SWT feierten 36 sportliche Mädchen und Jungen

Die Stadtwerke Trier erhrten36 Mädchen und Jungen für ihre Siege und Platzierungen im SWT-Kids-Cup. Foto: SWT

TRIER. Volles Haus im Tagungsraum der Stadtwerke Trier: Am vergangenen Freitag, 22. Februar, wurden 36 Mädchen und Jungen für ihre Siege und Platzierungen im SWT-Kids-Cup gefeiert. Knapp 1.800 Kinder zwischen 8 und 13 Jahren sind in 2018 an den Wertungsprüfungen im Rahmen der SWT-Schullaufmeisterschaften, dem Trierer Stadtlauf, dem SWT-Flutlichtmeeting und dem Silvesterlauf Trier gestartet. Wer an drei dieser vier Läufe teilnimmt, schafft es in die Gesamtwertung des SWT-Kids-Cups.

SWT-Marketingleiter Johann Meyer begrüßte 160 Gäste zur Siegerehrung und bedankte sich bei den Teilnehmern, ihren Eltern und Fans, bei Organisator Marc Kowalinski von der Sportakademie Trier sowie bei den Vereinen PST Trier, Trierer Stadtlauf und Silvesterlauf Trier: “Wir haben uns im Sportsponsoring insbesondere die Jugendförderung auf die Fahne geschrieben – denn wie überall: ohne Nachwuchs geht es nicht im Sport. Der Kids-Cup ist ein tolles Beispiel, wie Jugendförderung und Talentsichtung hervorragend funktioniert. Daher haben wir uns die Sponsorenrechte bis 2021 gesichert.“

Bernd Michels, zweiter Vorsitzender des Stadtsportverbands, ist sich sicher: “Schon sechs Jahre gibt es den SWT-Kids-Cup. Diese Geschichte hat Zukunft, hat Bestand.“ In seinem Grußwort verdeutlichte er die Bedeutung von sportlicher Betätigung von Kindern. “Nicht nur die Bewegung, auch der Leistungsgedanke im Sport macht Kinder fit für die Zukunft!“

Der SWT-Kids-Cup geht im Jahr 2019 in die siebte Auflage und startet am 7. Mai mit den SWT-Schullaufmeisterschaften im Moselstadion. Weitere Informationen, Fotos der Veranstaltung und die Ergebnisse aus 2018 gibt es unter dem Stichwort “SWT-Kids-Cup“ hier. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.