Nächste Klatschen für die CDU

TRIER. Das Desaster für die CDU bei der Kommunalwahl hat sich auch bei den heutigen Ortsvorsteher-Stichwahlen fortgesetzt. Die ehemals erfolgsverwöhnten Unionschristen mussten die Chefposten in Trier-Nord und in Kürenz an die Grünen abgeben. Auch in Mitte/Gartenfeld wurde der CDU-Mann Norbert Freischmidt von Michael Düro (Grüne) haushoch geschlagen. Nur in Mehr

Ehranger Mundart-Stammtisch geht in fünfte Runde

TRIER-Ehrang. Der von den bekannten Ehranger Humoristen Jürgen Haubrich und Willi Feil vom Theater- und Karnevalsverein "Blau-Weiß 09 Ehrang" gegründete Mundartstammtisch wird fortgesetzt. Beide Urgesteine aus Ehrang laden bereits zum fünften Mal zum Mundartstammtisch am Dienstag, 18. Juni, 18 Uhr ins Bistro der Tankstelle Roth, Servaisstraße 1, in Ehrang Mehr

Von Blüten, Rosen und Bienenprodukten

KONZ. Woher kommt der Begriff "bienenfleißig"? Das veranschaulichten am Sonntag im Freilichtmuseum Roscheider Hof Imker des Imkervereins 1907 Konz. Und auch die Arbeitsgrundlage für leckeren Honig und Wachsprodukte, eine Vielfalt von Feld- und Wiesenpflanzen, konnten die Besucher zeitgleich unter die Lupe nehmen. Logisch, dass dabei auch die Königin der Mehr

Mit Abitur aufs "goldene Ruhekissen"

TRIER. Stuckateurmeister Pasquale Buccio hat am Max-Planck-Gymnasium Werbung für sein Handwerk gemacht. Nicht als einziger. "Ist jemandem bewusst, in was für einem Gebäude ihr seid?", fragt Buccio in die Elfklässlerrunde am Max-Planck-Gymnasium. Den Baustil möchte er wissen. "Gotik", sagt ein Schüler. Fast. Es ist Neugotik. Buccio ist gekommen, um das Mehr

Musik für einen lauen Sommerabend

TRIER. Im 3. Mixed Zone Konzert des Theaters Trier sind das Philharmonische Orchester der Stadt Trier unter Leitung von Jochem Hochstenbach und das Bossarenova Trio um die brasilianische Sängerin Paula Morelenbaum zusammengetroffen. Heraus kam ein entspannter musikalischer Mix aus klassischen, lateinamerikanischen und modernen Hiphop-Anklängen. Für den reporter war Anke Mehr

Schöner hätte man nicht “Happy Birthday“ sagen können

Die Freude an der Musik und der Spaß am gemeinsamen Musizieren kennzeichneten die Stimmung beim Konzert zum 100. Geburtstag der Waldorfschulen im Audimax der Universität Trier. Foto: Sabrina Wasmes

TRIER. Mit einem gemeinsamen Konzert im Auditorium Maximum der Universität Trier begeisterten Schüler der Waldorfschulen Trier und Luxembourg ihr Publikum. Anlass waren die Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag der Freien Waldorfschulen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Handwerk Hilft e.V. erhält Preis der Bertelsmann Stiftung

Ehrung für außergewöhnliches Engagement: Peter Böhm (links), Vorsitzender von Handwerk Hilft e.V. erhält die Auszeichnung durch Karl-Heinz Schneider, Vizepräsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks. Foto: Thomas Kunsch

BONN/TRIER. Am Mittwoch, 15. Mai, hat die Bertelsmann Stiftung gemeinsam mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks, dem Verband Die Jungen Unternehmer und dem Reinhard-Mohn Institut der Universität Witten/Herdecke den Verein “Handwerk Hilft e.V.” für sein Engagement zugunsten des Don Bosco Ausbildungsprojektes “Centre de Jeunes“ in Kigali (Ruanda) ausgezeichnet. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Kletterspaß und “Wasser Marsch!“

Gemeinsam mit den Kita-Kinder freuten sich Mitglieder des Ortsbeirates Trier-Nord, Erzieher und Leitung der Kita St. Martin sowie der stellvertretende Hausobere des Brüderkrankenhauses Trier über Kletterburg und Wassermatschanlage. Foto: Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier

TRIER. Über farbige Seile, ein Holzbrett mit Einkerbungen oder Holzsprossen – hinauf auf die neue “Kletterburg“ und deren bewegliche Brücke führen mehrere kletterreiche Wege. Die neue Spielanlage der Kindertagesstätte St. Martin, die sich seit 2011 in Trägerschaft der BBT-Gruppe (Barmherzige Brüder Trier) befindet, wurde jetzt offiziell eröffnet. Auch eine Wassermatschanlage findet sich nun auf dem Außengelände der Kita. Realisiert werden konnten Kletterburg und Wassermatschanlage durch eine Spende des Ortsbeirates Trier-Nord in Höhe von 15.500 Euro. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Mit pfiffigen Ideen beim Startup-Camp die Jury überzeugt

Jeweils fünf Minuten hatten die einzelnen Gründer Zeit, ihre Geschäftsidee sowie die damit verbundenen Chancen und Möglichkeiten, der Jury vorzustellen. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. “Pitche deine Idee, finde Teampartner und entwickle zusammen mit erfahrenen Mentoren ein Geschäftsmodell.” Mit dieser Aufforderung hatten die Forschungsstelle Mittelstand der Universität Trier zusammen mit dem Gründungsbüro der beiden Hochschulen, der Wirtschaftsförderung der Stadt Trier und dem Land Rheinland-Pfalz alle potenziellen Neugründer zu einem zweitägigen Startup-Camp auf das Gelände des Digital Hub in der Eurener Straße eingeladen. Es war die zweite Veranstaltung dieser Art. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Das Jugend-Parlament und die Stadtbibliothek

Sie wollten Jugendliche für Bücher begeistern: Mitglieder des Jugendparlaments, der Geschäftsstelle und der Stadtbibliothek. Foto: Rolf Lorig

TRIER. “Die Bibliothek muss zur vertrauten Umgebung werden”, forderte die Soziologin Ute Krauß-Leichert in einem Gespräch mit dem Goethe-Institut, bei dem es um die Leseförderung in Bibliotheken ging. Einen Standpunkt, den auch das Jugendparlament der Stadt Trier teilt. Deshalb hatten die jungen Leute am Freitag zu einem “Lese-Event für Jugendliche” in die Stadtbibliothek Palais Walderdorff eingeladen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Ein Rundum-Angebot bis hin zum Bewerbungsfoto

Bei über 70 Ausbildungsbetrieben können auf der “Future” nahezu alle Ausbildungswünsche erfüllt werden. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Ausbildungsberufe gibt es viele – aber welcher ist der richtige für mich? Eine Frage, die sich Jahr für Jahr Jugendliche aufs Neue stellen. Die beste Möglichkeit, darauf die richtige Antwort zu bekommen, bietet dabei die jährliche zweitägige Ausbildungsmesse “Future – Blick’ in Deine Zukunft”, zu der die Agentur für Arbeit immer im Frühjahr einlädt. Eine Einladung, der Ausbildungsbetriebe und Jugendliche in gleichem Maße gerne Folge leisten. Am Freitag, 17. Mai, und Samstag. 18. Mai, ging die “Future” erneut an den Start. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Ein erfolgreicher Politiker ohne falsche Bescheidenheit

Über 800 Interessenten waren der Einladung zum Bürgerdialog mit Jean-Claude Juncker in das Trifolion nach Echternach gefolgt. Fotos: Rolf Lorig

ECHTERNACH. Er sieht sich selbst als “Dinosaurier”, erinnert gerne daran, dass er schon für Europa stritt, als die Europäische Union noch aus neun Mitgliedsstaaten bestand. Europa ist ihm trotz aller Widrigkeiten über die ganzen Jahre hinweg ein Anliegen geblieben; einen Nationalstaat Europa aber will und kann er sich beim besten Willen nicht vorstellen: Jean-Claude Juncker ist für viele Menschen “Mister Europa”. Kaum ein anderer europäischer Spitzenpolitiker ist so leidenschaftlich für Europa eingetreten. Offiziell endet am 31. Oktober sein Amt als EU-Kommissionspräsident. Doch möglicherweise wird es für ihn eine Verlängerung geben. Denn ob die von den großen Parteien favorisierten Kandidaten Manfred Weber und Frans Timmermanns eine Mehrheit bei den Regierungschefs und anschließend im Parlament finden werden, gilt derzeit vor dem Hintergrund sich anbahnender Mehrheitsverluste noch als fraglich. Wodurch sich Junckers Amtszeit bis zur Wahl seines Nachfolgers verlängern würde. Am Freitagabend stellte sich der scheidende Kommissionspräsident vor über 800 Besuchern – das Interesse war so groß, dass ein zweiter Saal geöffnet und via Kamera und Bildschirme an den zweiten Saal angebunden wurde – im Echternacher Trifolion den Bürgern. Und hinterließ ein ambivalentes Bild.

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Politik, Trifolion Hinterlasse einen Kommentar

Schüler und Profis, die gemeinsam ein Konzert vorbereiten

Das Vision String Quartett. Foto: Tim Kloecker

WITTLICH. Es ist neu, es ist einzigartig, es ist ein Herzensprojekt dem Mosel Musikfestivals und es nimmt mehr und mehr Formen an: festival@school – Schülerinnen und Schüler gestalten in ihrer Schule ihren eigenen Konzerttag, der am 20. September, 20 Uhr, im Peter-Wust-Gymnasium in Wittlich stattfindet. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar