Platte Platanen

Platane auf dem Augustinerhof. Foto: Presseamt

TRIER. Viele Platanen in der Stadt Trier sehen in diesem Jahr welk oder krank aus. Wegen Nachfragen von Bürgern im Rathaus (unter anderem über den Twitter-Account der Stadt) teilt das Amt StadtGrün mit, dass es dennoch zurzeit keinen Grund zur Besorgnis um die Bäume gibt. Man nennt diese welken Blätter Platanenblattbräune.

Sie wird vom Blattbräunepilz ausgelöst und befällt normalerweise nur einzelne Partien des Baumes. Bei für den Pilz günstigen Bedingungen – einem feuchten, kühlen Frühjahr – kann allerdings auch die ganze Krone befallen sein. In diesem Jahr ist das Phänomen an Platanen fast im ganzen Stadtgebiet zu sehen. Platanen besitzen nach Angaben der Fachleute aber ein sehr großes Regenerationsvermögen, so dass die derzeit sichtbaren Schäden in wenigen Wochen verwachsen sein werden. Spätestens mit dem Johannistrieb werden neue Blätter nachgebildet. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.