Premiere von Cats “for kids“ im Theater Trier

Kraftvoll und ausdrucksstark: hier können die jugendlichen Akteure zeigen, was in ihnen steckt. Probenfoto: Elsa Marschall

TRIER. Am Freitag 3. Mai, steht im Theater Trier die nächste Premiere auf dem Programm. Um 18 Uhr heißt es Vorhang auf für die Inszenierung von Luiza Braz Batista und Paul Hess unter der musikalischen Leitung von Chordirektor Martin Folz, die sich speziell an das jugendliche Publikum wendet.

Seit der ersten Aufführung 1981 in London ist Cats schnell zu einem der bekanntesten und beliebtesten Musicals überhaupt geworden. Das Stück nach T. S. Eliots “Old Possum’s Book of Practical Cats” mit der preisgekrönten Musik von Andrew Lloyd Webber ist seitdem in über zwanzig Ländern gespielt worden.

Die Handlung bringt Menschlisches in katzenhafte Form beziehungsweise “kätzisches“ in menschliche Form. Der Jellicle Ball, ein Katzenfest auf dem Müllplatz, dient nicht nur als ausgelassene Party, sondern auch zur Bekanntgabe, welche Katze in den Katzenhimmel aufsteigen darf, um dort ein zweites Leben zu beginnen. Wen wird der weise alte Kater Old Deutoronomy als Stammesältester auswählen? Etwa Rum-Tum-Tugger, den Rock ’n’ Roll-Kater, den alle weiblichen Katzen sehr attraktiv finden? Oder Grizabella, die alte Katze mit Glamour und Show-Vergangenheit? Doch da ist ja auch noch Macavity, der Bösewicht unter den Katzen, den alle fürchten. Wenn am Ende der Tag anbricht, kommt der Ball zum Höhepunkt …

Gezeigt wird eine gekürzte und speziell für Jugendliche eingerichtete Version des Musicals. Das Theater gibt damit  seinem großartigen Kinder- und Jugendchor Gelegenheit, sich singend und tanzend zu präsentieren. Alle Rollen werden wie auch schon bei “Brundibar“ und “Krach bei Bach“ von Kindern und Jugendlichen gesungen und gespielt. (tr)

 

Weitere Termine:

Di, 07.05.2019 19.30 Uhr

Fr, 24.05.2019 10 Uhr (ausverkauft)

Fr, 24.05.2019 19.30 Uhr

So, 26.05.2019 16 Uhr (ausverkauft)

Mo, 27.05.2019 10 Uhr (ausverkauft)

Karten sind ausschließlich an der Theaterkasse erhältlich.


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.