Gewerkschaft droht mit "heißem Sommer"

REGION. Weniger Urlaubstage, gestrichene Zuschläge, Arbeit auf Abruf: Vielen der rund 880 Reinigungskräfte in Trier drohen nach Angaben der Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU "massive Einbußen". Die Gewerkschaft ruft die Beschäftigten dazu auf, die Einschnitte nicht hinzunehmen. "Aktuell legen viele Chefs ihren Mitarbeitern neue Arbeitsverträge zu deutlich schlechteren Konditionen vor. Die Mehr

Eine Zeitreise

REGION. Eine äußerst seltene Instrumentenkombination ist am morgigen Freitag, 2. August, 20 Uhr, in der Synagoge Wittlich beim Mosel Musikfestival zu erleben. Ganz getreu dem diesjährigen Festivalthema "Ich habe manchmal Heimweh, ich weiß nur nicht wonach ...“ treffen an diesem Abend eine Musikerin und ein Musiker aufeinander, die auf Mehr

Jetzt auch auf Englisch

TRIER. Rund vier Monate nach der Vorstellung des neuen Merian-Trier hat der Jahreszeiten-Verlag nun eine englischsprachige Version des beliebten Reiseheftes auf den Markt gebracht. Mit der Publikation sollen internationale Reisende, aber auch Fachkräfte angesprochen werden. "Es freut mich ganz besonders, dass wir einen englischen Merian-Trier gemeinsam mit dem Jahreszeiten-Verlag und Mehr

Aufräumen nach Unwetter

TRIER. Nach dem schweren Unwetter vom Donnerstagabend mit 200 Einsätzen der Feuerwehr hat sich die Lage am Freitag weitgehend beruhigt. Das StadtGrün-Amt war am Abend mit einer kompletten Kolonne unterwegs, um Gefahrenstellen zu beseitigen. Im Tempelweg war ein Baum auf ein Wohnhaus gestürzt, die Feuerwehr dichtete das Dach notdürftig Mehr

Die gute Sieben

TRIER. Beim "Jazz im Brunnenhof" zeigt sich das Peter Protschka Quintett am Donnerstag, 18. Juli, 20 Uhr, in Originalbesetzung – und mit Post-Bop-Kompositionen in modernem Gewand. Dass das verflixte siebte Jahr bei Ehen besonders gefährlich sein soll, hat die Forschung mittlerweile widerlegt. Und auch bei Jazzkollaborationen geht von der Zahl Mehr

Anwohner der Eltzstraße fürchten um ihre Existenz

Der Begriff “Flickwerk” kennzeichnet den Zustand der Eltzstraße in Pfalzel nur unzureichend. 48 Anlieger sollen jetzt für die Erneuerung der Straße mit in die Pflicht genommen werden. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Im Stadtteil Pfalzel gehen die Wogen mal wieder hoch. Grund ist dieses Mal der Ausbau der Eltzstraße. Diese dient als Durchgangsstraße, jedoch auch als wege- und verkehrsmäßige Erschließungsstraße für die angrenzenden Grundstücke. Die Anwohner sollen nun an den Kosten – die geplanten Baukosten belaufen sich nach Auskunft der Stadt zurzeit auf zirka 2,454 Millionen Euro − anteilig beteiligt werden. Die sehen darin eine “schreiende Ungerechtigkeit”, fürchten um ihre Existenz und wollen das nicht so ohne weiteres hinnehmen. Am heutigen Abend, 22. Mai, will sich Baudezernent Andreas Ludwig um 19.30 Uhr im Amtshaus in der Residenzstraße den Anwohnern stellen. Der reporter hat in dieser Sache auf Bitten von betroffenen Bürgern hin schon mal recherchiert. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Politik 1 Kommentar

Neue Proberäume für Trierer Bands

Michael Kernbach, Dezernent Thomas Schmitt und Uwe Kollmann fachsimpeln mit Florian Stiefel und Jochen Philippi im neuen Proberaum über Verstärker und Musik. Foto: Presseamt

TRIER. Ein Wohnhaus aus den 70er Jahren im Gewerbegebiet in der Gottbillstraße wird auf Initiative des Musiknetzwerks Trier und des städtischen Kulturamts seit einigen Monaten von zehn Trierer Bands als Proberaum genutzt. Ein baugleiches Haus direkt nebenan soll bis zum Sommer ebenfalls hergerichtet werden, sodass dann Proberäume für rund 20 Bands bereitstehen. Die Lage und die Häuser sind gut geeignet: keine direkten Nachbarn, die die laute Musik stört, und für den Sommer steht sogar ein Garten zur Verfügung, in dem gegrillt und an neuen Songs geschrieben werden kann. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Marienstatue stark beschädigt wieder aufgetaucht

Das Foto zeigt die beschädigte Marien-Skulptur. Foto: Polizei Trier

TRIER. Die in Trier-West gestohlenene Marienstatue aus Sandstein, die  im Zeitraum vom 14. bis 18. Mai von einem Privatgrundstück in der Trierer Granastraße entwendet wurde, ist in Teilen wieder aufgetaucht. Die ehemals etwa zwei Meter hohe und 150 bis 200 kg schwere Skulptur aus Udelfanger Sandstein wurde am vergangenen Sonntag, 19. Mai, stark beschädigt im Trierweilerweg gefunden. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Berührungsloser Inkubator für sehr unreife Frühgeborene

Der berührungslose Inkubator der Hochschule Trier. Foto: Daniel Schmiech; HS Trier

TRIER. Die Hochschule Trier forscht zum Thema Vitalfunktionsüberwachung bei Frühgeborenen. Laut einer Studie der WHO nimmt die Zahle der Frühgeburten in nahezu allen Ländern zu. In Deutschland wird aktuell fast jedes zehnte Kind zu früh geboren. Dies entspricht rund 63.000 Geburten vor der 37. Schwangerschaftswoche pro Jahr. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Die Angst vor dem, was wir selbst geschaffen

Im Dialog mit seinem Schriftstellerkollegen Manfred Osten (links) warnt Rüdiger Safranski vor der Verteufelung der Digitalität, rät aber zum bewussten und maßvollen Umgang mit dieser Technik. Fotos: Rolf Lorig

ECHTERNACH. Einmal mehr ging es im Trifolion um das Thema “Freiheit”. Im Gespräch mit dem Kulturhistoriker und Schriftsteller Manfred Osten dachte der Philosoph Rüdiger Safranski über die Frage nach, ob angesichts von immer gläsern werdenden Menschen die Freiheit der Selbstbestimmung noch gegeben ist. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft 1 Kommentar

Schöner hätte man nicht “Happy Birthday“ sagen können

Die Freude an der Musik und der Spaß am gemeinsamen Musizieren kennzeichneten die Stimmung beim Konzert zum 100. Geburtstag der Waldorfschulen im Audimax der Universität Trier. Foto: Sabrina Wasmes

TRIER. Mit einem gemeinsamen Konzert im Auditorium Maximum der Universität Trier begeisterten Schüler der Waldorfschulen Trier und Luxembourg ihr Publikum. Anlass waren die Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag der Freien Waldorfschulen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Handwerk Hilft e.V. erhält Preis der Bertelsmann Stiftung

Ehrung für außergewöhnliches Engagement: Peter Böhm (links), Vorsitzender von Handwerk Hilft e.V. erhält die Auszeichnung durch Karl-Heinz Schneider, Vizepräsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks. Foto: Thomas Kunsch

BONN/TRIER. Am Mittwoch, 15. Mai, hat die Bertelsmann Stiftung gemeinsam mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks, dem Verband Die Jungen Unternehmer und dem Reinhard-Mohn Institut der Universität Witten/Herdecke den Verein “Handwerk Hilft e.V.” für sein Engagement zugunsten des Don Bosco Ausbildungsprojektes “Centre de Jeunes“ in Kigali (Ruanda) ausgezeichnet. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Kletterspaß und “Wasser Marsch!“

Gemeinsam mit den Kita-Kinder freuten sich Mitglieder des Ortsbeirates Trier-Nord, Erzieher und Leitung der Kita St. Martin sowie der stellvertretende Hausobere des Brüderkrankenhauses Trier über Kletterburg und Wassermatschanlage. Foto: Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier

TRIER. Über farbige Seile, ein Holzbrett mit Einkerbungen oder Holzsprossen – hinauf auf die neue “Kletterburg“ und deren bewegliche Brücke führen mehrere kletterreiche Wege. Die neue Spielanlage der Kindertagesstätte St. Martin, die sich seit 2011 in Trägerschaft der BBT-Gruppe (Barmherzige Brüder Trier) befindet, wurde jetzt offiziell eröffnet. Auch eine Wassermatschanlage findet sich nun auf dem Außengelände der Kita. Realisiert werden konnten Kletterburg und Wassermatschanlage durch eine Spende des Ortsbeirates Trier-Nord in Höhe von 15.500 Euro. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar