Studiengänge vereinen Kreativität und Technik

TRIER. Architekten und Innenarchitekten benötigen Kreativität, räumliche Vorstellungskraft, technisches Know-How und kommunikative Fähigkeiten. Was die beiden Studiengänge ausmacht und worin sich die Berufsbilder unterscheiden, erklären Professor Bernhard Sill (Fachrichtung Architektur) und Professor Martin Schroth (Fachrichtung Innenarchitektur) am Donnerstag, dem 6. Juni um 16 Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Trierer Agentur für Arbeit (Dasbachstraße 9).

Interessierte erfahren, wie die beiden Studiengänge aufgebaut sind, welche Inhalte vermittelt werden und welche Berufsperspektiven sich im Anschluss eröffnen. Die Hochschule Trier bietet, einmalig in Rheinland-Pfalz, den 8-semestrigen, kammerfähigen Bachelorstudiengang der Innenarchitektur an, ergänzt durch einen 2-semstriegen Masterstudiengang für Diplom- oder Bachelor-Absolventen. Das Architektur-Studium des Fachbereichs Gestaltung wird in zwei Studiengängen als Bachelor of Arts und Master of Arts angeboten.

Weitere Informationen gibt’s im BiZ unter 0651/205-5000 oder trier.biz@arbeitsagentur.de. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.