Gewerkschaft droht mit "heißem Sommer"

REGION. Weniger Urlaubstage, gestrichene Zuschläge, Arbeit auf Abruf: Vielen der rund 880 Reinigungskräfte in Trier drohen nach Angaben der Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU "massive Einbußen". Die Gewerkschaft ruft die Beschäftigten dazu auf, die Einschnitte nicht hinzunehmen. "Aktuell legen viele Chefs ihren Mitarbeitern neue Arbeitsverträge zu deutlich schlechteren Konditionen vor. Die Mehr

Eine Zeitreise

REGION. Eine äußerst seltene Instrumentenkombination ist am morgigen Freitag, 2. August, 20 Uhr, in der Synagoge Wittlich beim Mosel Musikfestival zu erleben. Ganz getreu dem diesjährigen Festivalthema "Ich habe manchmal Heimweh, ich weiß nur nicht wonach ...“ treffen an diesem Abend eine Musikerin und ein Musiker aufeinander, die auf Mehr

Jetzt auch auf Englisch

TRIER. Rund vier Monate nach der Vorstellung des neuen Merian-Trier hat der Jahreszeiten-Verlag nun eine englischsprachige Version des beliebten Reiseheftes auf den Markt gebracht. Mit der Publikation sollen internationale Reisende, aber auch Fachkräfte angesprochen werden. "Es freut mich ganz besonders, dass wir einen englischen Merian-Trier gemeinsam mit dem Jahreszeiten-Verlag und Mehr

Aufräumen nach Unwetter

TRIER. Nach dem schweren Unwetter vom Donnerstagabend mit 200 Einsätzen der Feuerwehr hat sich die Lage am Freitag weitgehend beruhigt. Das StadtGrün-Amt war am Abend mit einer kompletten Kolonne unterwegs, um Gefahrenstellen zu beseitigen. Im Tempelweg war ein Baum auf ein Wohnhaus gestürzt, die Feuerwehr dichtete das Dach notdürftig Mehr

Die gute Sieben

TRIER. Beim "Jazz im Brunnenhof" zeigt sich das Peter Protschka Quintett am Donnerstag, 18. Juli, 20 Uhr, in Originalbesetzung – und mit Post-Bop-Kompositionen in modernem Gewand. Dass das verflixte siebte Jahr bei Ehen besonders gefährlich sein soll, hat die Forschung mittlerweile widerlegt. Und auch bei Jazzkollaborationen geht von der Zahl Mehr

Echterlive – Erleben und genießen

Die Soul-Sensation Joss Stone heizt am dritten Tag ein. Foto: Joss Stone

ECHTERNACH/REGION. Das neue Open-Air-Festival in Echternach startet mit einem brandneuen Konzept in die Festivalsaison 2019 und bringt vom 11. bis zum 14. Juli nationale und internationale Künstler sowie ein Art- und Food-Village in die historische Kulisse der Abteistadt. Zum Festival selbst wird ein kostenloser Shuttle-Service angeboten – auch von Trier und Bitburg aus (alle Informationen siehe Extra). Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Auf dem Weg zum Biowinzer

Winzer Martin Conrad. Foto: Weingut Martin Conrad

REGION. Die Brauneberger Juffer und mit ihr das Filetstück Juffer-Sonnenuhr erleben erstmals in ihrer Geschichte einen Winzer, der die Böden und Reben in der Steillage unter ökologischen Bedingungen bearbeitet. Winzer Martin Conrad will in spätestens drei Jahren aus diesen Grand-Cru-Lagen mit Weltruf die ersten Bioweine verkaufen. “Das Bestreben unseres Weingutes ist es, mit der Umstellung auf ökologischen Weinbau den Gedanken der Nachhaltigkeit konsequent weiter zu entwickeln und die Qualität der Top-Riesling-Weine aus unseren Spitzenlagen an der Mosel zu steigern”, begründet Martin Conrad seine Entscheidung. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Eifel-Krimi trifft Moselwein

Günther Jauch und Dietmar Bär gemeinsam mit der Moswelwein-Königin Laura Gerhard. Foto: Tatort Eifel

REGION. Zehn prominente Weinkenner, 22 Moselweine, drei Gewinner: Eine Jury aus Tatort-Schauspielern, Krimi-Autoren, Kriminalisten und Weinfachleuten hat drei Moselweine für das Krimifestival Tatort Eifel ausgesucht. Die Sonderkommission um Tatort-Darsteller Dietmar Bär sowie Fernsehmoderator und Weingutbesitzer Günther Jauch stellte nach intensiven Ermittlungen im Weinromantikhotel Richtershof in Mülheim an der Mosel drei Weine vor, die vom 13. bis 21. September 2019 während des bundesweit renommierten Krimifestivals Tatort Eifel in der Vulkaneifel ausgeschenkt werden. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

“Wohnen darf nicht teurer werden”

Alter und neuer Fraktions-Chef: Sven Teuber. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Die SPD-Fraktion (siehe Extra) im Stadtrat hat ihre Arbeit aufgenommen. Unter der Regie des alten und neuen Fraktionsvorsitzenden Sven Teuber wollen die Sozialdemokraten bereits in der ersten Arbeitssitzung des neugewählten Stadtrats nach der Sommerpause das Thema “Müllgebühren” auf die Tagesordnung bringen. Ferner fordert die SPD erneut, den Anteil an geförderten Wohnraum auf öffentlichen Flächen von derzeit 25 auf 33 Prozent zu erhöhen. “Wohnen in Trier darf nicht noch teurer werden”, so Teuber. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Politik 5 Kommentare

Sommerferien – Rein ins Museum

Kinder mit dem selbstgebastelten Gladiatorenhelmen. Foto: Landesmuseum, Thomas Zühme

TRIER. Vier Trierer Museen bieten in den kommenden Sommerferien spezielle Programme und Aktivitäten für Kinder an. Im Rheinischen Landesmuseum Trier gibt es ein zweitägiges Ferienprogramm, und in der Schatzkammer der Stadtbibliothek Trier können Kinder an einem dreitägigen Workshop teilnehmen. Im Stadtmuseum Simeonstift dreht sich alles in verschiedenen Tagesaktionen rund um die Mode, und im Museum am Dom können Kinder in einem Zweitageskurs bildhauerisch tätig werden. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Von Blüten, Rosen und Bienenprodukten

Da wird also der Honig produziert – die zweijährige Emma Marx aus Krettnach, hier mit ihrer Mutter Vineta, schaut genau auf den von Imker Albert Walter zeigten Rahmen und die darauf sitzenden Bienen. Fotos: Rolf Lorig

KONZ. Woher kommt der Begriff “bienenfleißig”? Das veranschaulichten am Sonntag im Freilichtmuseum Roscheider Hof Imker des Imkervereins 1907 Konz. Und auch die Arbeitsgrundlage für leckeren Honig und Wachsprodukte, eine Vielfalt von Feld- und Wiesenpflanzen, konnten die Besucher zeitgleich unter die Lupe nehmen. Logisch, dass dabei auch die Königin der Blumen, die Rose, unter einer starken und genauen Beobachtung stand. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

“Männer” rocken bei Rotary Trier-Porta für den Kletterturm

Beim Benefizkonzert des rotary Clubs Trier-Porta heizten die “Männer” den Gästen des Abends gehörig ein. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Es war ein Abend, wie er besser nicht hätte sein können: Etwa 250 Gäste waren am Samstagabend bei Sonnenschein und 22 Grad Celsius der Einladung des Rotary Clubs Trier-Porta gefolgt und zum Benefiz-Rockkonzert der “Männer” in den Brunnenhof gekommen. Wobei der Begriff Rockkonzert möglicherweise das Geschehen nicht richtig umschreibt, schließlich bot das Quintett seinem Publikum neben hartem Rock auch herrliche sanfte Balladen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Ein “Nein, danke!” zum Straßenausbau

Die Eltzstraße ist eine Durchgangsstraße – doch zahlen sollen alleine die hier lebenden Anwohner. Das empfinden diese als Ungerechtigkeit und fordern wie auch andere Bürger in betroffenen Stadtteilen die Abschaffung der Straßenausbaubeteiligung. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Dass die Anlieger beim Ausbau von Straßen finanziell beteiligt werden, das regelt ein Gesetz, das noch aus Kaisers Zeiten stammt. Ein Gesetz, das heute so nicht mehr in die Zeit passt, befinden die Anwohner der Eltzstraße in Pfalzel. Was nicht verwundert, schließlich sollen sich 48 Anwohner zur Hälfte an den geschätzten Gesamtkosten von rund 2,5 Mio. Euro beteiligen. Und das können, je nach Grundstückgröße, im vorliegenden Fall zwischen zehn bis deutlich mehr als 300.000 Euro sein. Am 22. Mai hatte sich Baudezernent Andreas Ludwig bei einer emotionsgeladenen Bürgerversammlung den Anwohnern gestellt. Am Dienstagabend, 11. Juni, war er erneut in Pfalzel vor Ort. Den Frust der Anlieger konnte er aber nicht besänftigen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Politik 2 Kommentare