Sich Zeit nehmen – “24 Stunden für Gott”

TRIER. Einmal die Nacht in der Kirche durchwachen, oder mit Menschen aus vielen Ländern ein Friedensgebet sprechen. “24 Stunden für Gott” bietet die Möglichkeit, sich Zeit zu nehmen – für sich, für Gott, für den eigenen Glauben. Und das rund um die Uhr mit vielfältigen Angeboten – für Jugendliche, Menschen aus anderen Ländern, Familien, für Leute, die Ruhe suchen, oder Gemeinschaft. In der Nacht von Freitag, 4. März, auf Samstag, 5. März, bis Mitternacht findet “24 Stunden für Gott” in der Marktkirche St. Gangolf in Trier statt. Es steht in diesem Jahr unter dem Motto “Barmherzig wie der Vater” – aus Anlass des von Papst Franziskus ausgerufenen Jahres der Barmherzigkeit. Veranstalter sind der Arbeitskreis für Geistliche Gemeinschaften im Bistum Trier in Zusammenarbeit mit dem Dekanat Trier.

Um Mitternacht von Freitag auf Samstag, 4. auf 5. März, beginnt “24 Stunden für Gott” mit einem Eröffnungsgottesdienst und Gesängen aus Taizé. Um 10.30 Uhr findet ein internationales Friedensgebet statt. Um 15 Uhr gibt es einen Segnungsgottesdienst für Familien. Um dieselbe Zeit startet ein Jugendpilgerweg von St. Matthias in Trier bis St. Gangolf mit verschiedenen Stationen. Um 18 Uhr gibt es eine Heilige Messe mit Weihbischof Jörg Michael Peters. Anschließend sind alle zum “Nightfever” eingeladen, eine Zeit der Besinnung und Begegnung. Seinen Abschluss findet “24 Stunden für Gott” um Mitternacht mit einem Segen. Durchgehend besteht die Möglichkeit der Beichte, der Anbetung, des Gesprächs, des persönlichen oder gemeinschaftlichen Gebets sowie der Stille.

Weitere Informationen bei Helmut Gammel, Arbeitskreis der Geistlichen Gemeinschaften im Bistum Trier, Telefon 0651-4361953, E-Mail helmutgammel@yahoo.de. Weitere Informationen zum Jugend-Pilgerweg bei Lars Meiser, E-Mail lars.meiser@kirche-vk.de. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.