Tatort Kunstmarkt – Original oder Fälschung

Der Restaurator Dimitri Bartashevich bei der Arbeit Foto: Stadtmuseum Simeonstift

Der Restaurator Dimitri Bartashevich bei der Arbeit Foto: Stadtmuseum Simeonstift

TRIER. Während bei Kunstauktionen stetig neue Rekorde gebrochen werden, erschüttern immer wieder Fälschungen die Kunstwelt. Der erfahrene Restaurator Dimitri Bartashevich erklärt am Sonntag, 24. April, ab 11.30 Uhr im Stadtmuseum Simeonstift an Originalgemälden die Gesetze und Fallstricke des Tatorts Kunstmarkt. Anhand vieler anschaulicher Beispiele wird gezeigt, wie eng kriminelle Energie und künstlerischer Ausdruck beieinander liegen können. Einige praktische Ratschläge zum Erkennen von Fälschungen gibt der Referent dem Publikum natürlich auch mit auf den Weg. Der Vortrag dauert ungefähr eine Stunde, der Eintritt beträgt sechs Euro. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.