Sexuelle Nötigung – Polizeieinsatz am Hauptbahnhof

TRIER. Die Polizei ermittelt nach einem Vorfall am Trierer Hauptbahnhof wegen des Verdachts der sexuellen Nötigung und der Körperverletzung. Nach bisherigen Erkenntnissen gingen zwei 18-jährige Frauen am späten Samstagabend, 16. Juli, über den Trierer Bahnhofsvorplatz. Aus einer Gruppe von Nordafrikanern heraus sollen zwei Männer die beiden angesprochen haben. Ein 20- und 26-Jähriger aus der Gruppe hätten dabei versucht, die beiden 18-Jährigen unsittlich zu berühren.

Als die beiden Frauen um Hilfe riefen, versuchte ein 20-jähriger Mann, die Männer zur Rede zu stellen. Die Situation mündete laut Polizei schließlich in einer Auseinandersetzung, die damit endete, dass der zu Hilfe gerufene 20-Jährige die beiden unbekannten Männern ins Gesicht schlug, die daraufhin medizinisch betreut werden mussten

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die weitere Angaben zum Sachverhalt machen können. Hinweise werden erbeten an die Kripo in Trier unter 0651/9779-2226 oder -2290.

Vorfall in der Seizstraße

Auch in der Trierer Seizstraße ist es am Sonntag offensichtlich zu einem Fall von sexueller Nötigung gekommen. Dort soll eine 20-jährie Frau von einem Mann arabischen Aussehens unsittlich berührt worden sein. Das teilt die Polizei am Montag mit.

Bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge seien ihr der Mann und dessen Begleiter bereits zuvor aufgefallen, als sie die junge Frau mit ihren Fahrrädern auf dem Basilikavorplatz umkreist hätten. Der junge Mann habe sie zunächst in gebrochenem Deutsch angesprochen. In der Seizstraße sei der Unbekannte von seinem Fahrrad abgestiegen und habe sie unvermittelt unsittlich berührt. Als sie geschrien und sich gewehrt habe, sei der Mann mit seinem Begleiter auf dem Rad in Richtung Palastgarten gefahren.

Der mutmaßliche Täter soll etwa 1,80 Meter groß und etwa 75 bis 80 Kilogramm schwer gewesen sein. Sein Alter schätzt die Geschädigte auf etwa 23 Jahre. Er trug sein schwarzes Haar kurz und hatte einen gepflegt rasierten leichten Bart im Gesicht. Bekleidet war der Unbekannte mit einem gelben Pullover mit Aufschrift. Der Unbekannte war von arabischem Aussehen.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zum mutmaßlichen Täter machen? Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo in Trier zu melden, Telefon 0651/9779-2226 oder -2290. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.