Ute Bales: Bitten der Vögel im Winter

Die Schriftstellerin Ute Bales. Foto: Michael Spiegelhalter

TRIER. Zu einem Literaturabend mit Ute Bales lädt die Tufa am Sonntag, 5. Mai um 19.30 Uhr in den kleinen Saal der Tufa ein. Die Schriftstellerin erhielt 2018 den Martha-Saalfeld-Förderpreis des Landes Rheinland-Pfalz.

Mit “Bitten der Vögel im Winter” legte Bales einen mutigen Roman vor, der keine reine Fiktion ist: 1934 lernt Eva Justin während eines Lehrgangs für Krankenschwestern Dr. Robert Ritter kennen. Sie ist Anfang 20, er Mitte 30, verheiratet, Oberarzt mit besten Karriereaussichten. Sie ist bereit, als er fragt, ob sie seine Arbeit unterstützen will. “Saubere” Menschen ist sein Ziel. Eine “Rasse” ohne Makel.

Von Anfang an tut sie, was er sagt, hinterfragt nichts, sieht weg, wo es heikel wird, verbeugt sich vor jedem seiner Worte. Bald geht sie eine Beziehung mit ihm ein und folgt ihm 1936 nach Berlin, wo er zum Leiter der “Rassenhygienischen Forschungsstelle“ berufen wird. Die Gutachten, die sie erstellen, bilden die Grundlage für die späteren Deportationen in die Konzentrationslager.

Die Schriftstellerin wurde 1961 in der Eifel geboren und lebt heute in Freiburg. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.