Schwerer Unfall auf der Bundesstraße 53

TRIER. Zu einem schweren Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr Trier am heutigen Donnerstagmorgen kurz nach 8 Uhr gerufen. Auf der Bundesstraße 53 war es bei Ehrang an der Auffahrt zur A64 zu einem Frontalzusammenstoß gekommen.

Nach Angaben der Feuerwehr Trier waren drei Fahrzeuge in diesen Unfall verwickelt, bei dem drei Personen schwer und eine leicht verletzt wurden. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren die Verletzten bereits durch Ersthelfer aus den Fahrzeugen geborgen.

Die Unfallstelle wurde zeitweise durch die Polizei voll gesperrt, später konnte der Verkehr über eine Spur wieder fließen. Derzeit ist die Unfallstelle aber wieder komplett für den Verkehr freigegeben.

Die Feuerwehr hatte insgesamt 24 Einsatzkräfte, darunter einen Leitenden Notarzt, und neben vier Krankenwagen zahlreiche weitere Fahrzeuge im Einsatz. (-flo-)


Drucken
Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.