stadtwerke Trier (SWT) entwickeln in unmittelbarer Nachbarschaft mit dem Energie- und Technikpark (ETP) einen neuen Standort für technische Abteilungen. Diese räumliche Nähe und die damit verbundenen Standortvorteile wollen die beiden Partner zukünftig auf mehreren Ebenen nutzen. Einen ersten Schritt auf diesem Weg gehen beide Kooperationspartner bereits ab 2016: Bis das neue Ausbildungszentrum fertiggestellt ist, nutzt die Handwerkskammer eine der ETP-Hallen als Ausweichfläche für die Aus- und Weiterbildungskurse der Maler und Lackierer, Fahrzeuglackierer, Raumausstatter sowie der Berufsorientierungsmaßnahmen. Dazu wurde am Donnerstag eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

AfA Hermeskeil – Dreyer hilft mit

Im Einsatz: Dreyer am Mittwoch in der AfA Hermeskeil. Foto: dpa/Harald Tittel

Im Einsatz: Dreyer am Mittwoch in der AfA Hermeskeil. Foto: dpa/Harald Tittel

HERMESKEIL/TRIER. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat am Mittwoch gemeinsam mit Integrationsministerin Irene Alt (Grüne) die Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende (AfA) in Hermeskeil besucht, sich über den Ablauf der Registrierung informiert, in der sogenannten Registrierstraße selbst mitgearbeitet und Fingerabdrücke abgenommen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Politik Hinterlasse einen Kommentar

“Ein fantastisches Ergebnis”

Das Team der ttm mit Geschäftsführer Thomas Egger (rechts). Foto: ttm

Das Team der ttm mit Geschäftsführer Thomas Egger (rechts). Foto: ttm

TRIER. Mit einem überdurchschnittlichen Ergebnis von 114 der 130 erreichbaren Punkte hat die Trier Tourismus und Marketing GmbH (ttm) die Stufe zwei des bundesweiten Qualitätssiegels “ServiceQualität Deutschland” (Q2) erreicht. Damit bestätigte sie ihre ausgesuchte Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit, die bereits die Tourist-Information Trier Stadt und Land (TIT) ausgezeichnet hatte. Sie war 2013 in der ttm aufgegangen. Dass die Stufe zwei nun von der ttm erneut bestätigt wurde, und das sogar mit einem besseren Ergebnis als 2012, wertete Kulturdezernent und Geschäftsführer Thomas Egger als Bestätigung für das hohe Serviceniveau der ttm nach innen und außen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitsmarkt im Land stabil

Dreyer und Bätzing-Lichtenthäler haben am Dienstag die neuesten Zahlen am Arbeitsmarkt vorgestellt. Foto: Stefan Sämmer/Stkz

Dreyer und Bätzing-Lichtenthäler haben am Dienstag die neuesten Zahlen am Arbeitsmarkt vorgestellt. Foto: Stefan Sämmer/Stkz

TRIER/MAINZ. “Die Arbeitslosenquote ist derzeit auf dem tiefsten Stand seit Jahren, und die Situation am Arbeitsmarkt ist auch im November in Rheinland-Pfalz stabil geblieben”, wie Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Arbeitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (beide SPD) am Dienstag in Mainz mitteilten. Danach waren im November 105.209 Menschen in Rheinland-Pfalz arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote lag wie im Vormonat bei 4,8 Prozent. Im Vorjahresmonat betrug sie noch 5,0 Prozent. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Politik Hinterlasse einen Kommentar

Angewiesen auf bürgerschaftliche Unterstützung

Architekt Karl Feils erklärt OB Wolfram Leibe, Abt Ignatius und Alt_OB Helmut Schröer (v. l.) die Rekonstruktion eines Kreuzgangbogens. Foto: Presseamt Trier

Architekt Karl Feils erklärt OB Wolfram Leibe, Abt Ignatius und Alt-OB Helmut Schröer (v. l.) die Rekonstruktion eines Kreuzgangbogens. Foto: Presseamt Trier

TRIER. Das Kloster von St. Matthias hat über die Jahrhunderte gute, aber auch schlimme Zeiten erlebt. Die Wunden der Zerstörungen, vor allem des Kreuzgangs, sind bis heute nicht geheilt. Nach dreijährigen Vorplanungen wurde 2012 damit begonnen, dieses “edelste Zeugnis der Frühgotik”, von dem Abt Ignatius ehrfürchtig spricht, wiederherzustellen. Oberbürgermeister Wolfram Leibe informierte sich vor Ort über den Stand der schwierigen Arbeiten. Bei seinem Besuch in der Benediktiner-Abtei befand Leibe: “Es ist eine große und höchst anerkennenswerte Aufgabe bürgerschaftlichen Engagements, dieses Kleinod der abendländischen Kultur für unsere Stadt zu erhalten.” Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Auf der Suche nach dem Besonderen

Fachgespräch: Kulturdezernent Thomas Egger (links) und Thomas Brandscheidt vor einem der Bilder des Trierer Künstlers. Foto: ttm

Fachgespräch: Kulturdezernent Thomas Egger (links) und Thomas Brandscheidt vor einem der Bilder des Trierer Künstlers. Foto: ttm

TRIER. Mit einem kleinen Empfang wurde am Donnerstagabend die Ausstellung “Trier – Luxemburg Stadtansichten. Zeichnungen in Tusche, Tinte, Aquarell” des Trierer Künstlers Thomas Brandscheidt in den Geschäftsräumen der Trier Tourismus und Marketing GmbH (ttm) eröffnet. In seiner Begrüßungsrede würdigte Kulturdezernent und ttm-Geschäftsführer Thomas Egger die heimatnahe Kunst des 53-Jährigen. “Es ist eine gute Tradition, in diesem Gebäude eine Heimat für Kunstausstellungen zu schaffen und die Wände mit etwas Schönem zu bestücken. Und die Arbeiten von Thomas Brandscheidt zeigen sehr gut, was unsere Region an Wunderschönem zu bieten hat.” Noch bis zum 30. April kommenden Jahres sind die rund 30 Zeichnungen aus Trier und Luxemburg in der Simeonstraße zu sehen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar