Rallye mit Superheld “Ro-Man” durch Trier

Johannes Kolz und Thomas Egger (rechts) begutachten das neue Heft. Foto: ttm

Johannes Kolz und Thomas Egger (rechts) begutachten das neue Heft. Foto: ttm

TRIER. 44 Seiten knallbunte Seiten und ein großes Abenteuer für Triers ersten Superhelden – mit „Ro-Man, the Roman“ hat die Trier Tourismus und Marketing GmbH (ttm) nun die erste Stadtrallye in Comicform vorgelegt, die sich nicht nur an Touristen, sondern auch an Einheimische richtet. In zwei Schwierigkeitsstufen können große und kleine Superhelden die Stadt erkunden und ganz nebenbei erfahren, warum Trier im Jahr 196 vom Genuss einer Pizza gerettet wurde. Zumindest indirekt.

Ro-Man ist ein Trierer Zenturio im Jahre 196 n.Chr. Und er hat ein ernsthaftes Problem: Der römische Gegenkaiser Clodius Albinus belagert die Stadt. Jetzt sind Mut, Entschlossenheit und Taktik gefragt – alles Dinge, die Ro-Man so gar nicht besitzt. Durch einen dummen Zufall landet er noch dazu im 21. Jahrhundert und muss sich mit den Tücken einer modernen Touristenstadt auseinandersetzen. Unverhoffte Hilfe bekommt der kleine blaue Held mit dem hervorstehenden Eckzahn von einem Stadtführer – und von den Lesern seines Heftes. Denn die können ihm durch aufmerksames Beobachten und Recherchieren helfen, indem sie so manche knifflige Frage zwischen Porta und Amphitheater beantworten.

“Mit ‘Ro-man, the Roman‘ wollten wir einen völlig neue Art von Stadtrallye schaffen“, erinnert sich ttm-Geschäftsführer Thomas Egger an die ersten Überlegungen vor anderthalb Jahren. “Unsere alte Stadtrallye wurde zwar sehr viel verkauft, war aber schon etwas älter und richtete sich hauptsächlich an Schüler auf Klassenreise. Die neue Rallye wird dagegen auch viele Trierer ansprechen– schon allein, weil Johannes Kolz die Gestaltung übernommen hat.“

Dabei war die Illustration dieses Heftes für Kolz, vielen Trierern bekannt durch seine Zeitungskolumnen und mundartlichen Comics, eine große Herausforderung. “Seit langem musste ich mal wieder ganz ohne Dialekt denken. Aber die Figur des Ro-Man war schnell in meinem Kopf. Darin ist sie dann geblieben und hat sich immer weiter entwickelt.“

Der fertige Ro-man ist jetzt ein etwas tolpatschiger Superheld, dessen Verteidigung der Stadt Trier tatsächlich auf einer wahren Begebenheit beruht – ebenso wie die Texte und Fragen historisch fundiert über die Stadtgeschichte Auskunft geben. In den reinen Comicpassagen am Anfang und am Ende wurde die historische Wahrheit dagegen etwas ausgeschmückt – “aber schließlich soll das Lernen mit Ro-Man auch Spaß machen“, gibt Thomas Egger abschließend mit auf den Weg. (tr)

Extra

Die Stadtrallye „Ro-Man the Roman“ ist ab sofort zum Preis von 5,95 Euro in der Tourist-Info an der Porta Nigra, in der MayerscheInterbook-Buchhandlung am Kornmarkt, im Stadtmuseum und über den Onlineshop der ttm erhältlich: trier-info.de. Schulklassen erhalten ab Abnahme von zehn Heften ein Eure Rabatt pro Heft.


Drucken
Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.