Radfahrer nach Verkehrsunfall schwerverletzt

TRIER. Am Donnerstag, 28. Juni gegen 22.30 Uhr, ereignete sich in der Nordallee, in Höhe des Simeonstiftplatz, ein Verkehrsunfall in dessen Verlauf ein Radfahrer schwerverletzt wurde. Dieser wurde durch einen Pkw, welcher die Nordallee in Fahrtrichtung Hauptbahnhof befuhr, frontal erfasst und zu Boden geschleudert.

Der Radfahrer wurde im Anschluss in ein Trierer Krankenhaus eingeliefert. Die Staatsanwaltschaft Trier ordnete die Erstellung eines Gutachtens an. Derzeit ist die Identität des verletzten Radfahrers noch nicht geklärt. Ebenso ist der genaue Unfallhergang noch Gegenstand der Ermittlungen.

Zeugen, welche Hinweise zum Unfallgeschehen oder zur Identität des Verletzten geben können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 0651/9779-3200 mit der Polizeiinspektion Trier in Verbindung zu setzen. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.