Räume öffnen in Beziehungen

TRIER. Ob zu Freunden, Familie, oder im Beruf. Im Leben jedes Menschen gibt es Beziehungen. Mit deren großer Vielfalt und Bedeutung für den Menschen beschäftigt sich das Jahresthema der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) im Bistum Trier: “beziehung.macht.mensch”. Zum ersten Mal stellt die KEB ein verbindendes Jahresthema in den Mittelpunkt ihrer Arbeit und Einrichtungen. Zwei Jahre lang gibt es dazu im ganzen Bistum ein vielfältiges Programm.

Das Thema Beziehungen beträfe jeden einzelnen, erklärt Thomas Berenz, Leiter der KEB im Bistum Trier, die Wahl des Themas. Und jeder habe Fragen dazu. “Wir möchten Räume öffnen, in denen diese einen Ort haben.” Neben den bereits geplanten Veranstaltungen will die KEB anhand der Rückmeldungen der Teilnehmenden auch weitere Angebote entwickeln. Außerdem haben diese die Möglichkeit sich einzubringen und mitzuentwickeln. “Die KEB ist ein Ort des Dialogs und der Begegnung.”

Bei der Suche nach dem Jahresthema sei die KEB auch von der Bistumssynode motiviert worden, erklärt Berenz. Dort, wo Menschen Gottes Geist atmeten, könne “sich die Kirche von Trier über ihre Grenzen hinaus auf andere hin öffnen”, heißt es in dem Abschlussdokument. “Wenn ich eine Beziehung zu einem anderen eingehen möchte”, sagt Berenz, “muss ich meine eigenen Grenzen verlassen und mich für den anderen hin öffnen.”

Insgesamt sieben Auftaktveranstaltungen gibt es im Bistum Trier – verteilt über die regionalen Einrichtungen der KEB. Sie alle greifen das Thema “beziehung.nacht.mensch” unterschiedlich auf: vom klassischen Vortrag über Kabarett bis zum ungewöhnlichen Konzert, das Hip-Hop und Orgel verbindet. Von zwischenmenschlichen Beziehungen, über Kultur-Beziehungen, Beziehungen in der digitalen Welt bis zur Gottesbeziehung. “Für jeden ist etwas dabei.”

Über das aktuelle Programm sowie vergangene Veranstaltungen berichtet zudem eine neue Infobroschüre der KEB: “Ein.Blick”. Weitere Informationen gibt es bei der KEB, Mustorstraße 2, 54290 Trier, Telefon 0651-7105-377; E-Mail: keb@bistum-trier.de.

Auftakt in Trier

“Niemand ist eine Insel” ist ein Vortragsabend der KEB Trier überschrieben. Am Donnerstag, 2. Februar, sprechen Prof. Nicola Baumann (Trier), Prof. Jörg Splett (München) und Prof. Johannes Koop über die neuesten Erkenntnisse aus der Psychologie, Soziologie und Philosophie über Beziehungen. Die Veranstaltung findet statt um 20 Uhr in der Dom-Information Trier, Liebfrauenstraße 12.


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.