Steff Becker-Band im Brunnenhof – Groß im Groove

Back to the roots: Steff Becker spielt mit seiner Band am 8. Juli im Brunnenhof.

Back to the roots: Steff Becker spielt mit seiner Band am 8. Juli im Brunnenhof.

TRIER. Eigentlich braucht es nicht viel, damit Steff Becker und seine Band grooven wie eine gut geölte Dampflok in voller Fahrt. Eigentlich nicht. Aber wenn es gewünscht ist, hat seine Band so einiges in petto: Gitarre, Bass, Schlagzeug, Cajón und Saxophon beispielsweise. Und dazu selbstverständlich die unnachahmliche Stimme von Steff Becker selbst, die in Trier und der Region schon tausende Fans auf ihre Seite gezogen hat. Am kommenden Mittwoch, 8. Juli, ist die Steff Becker Band zu Gast bei der Reihe „Musiker im Brunnenhof“.

Seit über 30 Jahren steht Steff Becker im In- und Ausland auf der Bühne, ob zu dritt oder zu sechst, ob plugged oder unplugged, ob mit eigener Band, Bigband oder Orchester. Doch weil weniger bekanntlich mehr ist, kehrt der passionierte Musiker nun zu seinen Wurzeln zurück und sucht in kleinen Clubs und auf ausgesuchten Festivals die Nähe zum Publikum.

Diese Nähe kann er im Brunnenhof haben: Auf der gemütlichen Sommerbühne im historischen Innenhof des ehemaligen Simeonklosters ist die Atmosphäre intim, der Sound perfekt und der Funke mit einem winzigen Satz mitten in den Zuhörerreihen – ganz egal, welches Genre die Band gerade bedient. Ob Rock, Funk, Soul oder Blues: Für Steff Becker zählt nur, dass er seine ausschließlich deutschsprachigen Texte zielsicher an den Mann oder die Frau bringt. Mit Begeisterung, Hingabe und natürlich – einem satten Groove.

Das Konzert der Steff Becker-Band beginnt um 19.30 Uhr im Brunnenhof. Der Eintritt ist frei. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur 1 Kommentar

Kommentar zu Steff Becker-Band im Brunnenhof – Groß im Groove

  1. Dani

    ich finde es wirklich klasse, dass sie sich all diese mühe machen und die informationen aufbereitet für uns präsentieren. weiter so!

     

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.