Unter Alkohol – Zwei Schwerverletzte und eine Unfall-Flucht

Der Kleinwagen wurde bei dem Unfall zwischen Igel und Fusenich völlig zerstört. Foto: Polizei Trier

Der Kleinwagen wurde bei dem Unfall zwischen Igel und Fusenich völlig zerstört. Foto: Polizei Trier

TRIER/IGEL. Bei einem Verkehrsunfall sind am Freitagabend auf der Kreisstraße zwischen Igel und Fusenich zwei Menschen schwer verletzt worden. Der Fahrer eines Kleinwagens hatte wohl wegen überhöhter Geschwindigkeit in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Auto verloren. Nach Angaben der Polizei stand er mit über zwei Promille erheblich unter Alkoholeinfluss.

Der 31-jährige Fahrer und sein 32-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall allerdings nicht lebensgefährlich verletzt. Nach ersten Ermittlungen der Polizei war der Fahrer mit seinem Wagen von der Straße abgekommen, streifte einen Baum und krachte kurz darauf in einen weiteren Baum. Laut Polizei stand der Fahrer mit zwei Promille deutlich unter Alkoholeinfluss. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Die beiden Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 5.000 Euro. Am Unfallort waren die Freiwillige Feuerwehr Igel, die Berufsfeuerwehr Trier mit Notarzt und Rettungswagen sowie die Polizeiinspektion Trier im Einsatz.

Unfall-Flucht unter Alkohol am Verteiler Ost in Trier

Am frühen Freitagabend flüchtete ein Trierer unter Alkoholeinfluss in Richtung Trier-Heiligkreuz, nachdem er mit seinem Mercedes zuvor am Verteiler Ost einen Unfall verursacht hatte. Der 47-Jährige hatte ein neben ihm fahrendes Taxi gestreift. Der Taxifahrer fuhr dem Flüchtenden nach und informierte die Polizei über den Fluchtweg. Diese konnten den Trierer schließlich in Heiligkreuz stellen. Ihm wurde ein Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Beide Männer blieben bei dem Zusammenstoß unverletzt. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf rund 3.500 Euro. (tr/et)

 


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.