"Hört, hört" - Neue Audiotour am Mosel-Radweg

REGION. Mit der neuen Audiotour "Lauschpunkte am Mosel-Radweg" können Radfahrer den Mosel-Radweg auf sehr lebendige und unterhaltsame Art neu erleben. Die Beschilderung von insgesamt 40 Lauschpunkten auf der 240 Kilometer langen Strecke von Perl bis Koblenz ist nun abgeschlossen. Im Auftrag der Mosellandtouristik hat die Firma Hoffmann am vergangenen Mehr

Polizei sucht vermissten 72-jährigen Mann

TRIER/WILTINGEN. Die Polizei sucht einen 72-jährigen Mann aus Wiltingen, der seine Wohnung am 6. Februar vermutlich mit seinem Auto verlassen hat. Nach den bisherigen Ermittlungen verließ Wolfgang Dederichs am Mittwochnachmittag, 6. Februar, seine Wohnung mit seinem roten Mazda MX 5 mit TR-Kennzeichen mit unbekanntem Ziel. Der Vermisste ist etwa 1.70 Meter Mehr

Die Südtiroler Dolomiten und die Aborigines

ECHTERNACH. Was haben die Südtiroler Dolomiten mit den Aborigines in Australien zu tun? Dieser Frage geht vom 6. bis 31. März eine Ausstellung im Trifolion nach, die sich mit den Spuren unserer Vorfahren beschäftigt. Zu sehen ist zeitgenössische Kunst der australischen Aborigines im Dialog mit vergoldeten Skulpturen aus Südtirol Mehr

Es war lediglich ein schönes Konzert

TRIER. Auszeichnungen säumen den Weg der deutschen Musikerin und Liedermacherin Dota Kehr. 2011 erhielt die gelernte Medizinerin den Förderpreis der Stadt Mainz beim Deutschen Kleinkunstpreis, 2014 den Fred-Jay-Preis für deutsche Liedertexte, 2016 den Preis der Deutschen Schallplattenkritik und in diesem Jahr den Deutschen Kleinkunstpreis in der Sparte Chanson/Musik/Lied. Am Mehr

Neustart in Echternach – Das FESTIVAL ECHTERLIVE

ECHTERNACH. Festivals haben in Echternach eine lange Tradition. Seit 1975 traten hier im Klassik-Bereich Weltstars wie Yehudi Menuhin, Anne-Sophie Mutter oder Gidon Kremer auf, ebenso hochklassisch besetzt der Jazz-Teil, wo Namen wie Ray Charles, Ella Fitzgerald und Stan Getz noch heute träumen lassen.  Doch spätestens seit der Eröffnung der Mehr

Im Austausch mit dem Stadtchef

Leibe und Luxem im Gespräch mit Haflex-Geschäftsführer Manfred Hahn (2. v. r.) und den Mitarbeitern Hans-Georg Anton und Stephan Fandel. Foto: Wirtschaftsförderung

TRIER. In der Reihe seiner Unternehmensbesuche ist Oberbürgermeister und Wirtschaftsdezernent Wolfram Leibe zusammen mit der Leiterin der städtischen Wirtschaftsförderung, Christiane Luxem, bei zwei Trierer Unternehmen mit langjähriger Tradition zu Gast gewesen: bei den Firmen Buschmann Werbung in Feyen und Haflex Maschinenbau in Euren. Leibe betonte: “Ich bin immer wieder begeistert von der Heterogenität unserer Unternehmenslandschaft in Trier. Beide Unternehmen verbindet zum einen deren Innovationskraft sowie zum anderen der jahrzehntelange wirtschaftliche Erfolg.” Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Politik Hinterlasse einen Kommentar

Brüderkrankenhaus startet Kampagne für die Pflege

Pflegeberufe bieten vielfältige vielfältige Arbeits- und Einsatzmöglichkeiten. Foto: BKT

TRIER. Mit einer Kampagne zur Gewinnung von Pflegefachpersonen macht das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier ab Mitte Februar auf die vielfältigen Berufs- und Entwicklungsmöglichkeiten in der Pflege aufmerksam. Auf Großflächenplakaten und City-Light-Postern in und um Trier werben Mitarbeitende des Brüderkrankenhauses aus verschiedenen Pflegebereichen – von der Allgemeinpflege über die Akutpflege bis hin zur OP- oder Intensiv-Pflege – für ihren Beruf. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Mosaik des Landesmuseums zieht ins Palais Walderdorff

Marcus Reuter und Wolfram Leibe vor dem römischen Mosaik. Foto: Thomas Zuehmer

TRIER. Vor fast 2.000 Jahren zierte das Mosaik das Stadthaus eines reichen Trierers Bürgers, nun ist es wieder in ein imposantes Anwesen im Herzen der Stadt eingezogen. Marcus Reuter, Direktor des Rheinischen Landesmuseums, übergab das Kunstwerk Oberbürgermeister Wolfram Leibe als Dauerleihgabe an die Stadt Trier. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Mosel Musikfestival: “Es gab keine Fehlkalkulationen”

Tobias Scharfenberger: “Die gewünschte Neuausrichtung des Festivals braucht Zeit. Die Besucher müssen sich an neue Programmformate und Inhalte gewöhnen.“ Archivfoto: Rolf Lorig

TRIER. Trotz eines guten Vorverkaufsstarts musste das Mosel Musikfestival 2018 einen Rückgang der Besucher hinnehmen. Die Zahl der verkauften Tickets lag 33 Prozent unter dem Vorjahreswert. Das führte zu einem Minus von knapp 84.000 Euro. Diese Entwicklung hing nach Einschätzung von Intendant Tobias Scharfenberger nicht nur mit dem sehr heißen Sommer zusammen, als viele Kulturfreunde das kühle Bier auf der Terrasse einem Konzert vorzogen. In seiner im Kulturausschuss vorgestellten Analyse verwies er unter anderem auf einen “übervollen Markt an interessanten Freizeitangeboten“ und auf Parallelveranstaltungen, für die teilweise kein Eintritt verlangt wurde. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

Leichtigkeit, Dramatik und Theatralik zum Geburtstag

Gut 200 Mitwirkende zählt das Collegium Musicum, das in der früheren Abteikirche St. Maximin dem Freundeskreis der Universität Trier zum 50. Geburtstag gratuliert. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Der Freundeskreis der Trierer Universität hat Geburtstag, er wird 50 Jahre alt. Einer der ersten Gratulanten war am Wochenende das Collegium Musicum, die musikalische Visitenkarte der Trierer Universität. Chor und Orchester hatten eigens aus diesem Anlass zu einem Abend mit den großen italienischen Komponisten Rossini, Puccini, Verdi und Mascagni in die frühere Abteikirche St. Maximin eingeladen. Eine Einladung, die den erhofften Anklang fand. Denn neben 850 Sitzplätzen wurden noch rund 150 Stehplätze verkauft. Für den reporter war Rolf Lorig unter den gut 1000 Konzertbesuchern. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Profilbildung bleibt zentrale Aufgabe der Hochschulen

Minister Konrad Wolf (links) nahm auf Einladung von Universitätspräsident Michael Jäckel an der Sitzung des Senats teil. Foto: Uni Trier

TRIER. Bei einem Besuch in Trier stellte sich der rheinland-pfälzische Wissenschaftsminister Konrad Wolf  an der Universität Trier den Fragen der Mitglieder des Senats. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Das kollektive Gedächtnis der Stadt Trier ist sehr krank

Versteckt sich scheinbar schamhaft hinter einem Schleier: das Exhaus, das ganzen Generationen ein Zuhause war. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Wenn’s kommt, dann kommt es knüppeldicke: Ab sofort finden im Exhaus keine Veranstaltungen mehr statt. Zudem werden dort auch alle Arbeitsplätze geräumt und in noch zu suchende externe Räumlichkeiten verlagert. Grund: Bei den laufenden Sanierungsarbeiten wurden derart große Schäden im Holz, das sich durch das gesamte Bauwerk zieht, ausgemacht, dass Bau- und Sozialdezernat nun auf Empfehlung des Statikers gemeinsam die Notbremse gezogen haben. Das Exhaus wird bis zu sechs Jahre geschlossen bleiben. Wie groß die Schäden sind, wie teuer die Instandsetzung kommt, das soll ein Generalsanierungsplan klären, der jetzt in Auftrag gegeben wird.

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft 4 Kommentare

“Die größte Herausforderung unserer Zeit“

Laura Britten, Lena Wächter, Matthias Berens – Schüler der neunten Klasse der St. Maximin-Schule Trier. Foto: Bistum

TRIER. Ein kleiner Stoß, dann fällt der Dominostein – und mit ihm durch die bekannte Kettenreaktion alle anderen Steine auch. Um den Tisch herum stehen die Schülerinnen und Schüler der neunten Klasse der Trierer St. Maximin-Schule. Sie haben sich in den letzten Tagen mit dem Thema Klimawandel beschäftigt – unter anderem damit, welche Kettenreaktion eine Erderwärmung um zwei Grad mit sich bringen würde. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar