Quo Vadis? – Seneca am Hofe Neros

Szenenbild aus "Quo Vadis" Foto: Theater im Museum

Szenenbild aus “Quo Vadis” Foto: Theater im Museum

TRIER. Lucius Annaeus Seneca, stoischer Philosoph, Dramatiker, Politiker, Erzieher und Berater des späteren Kaisers: Mit Quellentexten, lyrischen Passagen und musikalischen Elementen lässt die Theatergruppe TIM (“Theater im Museum”) Neros Lehrer Seneca am Samstag, 17. September, 18 Uhr, im Stadtmuseum Simeonstift vom Aufstieg und Fall seines Zöglings erzählen. Diese Bausteine ergeben ein eindrucksvolles, facettenreiches Bild der Zeit und regen an, sich mit der Ausstellung und den Fragestellungen intensiver auseinanderzusetzen. Der Eintritt kostet fünf Euro (plus Ausstellungseintritt). Ensemble: Uschi Britz, Herbert Lauer, Regina Waters. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.