Rotaract Club Trier – 4.000 Euro für Mutter-Kind-Heim

Der Rotaract Club Trier. Foto: privat

Der Rotaract Club Trier. Foto: privat

TRIER. Seit 40 Jahren engagieren sich Jugendliche im Rotaract Club Trier für soziale Projekte in der Region. Das Jubiläum wurde am vergangenen Wochenende mit einer Charterfeier begangen, bei der durch eine Auktion mehr als 4.000 Euro gesammelt werden konnten.

Der Glühweinstand, der unter anderem vom Rotaract Club Trier zur Weihnachtszeit vor dem Modehaus Hochstetter aufgebaut wird, ist inzwischen eine Institution. Der ehrenamtliche Glühweinverkauf ist eine von vielen Aktionen, mit denen der Rotaract Club Trier Spenden sammelt, um soziale Projekte in der Region Trier zu unterstützen. Durch die Spenden konnten die Jugendlichen im vergangenen Jahr unter anderem neue Einrichtung für das FaZiT e.V. beschaffen, die Pfarrei St. Ambrosius in Trier-Nord unterstützen und die Jugendarbeit der Rudergesellschaft Trier mit neuen Bodenmatten bereichern.

Große Chartergala

Das große Engagement hat Tradition. Die Rotaract Clubs vereinen weltweit 180.000 Jugendliche im Alter von 18 bis 30 Jahren, der Rotaract Club Trier ist die viertälteste Club dieser Art in Deutschland. Zu der Charterfeier, die der Club anlässlich seines 40. Jubiläums veranstaltete, kamen neben zahlreichen ehemaligen Mitgliedern auch über vierzig Besucher von Schwesterclubs und Vertreter der Rotary Clubs aus der Region Trier, welche die Patenschaft für den Rotaract Club Trier tragen. Bei der Galafeier des Clubs am Samstagabend bedankten sich Ulrich Zock, Präsident des Rotary Clubs Trier, Andreas Ammer, Präsident des Rotary Clubs Trier Porta, und Christoph Kaup, Präsident des Rotary Clubs Trier-Hochwald, sowie Wiebke Linnert, Inner Wheel Club Trier, für das große Engagement der Jugendlichen. Auch Tobias Moersdorf, Präsident des Rotaract Club Trier, zog eine positive Bilanz aus dem Clubleben der vergangenen Jahre.

4.000 Euro für Mutter-Kind Einrichtung

Bei der Auktion, die während der Gala durchgeführt wurde, konnte der Rotaract Club Trier mehr als 4.000 Euro an Spenden sammeln: Unter den Hammer kamen unter anderem zwei Bilder der Trierer Künstlerin Anja Streese; Spenden von Trierer Rotariern und Unternehmen kamen hinzu.

Das Geld kommt der Mutter-Kind-Einrichtung des Sozialdienstes Katholischer Frauen Trier zugute: Die Förderräume für die Betreuung von Säuglingen, Kleinkindern und deren Müttern erhalten durch das Geld eine neue, zeitgemäße Einrichtung.

Neue Mitglieder gesucht

Für die erfolgreiche Weiterführung der Arbeit sucht der Rotaract Club Trier noch neue Mitglieder. Interessierte Jugendliche und junge Erwachsene sind jederzeit zu den regelmäßigen Treffen des Clubs eingeladen. Der Club kann unter trier.rotaract.de kontaktiert werden. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.