Tag der Chancengarantie: Integration nimmt Fahrt auf

TRIER. 40 Flüchtlinge haben am Tag der Chancengarantie die Möglichkeit erhalten, ihren individuellen Fahrplan in die Ausbildung zu bekommen. Drei Teams mit je einem Berater der Industrie- und Handelskammer (IHK) Trier, der Handwerkskammer (HWK) Trier, der Agentur für Arbeit Trier sowie den beiden Jobcentern Trier und Trier-Saarburg analysierten die Fähigkeiten und Talente der Zuwanderer. Außerdem informierten sie, welche Berufsbilder für sie in Frage kommen, und stellten erste Kontakte zwischen den jungen Leuten und Unternehmen her.

Vor dem Ausbildungsbeginn steht häufig jedoch zunächst einmal der Integrationskurs, das Schnupperpraktikum oder ein gefördertes Langzeitpraktikum, die sogenannte Einstiegsqualifizierung. “Wir stehen bei der Vermittlung von Flüchtlingen noch ganz am Anfang”, sagt Heribert Wilhelmi, vorsitzender Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Trier. 2016 sprechen die regionalen Partner noch von einem moderaten Aufkommen an vermittlungsfähigen Flüchtlingen. Im letzten Jahr hat die Arbeitsagentur 24 Einstiegsqualifizierungen für Asylbewerber ermöglicht. Der Großteil der Flüchtlinge steckt noch in Deutsch- und Integrationskursen. “Das zeigt, dass noch ein weiter Weg zu gehen ist”, ergänzt Carl-Ludwig Centner, Geschäftsführer der HWK Trier.

Mehr als 100 weitere Flüchtlinge haben daher in mehrsprachigen Informationsveranstaltungen erste Informationen über das duale Ausbildungssystem erhalten. “Wir wollen den jungen Menschen zeigen, dass eine Ausbildung auf längere Sicht wesentlich sinnvoller ist, als ein schnell verfügbarer Aushilfsjob”, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Jan Glockauer. Damit möglichst wenige Reibungsverluste entstehen arbeiten die Trierer Wirtschaftskammern eng mit der Agentur für Arbeit und den jeweiligen Jobcentern zusammen. “Das ist ein entscheidender Beitrag zur Verbesserung des Integrationsprozesses”, ergänzt Glockauer. Der Tag der Chancengarantie sei ein gutes Beispiel für die enge Zusammenarbeit der Akteure.

Der Tag der Chancengarantie ist Teil des Aktionsplans zur schnelleren Integration von Flüchtlingen in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt, den der Ovale Tisch für Ausbildung und Fachkräftesicherung am 23. September 2015 zusammen mit der rheinland-pfälzischen Landesregierung beschlossen hatte.

Ausführlicher reporter-Bericht folgt!


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, inside54.de Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.