Polizei: Ruhiger Auftakt in Zurlauben

TRIER. Die Polizeiinspektion Trier verzeichnete nur wenige Einsatzanlässe am ersten Tag des Zurlaubener Heimatfestes. Bei der gut besuchten Auftaktveranstaltung am Freitagabend kam es lediglich zu einer Körperverletzung.

Ferner wurde eine Strafanzeige wegen Beleidigung, sowie ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Bei zahlreichen Personenkontrollen auf dem Festgelände erteilten die Einsatzkräfte insgesamt drei Platzverweise und mussten überdies eine Person in Gewahrsam nehmen.

Gegen 00:30 Uhr kam es zu einem Einsatz auf der Kaiser-Wilhelm-Brücke, als ein 29 jähriger Mann aus Trier über das Brückengeländer kletterte und in die Mosel springen wollte. Durch die in der Nähe befindlichen Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Trier konnte er an seinem Vorhaben gehindert werden. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.