Stargäste im Stadtmuseum: Eugène Delacroix

Eugène Delacroix, Der Schauspieler Talma als Nero, Öl auf Leinwand, 1853. Foto: Comédie Française, Paris

Eugène Delacroix, Der Schauspieler Talma als Nero, Öl auf Leinwand, 1853. Foto: Comédie Française, Paris

TRIER. Ob aus dem eigenen Bestand oder als Leihgabe auswärtiger Sammlungen: Immer wieder sind im Stadtmuseum Meisterwerke von Koryphäen der Kunstgeschichte ausgestellt. Die neue Reihe “Stargäste im Stadtmuseum” beleuchtet diese Künstlergrößen mit einer ausführlichen Vorstellung und Einordnung. Den Anfang macht der französische Maler Eugène Delacroix, der mit einem Gemälde in der aktuellen Sonderausstellung “Lust und Verbrechen. Der Mythos Nero in der Kunst” zu sehen ist. Delacroix gehört zu den Wegbereitern der künstlerischen Moderne; zu seinen bedeutendsten Werken zählt das weltbekannte Gemälde “Die Freiheit führt das Volk” von 1830. Die Kunsthistorikerin Julia Niewind stellt am Dienstag, 9. August, 19 Uhr Künstler und Werk in einem reichlich bebilderten Vortrag vor, anschließend wird das Delacroix-Gemälde “Der Schauspieler Talma als Nero” besichtigt.

Dienstag, 9. August, 19 Uhr
Stargäste im Stadtmuseum: Eugène Delacroix
Bildvortrag von Julia Niewind
Eintritt: sechs Euro


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.